hallo
ich brauche mal eure hilfe.
heut morgen kam nach zwei wochen mein rehaantrag zurück, was ja eigentlich sehr schnell ist. jetzt steht da drin, das ich in eine klinik soll, die 200km von mir entfernt ist.
wenn ich mal ganz ehrlich bin, will ich da nicht hin, da es mir zu weit ich und mich dann niemand besuchen kann =(
es gibt noch andere kliniken, die viel näher sind...
kann ich da was machen das ich in ne andere klinik kann oder muss ich dort hin?
ich wohne in rheinland pfalz und meine wunschklinik wär im saarland... darf ich jetzt nur in kliniken die in rheinland pfalzl liegen oder kann ich auch in ein anderes budensland?
bitte helft mir =(

17.09.2011 11:07 • 17.09.2011 #1


11 Antworten ↓


Hallo,
man hat ein Wahlrecht wo man hin möchte. Normalerweise hätte Dein Arzt das dann im Rehaantrag vermerken müssen. Ich weiss nicht, ob Du das jetzt nachträglich noch ändern kannst. Rede nochmal mit Deinem Arzt drüber.

Liebe Grüße
Claudia

17.09.2011 11:35 • #2


ach mal ganz im ernst, dem ist es doch egal wo ich hingeh oO
man kann wiederspruch einlegen, aber wie soll ich den denn begründen?

sehr geehrte bla bla bla,
laug §bla bla hab ich ein wunsch und wahlrecht meiner rehaklinik
von dem ich auch gebrauch machen möchte.
ich möchte nicht in die von ihnen genannte klinik, weil ??

ja und da kommts, ich kann doch nicht da rein schreiben weils
mir zu weit ist, weils nur schlechte beurteilungen über diese klinik gibt,
weil dort auch krebspazienten sind und ich mit sowas nicht klar komm
weil mein opa daran gestorben ist....

versteht ihr? welche gründe könnt ich da schon reinschreiben?!
oh man ich hab mich so darauf gefreut und jetzt könnt ich grad
heulen

17.09.2011 11:45 • #3


Hallo,
weisst Du in welche Klinik du möchtest? Gibt es eine in Deiner Nähe?

17.09.2011 12:00 • #4


ja klar gibt es welche in meiner nähe und die sind noch nicht mal 50km von mir entfern, deshalb versteh ich ja nicht wieso ich 200km weit weg gehn soll =(
und dann noch in ne klinik mit beschissenen bewertungen und krebspatienten!
ich hab sogar drei kliniken in meiner näche^^

17.09.2011 12:09 • #5


Schlaflose
Hallo Schizophrenia,

lege sofort Widerspruch ein, un denke dir irgendwelche Gründe aus, warum du nicht in die weiter entfernte Klinik gehen kannst, und warum du unbedingt in eine andere Klinik möchtest. Es muss ja nicht der Wahrheit entsprechen. Ich habe z.B. angeführt, dass niemand da ist, der sich um meine alte Mutter kümmern kann und ich jedes Wochenende nach Hause fahren muss, um nach ihr zu sehen, und jederzeit sofort zur Stelle sein muss, wenn es ihr schlecht geht. Naja, das war maßlos übertrieben, aber es hat geklappt.
Du könntest z.B. angeben, dass du wegen deinen Panikattacken keine so lange Anfahrt durchstehen würdest.

Liebe Grüße

17.09.2011 12:11 • #6


ja widerspruch werd ich einlegen. es ist auch wirklich so, meine mutter müsste mich ja dann fahren und die ist total unsicher wenn sie auf fremde autobahnen fahren muss

17.09.2011 12:14 • #7


Schlaflose
Das mit dem Autofahren ist vielleicht nicht genug, die könnten ja sagen, dass du dann mit der Bahn fahren sollst. Schreib lieber, dass du so eine lange Strecke allgemein nicht bewältigen kannst, mit keinem Verkehrsmittel.

17.09.2011 13:30 • #8


ok danke ich hoffe, dass reicht als grund

17.09.2011 13:32 • #9


Also irgendwie muss es ja auch alles gehen. Und wenn jemand Panik im Zug bekommt, dann kann der auch nicht mimt dem Zug fahren. Was soll die Behörde denn da machen? Nichts. Zur Not noch ein Attest vom Doc geben lassen.

Ich hab ne Bekannte, die hat niemanden, außer ihren Hund. Die sollte auch in die Reha und konnte sogar eine benennen, wo Hunde mitgenommen werden können. Ja, gibt es.

17.09.2011 14:01 • #10


ich werds mal probieren mal sehn was dabei rauskommt

17.09.2011 14:58 • #11




Sei doch froh das de mal aus dem alten Umfeld rauskommst und was neues siehst. Vieleicht waren die Krebspatienten mit auschlagebend als Übungsfeld für Dich um genau diese Ängste zu überwinden ?

Aber na klar kannst Du eine eigene Klinik wählen. Du mußt nur bei der Kasse nachfragen ob die die auch übernehmen.

Such Dir eine im Netz und frag da telefonisch nach ob die mit Deiner Kasse zusammenarbeiten und wann ein Termin frei wäre. So hast Du gleich ein adäquates Angebot welches Du der Kasse telefonisch unterbreiten kannst.

Anrufen oder Email ist schneller und Email auch noch nachweisbar Sitzt doch vorm Pc. Dann mach mal.

Das mit der Angst vorm Zug fahren zieht nicht. Sag ich Dir gleich

Die Therapien sind meist weit weg, um eben nicht ständig am Rockzipfel des Partners zu hängen oder an Mamas

Man soll ja selbständig werden. Außerdem kannste ja auch ein Medi füpr die Fahrt einehmen. Tavor oder so etwas.

Machen viele in der Situation. Und ist bei einmaliger Einahme auch nicht schlimm. Arzt fragen notfalls

Du mußt bedenken das Du nicht die einzige bist die nicht weit weg will. das kennen die schon zur genüge das Geleier von den Angstpatienten.

Wird die erste Zeit eh nix mit Besuch werden. Schätz ich mal. Denn es geht um Dich und keinen anderen. Erstmal wollen die rausfinden ob da vieleicht auch noch andere problkeme vorliegen die Dich belasten. (Partbnerschaft-Familie -Verwande -Bekannte - Arbeitgeber usw.) Wenn da jeden Abend der partner kommen würde , dann wäre man ja vor allem am Anfang total abgelenkt und würde sofort wieder in alte verhaltensmuster verfallen

17.09.2011 15:12 • #12





Dr. Hans Morschitzky