Pfeil rechts

Hallo,
seit 4 Wochen (angefangen nach einer Erkältung) habe ich wehchlend folgende Symptome: Druckgefühl an der Schläfe, pulsierendes gefühl in der Schläfe/Arterie, manchmal Sticht es kurz schmerzhaft. es macht mich wahnsinnig weil es nicht mehr weg geht. meine hausärztin hat nichts gemacht und mir neurexan verschrieben(vor 3 wochen). als dann vor 2 wochen der druck so stark war bin ich abends in die notaufnahme gefahren, und dieser arzt meinte dann es könnte mit den nebenhöhlen ausgehend von der zurückliegenden erkältung zutun haben. da es aber so hartnäckig ist frage ich mich woher das kommt, wie nebenhöhlenentz. fühlt es sich nicht an? ich habe den eindruck mit der arterie an der schläfe stimmt etwas nicht. oder ist es doch mal wieder auf meine momentan wieder stärkeren ängste, unruhe, nervösität zurückzuführen?
kennt jemand von euch diese beschwerden?

Danke und Liebe Grüße

20.11.2011 21:10 • 15.04.2021 #1


9 Antworten ↓


Hallo Lischen,

ich hab das auch manchmal und bei mir kommt es von Verspannungen in den Schultern. Dann massiere ich mich manchmal selbst. Ich habe deswegen auch schon mal Physiotherapie bekommen und hab der Therapeutin meine Beschwerden erklärt und ihr gezeigt wie ich mich dann selbst massiere und sie sagte das wäre völlig ok.

Wenn du beim Arzt warst wird der schon Recht haben. Da man, wenn viel gelegen wurde, verspannt ist, ist doch oft so.

Schläst du Nachts mit der Hand unter dem Kopf? Oder legst die Arm oberhalb deines Kopfes ab? Daher kommt das immer bei mir. Also versuch doch mal dich auf der Schulter zu massieren. Fühl mal ein bisschen und taste vom Hals seitlich die Schultern (oben auf der Schulter) ab. Manchmal kann sich dass auch bis vor zum Schlüsselbein ziehen.

Alles Gute!

22.11.2011 11:56 • #2



Seit einem monat druck an der linken schläfe

x 3


Also ich hab das auch des öfteren, wenn ich gestresst bin.
Es ist auf jeden fall jetzt nichts schlimmes, aber ein anderes rezept außer Mass. und entspannung habe ich nicht

24.11.2011 21:44 • #3


09.06.2019 20:34 • #4


Angor
Hallo

Warst Du denn bei einem Orthopäden? Oft ist eine Fehlhaltung schuld, die zu Verspannungen führt.
Da ich sehe, dass Du via Mobile on bist, wäre es möglich, dass Du unter einem "Handynacken" leidest, wenn Du viel am Handy tipselst.
https://ruecken-zentrum.de/blog/2018/01...schmerzen/

LG Angor

09.06.2019 21:10 • #5


Zitat von Angor:
Hallo

Warst Du denn bei einem Orthopäden? Oft ist eine Fehlhaltung schuld, die zu Verspannungen führt.
Da ich sehe, dass Du via Mobile on bist, wäre es möglich, dass Du unter einem "Handynacken" leidest, wenn Du viel am Handy tipselst.


LG Angor


Habe schon einen MRT hinter mir und alles drum und dran aber alles ist völlig okay. Beim Ortopäden war ich auch und da ist auch alles perfekt es muss was neurologisches sein.

09.06.2019 21:19 • #6


Versuche es mal mit wärme und schmerz mittel und zu not zum pychologen gehn

09.06.2019 21:24 • #7


Angor
Wenn Du ein MRT hattest und es nichts ergeben hat, heisst es nicht, dass Du keine Verspannungen haben kannst, das betrifft die Muskulatur und das Bindegewebe.

Wenn Du den Bereich im Nacken mit etwas Druck abtastest, fühlst Du da Verhärtungen oder Knötchen, und schmerzt es?

09.06.2019 21:25 • #8


14.04.2021 23:02 • #9


Probleme mit dem Kreislauf haben wir alle mal.
Besonders bei der aktuellen Witterung...eben noch Sonne,dann wieder Hagel und Sturm...

Wie ging es Dir denn sonst bisher?

Bist Du insgesamt zufrieden mit Deiner Lebenssituation?

15.04.2021 09:56 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky