Pfeil rechts
1

glaub mir wegen einen margen-darm infekt..platz nicht gleich was im kopf , und wenn du dir so viel sorgen machst dann lass dich vom arzt einfach nochmal untersuchen...dann bist du dir sicher
und bauchschmerzen hat jeder einmal ...

liebe grüße

29.07.2010 19:17 • #41


oh jeh wie du mich an meine eigene psyche erinnerst !!!
habe heute auch wieder so nen schei. gefühl ich könnte krank werden. bin schlapp und hab das gefühl ich könnte evtl. schnupfen oder grippe oder sonst was bekommen.
hab mir eben schon nen fieberthermometer gekauft weil meins kaputt war un dich das gefühl hatte ich wäre irgendwie wärmer wie sonst !
natürlich hatte ich kein fieber !!
ich kann es immer nicht glauben das das immer alles mein kopf mit mir anstellt !?
nächste woche habe ich nen termin in der tagesklinik um mich evtl. mal auf medikamente einstellen zu lassen. da bekomm ich wohl das nächste problem..........nebenwirkungen !! aber mal sehen was die sagen ob mir medis helfen könnten besser mit der angst umgehen zu können oder entspannter zu leben ohne den ganzen tag zu grübeln !?

31.07.2010 09:17 • #42



Ständig müde / was tun gegen die Müdigkeit? Erfahrungen

x 3


Hallo!

Ich fühle mich auch in letzter Zeit so kaputt und müde,könnte am Wetter liegen.



LG,FlorianD

31.07.2010 21:02 • #43


01.12.2010 10:11 • #44


Hallo

ich wache auch oft auf und bin soooo müde und schlapp und möchte am liebsten gar nichts machen. Das Problem ist, man muss was machen Sonst ist man in sonm Teufelskreis und kommt nicht mehr raus.

Aber hey, du hast doch schon viel geschafft du kannst wieder rausgehn. Mit der Schlappheit, gehts auch irgendwann vorbei.

LG

engel

01.12.2010 11:36 • #45


Danke Engel! Manche Tage gehts ja auch,aber dann kommt wieder so ein Sch...Tag der einen aus der Bahn wirft. Ist das denn normal für unsere Krankheit?Ulfine

01.12.2010 11:43 • #46


Hallo Ulfine, also dein Beitrag könnte glatt von mir stammen , ich erkenn mich wieder. Ich stell mir auch immer die Frage warum geht es an manchen Tagen und an anderen geht gar nichts obwohl der Ablauf der selbe ist. Bei mir ist ein neues Symptom aufgetaucht ich zittere so innerlich bei Anspannung, außerdem glaub ich das wir übersensiebel auf unsere Körpersymptome achten da brauch nur ne kleinere unpässlichkeit auftauchen die "gesunde"gar nicht warnehmen würden,und schon fängt der Kopf an zu spinnen.
LG katwes

01.12.2010 12:23 • #47


Hallo Ulfine,

ich denke schon, dass das "normal" ist, das man sich nicht jeden Tag gleich fühlt.
Bei mir war es auch so.

Wenn ich einen Tag hatte an dem ich mich einigermaßen wohl gefühlt habe, hatte ich abends schon gar keine Lust ins Bett zu gehen, denn ich wußte ja nicht wie es mir am Folgetag gehen würde.
Bin im Unterbewußtsein schon mit Angst zu Bett gegangen.
Meine Gedanken drehten sich fast ausschließlich um meine Krankheit (Angst und Panik ).
Somit habe ich mir selber einen Strick gedreht, der immer fester wurde.

Zitat von Katwes:
außerdem glaub ich das wir übersensiebel auf unsere Körpersymptome achten da brauch nur ne kleinere unpässlichkeit auftauchen die "gesunde"gar nicht warnehmen würden,und schon fängt der Kopf an zu spinnen.
LG katwes


Und genau d a s ist der Punkt

Ich habe nun von meiner Therapeutin gelernt neue und alte Symtome zwar wahrzunehmen, aber nicht zu bewerten....denn das tuen wir.

Wir müssen uns in so einem Augenblick klar machen, dass jeder Mensch körperliche Veränderungen spürt...sie für einen kurzen Moment akzeptiert und dann realisieren, ich bin eine von vielen die das spüren und es ist auch gleich wieder vorbei.

Nur so kommt man aus dem Teufelskreis raus.

Ich lebe gerade wieder ein ganz neues Leben ohne Angst und Panik.
Natürlich hoffe ich, dass es so bleibt. Habe einfach das Gefühl, dass in meinem Kopf ein Schalter umgelegt wurde

Diese Dinge kann man üben, nur zwischendurch nicht wieder anfangen zu zeifeln, man kann es tatsächlich schaffen!!!

Ich wünsche dir ganz viel Kraft!!!

LG Bibi

01.12.2010 13:33 • #48


Liebe Bibi! Ich gebe mir wirklich große Mühe,aber Du hast Recht wir nehmen unsere Symphtome einfach stärker wahr. Und wenn ich daran denke was Du geschrieben hast,wie´s Dir abends dann ergangen ist,da erkenne ich mich voll und ganz wieder. Gestern war ein ganz normaler Tag. Alles war ok,bin sogar im Schneegestöber Auto gefahren und war echt zufrieden mit mir. Gestern Abend mußte ich dann zur Physiotherapie(manuelle Therapie),habe auch noch Morbus Bechterew falls Dir das was sagt. Da habe ich schon gedacht...na morgen wirds Dir echt besch..... gehen. Und bums..so ist es dann halt auch gekommen. Schwindel,Herzrasen naja und das Übliche.Bin dann trotzdem unterwegs gewesen und hab meine Sachen erledigt.Aber das Warum ist immer da und die Zweifel.
EKG und Blut waren OB .Wir auch regelmäßig kontrolliert.
Glücklicherweise habe ich auch einen Platz in der VT ab März. Hoffe das dann Alles besser wird.Sind denn bei Dir alle Sympthome verschwunden oder hast Du ab und an auch nochmal irgendwas?LG und Danke an Dich Ulfine

01.12.2010 14:34 • #49


Danke auch Dir Katwes,da weiß ich wenigstens,das es mir nicht allein so geht. Jedes Sympthom wird stärker wahrgenommen. Das ist ja nicht immer so. Gibt auch Tage da störts mich nicht und das ist es woran ich manchmal so zweifel.Mal so mal so.Dann wird immerzu Puls und Blutdruck gemessen.....Aber Du weißt ja wovon ich spreche. Nochmal vielen Dank für Euer Mitgefühl, LG Ulfine

01.12.2010 14:40 • #50


20.10.2011 21:35 • #51


Hi Urmelchen,

Du bist weder faul noch träge,
Du schuftest zu viel.
Dein Körper zeigt dir einfach das Du Pausen brauchst.
Mach Dir ein gemütliches Wochenende.

Ganz viele liebe Grüsse
Jess

21.10.2011 08:49 • #52


Müdigkeit gehört manchmal auch einfach nur zu bestimmten psychischen Krankheiten.

21.10.2011 12:00 • #53


hallo jessilein,

danke für deinen tipp werde ihn beherzigen!!

21.10.2011 14:29 • #54


24.11.2011 13:13 • #55


Mir gehts auch so

24.11.2011 13:52 • #56


Ich glaube nicht, daß die Angst müde macht.
Wenn sie sich im Rahmen hält, muß das nicht zwingend sein.

Dann laß ich mich lieber von der Angst mit Adrenalin vollpumpen.
Nur müde zu sein ist schlimmer als die Angst, die Dich in macher Hinsicht wach hält.

25.11.2011 21:50 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

07.04.2012 16:23 • #58


Hallo kimbarus,

mir gehts manchmal genauso, nur das ich länger schlafe als du.
Ich weiß es nicht genau. Aber ich glaube das die Angst wirklich Müde macht.
Bin in der Früh auch antriebslos. Aber Abends gehts mir gut.
In der Früh, hab ich z.B mehr Angst, als Nachmittag, weil wenn ich total Müde bin, hab ich noch mehr Angst, raus zu müssen.

Vielleicht können Dir andere mehr weiterhelfen.
Kopf hoch, du bist nicht die einzig, der es so geht.

Wünsche Dir schöne Feiertage

LG

07.04.2012 16:56 • #59


Hallo,

hört sich nach Depressionen mit einer Angstörung an. Bei mir war das auch so, nachts konnte ich nur ein paar Stunden durchschlafen, dann war ich wach, manchmal konnte ich gegen morgen noch etwas schlafen. Tagsüber war ich immer müde und total antriebslos und immer nur am Grübeln, und außerdem Panikattacken.

Mir hat Citalopram da rausgeholfen und eine Therapie.

07.04.2012 16:58 • #60



x 4


Pfeil rechts



Dr. Hans Morschitzky