Schwupps

Hallo,

ich leide selber seit fast 4Jahren unter Panikattacken. Habe mir auch verschieden Bücher gekauft. Mittlerweile muß ich sagen das diese Investionen für die Katz waren. Was habt Ihr für Erfahrungen mit Büchern von Betroffenen für Betroffene gemacht?
In gewissen Maße haben die Bücher schon geholfen zumindest weiß ich jetzt ein wenig mehr über Panikstörungen etc. allerdings konnten mir die Bücher auch nicht wirklich helfen den sog. Teufelskreis zu druchbrechen. Habe sie auch Freunden mal ausgeliehen und die können sich im groben schon vorstellen wie es mir geht. Ein "normal" lebender Mensch kann mit solch einem Panikpatienten nicht viel anfangen. Das war das einzige positive was ich den Büchern abgewinnen konnte. Ein Teil meines Freundeskreises weiß jetzt was ein "Angsthase" so alles durchmacht.

CU

23.01.2006 22:55 • 27.01.2006 #1


3 Antworten ↓


Turmfee


Hallo Schwupps,

ich selbst habe mit solchen Büchern keine guten Erfahrungen gemacht.
In einem Buch (ich glaube es war von Doris Wolf) las ich, dass Ängste und Panikattacken sogar bis zum Herzinfarkt führen können...................

Naja, Du kannst Dir vielleicht vorstellen, dass es mich nicht gerade beruhigt hat *ggg*.
Vor Allem empfand ich es so, dass mich die Beschäftigung mit den Ängsten noch viel unsicherer gemacht hat.................d.h. dass ich mir die Situationen in denen ich Ängste habe, noch mehr bewußt gemacht hab und das somit meine Ängste (vor allem die Erwartungsangst) noch gesteigert hat.

Seitdem versuche ich, nicht mehr daran zu denken (will sagen: mich nicht mehr vorher zu erinnern, welche Stationen mir Angst machen und welche nicht) und mich völlig neutral der Sache zu nähern und abzuwarten, was dort passiert...................... manchmal klappt es, manchmal nicht *ggg*

Aber von Büchern rate ich grundsätzlich ab.................es sei denn man hat noch nie von dieser Erkrankung gehört, dann kann es vielleicht helfen, dass man weiß dass man nicht verrückt ist.................und dass es Anderen genauso geht.

Vielleicht geht es anderen Leuten anders............
Liebe Grüße!

25.01.2006 23:30 • #2


Schwupps


Ja genauso ging es mir auch. Je mehr ich über das Thema Angst gelesen habe um so schlimmer wurde es bei mir. Habe in verschiedenen Büchern über die Sympthome der Angst gelesen, einige Sympthome davon kannte ich andere wiederum nicht. Jedenfalls bin ich dann in die mir Panik auslösenden Situationen gekommen und habe mir so gedacht was ich noch alles für "Beschwerden" bekommen könnte. Ich habe zum Schluß nur nach darüber nachgedacht. Mir wurde dann auch angeraten nichts mehr über dieses Thema zu lesen.

Auch muß ich sagen das die dort beschrieben Weg aus der Angst mir alle nicht geholfen haben. Wenn ich dann solche Titel lese wie: "Frei von Angst und Panik. Ein praktischer Ratgeber zur Selbsthilfe." Kann ich nur drüber lachen. Also mir haben die Bücher nicht wirklich geholfen.

26.01.2006 00:06 • #3


FallenAngel_18


Hi,
hab schon vor kurzem paar gute bücher hier reingeschrieben,die mir selbst gut geholfen haben.
also wie gesagt : " Endlich angstfrei leben." von Lucinda bassett iz wirckl.wirckl. gut.iz n selbstholfeprogramm und sehr erfolgreich.sie litt selbst 12 jahre lang unter angststörungen, hat es besiegt und beschäftigt sich seitdem mit diesem thema um anderen zu helfen.
naja,auf jeden fall könnt ihr euch das buch holen.ich finds gut .sehr informativ und man lernt wieso man angst hat und dass diese oft etwas anderes nem sagen will...müsst ihr halt mal selbst lesen.
sonst würd ich auch abraten irgendwelche unbekannten schmöker zu kaufen--wenn schon ein buch,dann nen bestseller *g*. so mach ichs immer und hatte bisher erfolg ^^,

viel glück fallen angel

27.01.2006 23:25 • #4



Dr. Hans Morschitzky