Pfeil rechts

Ich bin jetzt drauf gekommen ich achte manchmal voll auf meine atmung und komm dann drauf ich atme ja viel zu schnell also kommt dann herzrasen und die angst keine luft zu bekommen!

angefangen hat das weil mir eine freundin gesagt hat die bei mir geschlafen hat das ich viel zu schnell atme!

hat das von euch auch jemand?

lg sarah

17.12.2009 03:14 • 17.12.2009 #1


4 Antworten ↓


Huhu,

noe kenn ich nicht, aber wie kommt Deine Freundin darauf, dass Du zu schnell atmest ?

Sie kann das doch gar nicht entscheiden, vielleicht hast Du nur geträumt - da ist die Atmung auch oft schneller.

Mein Mann atmet auch viel schneller als ich - das merke ich immer beim kuscheln

Da gibts ja keine Regel - vor allem wenn Du anfängst Dich zu beobachten bist Du schnell in einer Spirale drin, und da kommste schlecht wieder raus.

WEnn es Dich bisher nicht gestört hat, dann lass es auch gut sein.

LG
Gabi

17.12.2009 09:23 • #2



Meine atmung ist seltsam ? =/

x 3


Loki
Hi Sarah

Mach dir keine Sorgen, jeder hat seinen eigenen Rythmus, manche schneller andere langsamer. Deine Freundin hat nen Knall...vielleicht atmet sie ja zu langsam? (ne Quatsch) Ich achte auch immer total drauf aber es is schwachsinn.....dein Körper würde schon Bescheid geben wenn was net stimmt. Solange du ok bist und dich wohl fühlst is deine O2 Sättigung total in Ordnung.

Denke nicht dran ich weiß das ist schwer. Meine Psych. sagte sie haben 21 Jahre richtig geatmet also tun sie das auch jetz. Ich denke du hast PA oder zumindest ne Angststörung.

Mach dir keine Sorgen

LG Loki

17.12.2009 12:52 • #3


Es gibt tatsächlich ne Krankheit, da ist die Atemfrequenz erhöht, aber auch damit lässt es sich ganz normal leben. Und die äußert sich auch mit ganz anderen Krankheitszeichen.

Ich glaube einfach, deine Freundin hat dir da nen Floh ins Ohr gesetzt und jetzt versteifst du dich da darauf und beginnst die Sache zu beobachten
Es gibt kein normal viel atmen und kein zu langsam atmen.. je nach Mensch und Situation ist der Atem immer unterschiedlich.
Muss ja auch so sein.

Lass dir nix einreden, du atmest bestimmt ganz normal.

Zu meinem Freund meinte ein Mädchen auch mal, er würde beim Essen und Trinken so laut schlucken. Ich finde, es klingt ganz normal, und es hat sich bisher auch keiner sonst darüber beschwert.

Liebe Grüße,
Pilongo

17.12.2009 14:46 • #4


Hallo an alle

ich habe das gegenteilige Angewöhnt. Ich halte die Luft an in Streß- oder Angstsituationen. Dadurch versuche ich Gefühle und Gedanken ,,anzuhalten oder zu unterdrücken........
Ich atme dann sehr flach und auf gar keinen Fall in den BAuch.......

Mittlerweile mache ich einmal am Tag eine Atemmeditation und achte auch sonst immer mal wieder auf meinen Atem........
Es ist ja bekanntlich nicht sehr gesund den Atem anzuhalten und natürlich auch nicht zu schnell zu atmen.

Wenn ich z.B. nicht einschlafen kann dann versuche ich ruhiger und tief in den BAuch zu atmen...das hilft

Also ich finde das es sehr wohl falsche Atemweisen gibt und es hilft mir sehr wenn ich bei ANgst oder Streß auf meinen Atem achte, dadurch kann ich mich beruhigen.

LG

17.12.2009 16:27 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky