Pfeil rechts

Vor10 Jahren,hatte ich das erste mal Panik und Angststörungen,nun ist es wieder da,aber ich n#bin wieder auf dem weg der besserung.wie? augen zu und durch sich der angst stellen das ist das beste bei mir hilft es jedenfalls.das einzige was ich leider festgestellt habe,ist das freunde und familie einen als simulanten und faul hinstellen.traurig aber wahr .würde mich freuen wen sich leute melden denen es genauso geht

05.02.2006 17:37 • 12.02.2006 #1


4 Antworten ↓


Hallo Amira,

mir ging es ähnlich wie dir, nach ca. elf Jahren kam die Angst zurück, hat sich so langsam wieder eingeschlichen...................
Mittlerweile schleppe ich die ganze Sache seit fast fünf Jahren mit mir herum und es wird nicht besser!
Leider habe ich keine Lösungsansätze für Dich, denn ich weiß selbst nicht mehr, was ich dagegen tun soll. Ich habe zwei Jahre lang eine kognitive Verhaltenstherapie gemacht und nachdem das auch nix brachte, habe ich Medikamente ausprobiert. Diese modernen Ssri´s. Danach ging es mir schlechter als vorher.

Deine Methode mit "Augen zu und durch" ist wohl das Beste, was man machen kann. Sobald ich den Mut dazu habe, werde ich es auch ausprobieren

Bleib dabei!!
Grüße!!

06.02.2006 01:19 • #2



Nach 10 jahren kam die angst zurück

x 3


hallo karotte danke für dein fetback seit paar tagen is bei mir auch wieder so ein komisches gefühl da, ich würde das aber nicht als angst beschreiben, eher so verschoben irgendwie und so ein gefühl als wenn es einem den boden unter den füßen wegzieht,ich denke mal das es daran liegt das ich durch meine ständigen magenschmerzen auch noch depressionen bekommen habe.weißt du bei mir ist es auch so das ich von meiner familie als simulant hingestellt werde, das ist echt schlimm wenn du niemand hast wo deine krankheit versteht.dan ist ja klar das es nicht besser wird.naja aber bei der angst haben mir die neuroplant tabletten auch gut geholfen obwohl die pflanzlich sind.probier die mal aus die wirkung tritt nach 2 wochen ein . und wie gesagt nimm deinen mut zusammen und geh durch die angst du wirst sehn nach paar mal ist sie weg.wo vor hast du denn genau angst?gruß amira

10.02.2006 14:57 • #3


Du wirst von Deiner Familie als Simulant hingestellt?
Ja, da wird es wirklich schwierig........

Wovor ich angst habe? Naja, das ist sehr komplex. Es sind alle Situationen aus denen ich nicht schnell genug "weg" kann. Stau in der Stadt, Warteschlange an der Kasse beim Einkaufen, Elternabend in der Schule, Zahnarzt...........naja, alles halt, wo man nicht schnell verschwinden kann, ohne aufzufallen

Neuroplant habe ich noch nicht probiert, dafür aber Dysto loges. Hat gar nicht geholfen, leider!!
Und meine Erfahrungen mit den üblichen Psychopharmaka (Cipramil) waren katastrophal und kann ich nicht weiterempfehlen.........

Wenn Du etwas findest das hilft, sag mir bescheid !

Alles Gute!!

11.02.2006 23:50 • #4


Das kenne ich auch alles,es ist schon schlimm so ein Leben führen zu müßen,aber man kann es schaffen so einigermasen wieder normal leben zu können.also wen pflanzliche mittel für dich zu leicht sind ,dann kann ich dir nur noch empfelen dir imap spritzen zu lassen das hat vielen bekannten wo ich habe gut geholfen,und ist auch nicht so extrem stark. man wird eimal in der woche gespritzt,ich hatte das zu meinen schlimsten zeiten auch. aber wie gesagt am besten ist es sich der angst zu stellen, die angst zu lassen ich habe den mut auch nur bekommen weil ich endlich wieder mit meinen kindern mehr unternehmen wollte.hast du jemand wo mit dir die paniksituationen durchstehen würde?wen die angst am höhepunkt ist wirst du merken wie sie langsam abklingt und das du nicht umkippst oder so,wenn du das 3 mal geschafft hast dann kanst du deiner angst aufwiedersehn sagen.und ich denke nicht das es dann wieder einen rückfall gibt. bei jeder unruhe gehe ich z.b. gleich in den supermarkt so das es gar nicht mehr so weit wie früher kommen kann,das einkaufen war auch meine angst pur. du wirst es auch bestimmt schaffen°!ich muste früher 4 tabletten am tag nehmenund nun noch 1 pflanzliche

12.02.2006 01:54 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky