Teddyb
jaaa körperlich bin ich ja untersucht dran kann es eig nicht liegen wegen den mangeln nheme ich schon tablette

10.01.2016 14:41 • #121


12.07.2016 12:30 • #122



Hallo Kat,

Ständig müde / was tun gegen die Müdigkeit? Erfahrungen

x 3#3


Natürlich schlaucht die ständige Angst und das permanente Denken unheimlich.
Da ist es ganz normal, dass man müde und antriebslos ist !

12.07.2016 13:26 • #123


Leider ist es jeden Tag so . jeden Tag trotz 9 Stunden schlaf .

12.07.2016 13:59 • #124


Salzkristall
Lies dir das mal in Ruhe und genau durch, vielleicht wird dann so manches klar:

http://www.onmeda.de/krankheiten/angsts ... 527-4.html

12.07.2016 14:35 • #125


Bin auch immer müde und das macht mir angst

27.07.2016 22:48 • #126


LadyyyyX
Könnte ja auch eine Glutenunverträglichkeit sein oder ein Mangel?

29.07.2016 11:12 • #127


Laura9501

06.04.2017 18:43 • #128


Stress und Überforderung machen müde. Ich denke, am besten wäre eine kleine Auszeit bzw Unterstützung. Sprich mal mit Opa und Oma, ob man da was machen kann. lg

06.04.2017 19:12 • x 1 #129


Laura9501
Ja die Oma passt ab und zu mal auf.. aber richtig entspannen kann ich dabei nicht.. muss dann den Haushalt etc. machen.. kann es überhaupt nicht leiden wenn dann was liegen bleibt.. selber schuld ich weis Aber diese Gefühle beängstigen mich einfach wieder nur..

06.04.2017 19:18 • x 1 #130


Ich verstehe das schon total. Aber mach dir bitte nicht zu großen Druck. Das führt höchstens zum burn out. lg

06.04.2017 20:06 • x 1 #131


Es wäre gut,wenn Du Dich selbst an erste Stelle stellst,genaugenommen ist das sogar Deine Pflicht,da Deine Kinder von Dir abhängig sind.
Also ist es wichtig,dafür Sorge zu tragen,dass Du Dir ausreichend Ruhe verschaffst um immer wieder auftanken zu können.
Der Wäschekorb kann auch mal ein,zwei Tage stehen bleiben,Du wirst sehen,die Welt dreht sich weiter.
Als erstes frag Dich immer selbst,wie es Dir geht.
Und die gute Nachricht lautet: auch recht kurze Ruhephasen (mal eine halbe Stunde Nickerchen) wirken schon Wunder.
Man muss nicht den halben Tag im Bett oder auf dem Sofa verbringen um zwischendurch mal runterzukommen.
Dein innerer Antreiber/Kritiker scheint ziemlich streng mit Dir zu sein,wenn er Dich zu sehr beherrscht: Es gibt denke ich einiges an Literatur zum "inneren Kritiker",die würde ich Dir empfehlen.

Und dass Du Dir schonmal was raussuchst,wobei Du gut entspannen kannst,das kann auch Deine Lieblingsserie im TV sein oder ein leckerer Tee,ein heisses Bad...und immer dran denken:was Du für Dich tust,tust Du auch für Deine Kinder!
Die spüren das,ob Du abgekämpft bist oder weitgehend in Deiner Mitte.
Sei ihnen ein Vorbild in punkto Selbstfürsorge.

P.S.:Und wenn es finanziell drin ist,besorg Dir eine Haushaltshilfe für 2-3 Stunden in der Woche,das entlastet ungemein.

07.04.2017 13:16 • x 2 #132


27.05.2017 13:24 • #133


Mindhead
Ja ich kenne das.
Wie hast du denn geschlafen?
Wie geht es dir denn sonst?
Versuch mal an die frische Luft zu gehen, das vollbringt öfter Mal Wunder^^

27.05.2017 13:30 • #134


Zitat von Mindhead:
Ja ich kenne das.
Wie hast du denn geschlafen?
Wie geht es dir denn sonst?
Versuch mal an die frische Luft zu gehen, das vollbringt öfter Mal Wunder^^


Ich drehe mich sehr oft und schlafe zu kurz.
Leide halt jeden Tag an panikattacken und Angst
Ich versuche dann mal bisschen raus zu gehen ..
Danke für die schnelle Antwort.

27.05.2017 14:12 • #135


Mindhead
Dann wird die das auf jeden Fall auch Energie rauben :/ Das ist gar nicht schön.

Bist du in Therapie?

Kein Problem
Versuch es erstmal mit raus gehen, sonst mach dir einen Kamillentee (ich finde das beruhigt gut), auch wenn du schon müde bist. Es ist trotzdem wichtig, dass dein Körper sich beruhigen kann

27.05.2017 14:26 • #136


Zitat von Mindhead:
Dann wird die das auf jeden Fall auch Energie rauben :/ Das ist gar nicht schön.

Bist du in Therapie?

Kein Problem
Versuch es erstmal mit raus gehen, sonst mach dir einen Kamillentee (ich finde das beruhigt gut), auch wenn du schon müde bist. Es ist trotzdem wichtig, dass dein Körper sich beruhigen kann


Leider bin ich noch nicht in therapie , will aber dringend da ich erst 19 bin .. Noch viel zu jung für solche Ängste vor krankheiten und Tod usw.
Ja ich versuche das mal

27.05.2017 14:35 • #137


Mindhead
Ich bin auch erst 19...
Wenn du dich Mal austauschen willst kannst du mir immer schreiben

27.05.2017 15:03 • #138


15.06.2017 20:19 • x 2 #139


Genau diese Gedanken hatte ich heute erst. Ich versuche mich dann immer auf etwas zu konzentrieren was mal nichts mit Krankheiten, Ängsten, etc. zu tun hat. Lief bei mir heute auf lustige Tiervideos heraus

15.06.2017 20:22 • #140





Dr. Hans Morschitzky