Pfeil rechts
14

Fabian7
Hallo. Ich habe seit gestern einen Schnupfen mit gelblichem Auswurf und kleines halskratzen. Ich war gestern trotzdem arbeiten und gleich muss ich in die spätschicht. Ich arbeite schon sehr körperlich mit viel umgebungslärm und öfters Hitze. Ich habe jetzt große Angst arbeiten zu gehen, weil ich ja die Symptome habe und dann denke das das aufs Herz, Lunge oder was anderes geht. Aber ich habe auch Angst davor das ich meinen Chef enttäusche wenn ich krank mache. Was soll ich tun?

30.08.2022 11:46 • 01.09.2022 #1


16 Antworten ↓


Wofo
Hallo wenn es dir nicht gut geht
Dann ist das nunmal so hole dir eine
Krankmeldung was bringt es so zuarbeit
Zugehen wenn es ein mies geht ruhe
Dich aus paar tage


LG

30.08.2022 11:54 • x 1 #2



Krank zur Arbeit?

x 3


Fabian7
@Wofo naja meine Familie sagt ich soll ruhig gehen, weil ich nur einen Schnupfen habe mit ein bisschen halskratzen

30.08.2022 11:56 • x 1 #3


Afraid1992
Wenn du krank bist, bleib zuhause und ruhe dich aus. Eine verschleppte Erkältung kann tatsächlich aufs Herz gehen. Es dankt dir am Ende sowieso niemand und wenn du dich krank zur Arbeit schleppst und evtl noch die Kollegen ansteckst, ist niemandem geholfen.

30.08.2022 11:59 • x 4 #4


Fabian7
Zu meiner Person nochmal ich leide seit vielen Jahren über psychische Probleme (Krankheitsangst)

30.08.2022 12:11 • #5


Fabian7
Also meine Sorgen werden jetzt noch größer, weil ich einfach Angst habe vor einer möglichen Herzmuskelentzündung und Angst davor mich kurzfristig krank zu melden.

30.08.2022 12:13 • x 1 #6


Schokowaffel_97
Hey,
kenne die Angst davor sich krankzumelden und ich wäge davor 100000 Mal, ob ich Zuhause bleibe oder nicht. Aaaber, wie schon oben gesagt wurde, nutzt das niemanden, wenn du krank zu Arbeit gehst, weil du dann deine Kollegen anstecken kannst. Dann ist das nämlich so, dass dann auch die anderen Kollegen ausfallen und das ist noch gravierender, als wenn jetzt nur du für ein paar Tage ausfällst

Im Falle einer Herzmuskelentzündung, fällst du wahrscheinlich noch vieeel länger aus. Ich würde es nicht riskieren und einfach ein paar Tage der Arbeit fern bleiben.

Es kommt natürlich immer drauf an, wie du dich fühlst. Klar, bei einem Schnupfen blieb ich nicht Zuhause, aber wenn du dich auch schlapp fühlst mit Kopfschmerzen etc. ist es was anderes und du kannst dich wahrscheinlich nicht so gut konzentrieren. Damit ist ja auch niemanden geholfen, wenn auf der Arbeit deswegen Fehler passieren könnten.

30.08.2022 12:18 • x 1 #7


Afraid1992
Genau, das muss ich auch noch zu meinem Text von vorhin sagen.. wie @Schokowaffel_97 sagt. Läuft nur die Nase ein bisschen, dann würde ich mich auch nicht krankmelden. Aber man merkt ja, ob man noch mehr ausbrütet. Sich fiebrig fühlt oder schlapp und evtl auch Gliederschmerzen bekommt.. gerade weil du ja auch körperlich arbeitest und wenn das immunsystem geschwächt ist, sollte man halt keine körperlichen Arbeiten oder Sport machen. Von einer laufenden Nase hingegen bekommt man keine Herzmuskelentzündung

30.08.2022 12:22 • x 1 #8


Lina60
Ich möchte Dich auch dazu auffordern nicht zur Arbeit zu gehen. Nur Du allein fühlst wie es Dir körperlich und psychisch im Moment geht, und Du hast nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht Dir gegenüber achtsam zu sein !

30.08.2022 12:23 • x 1 #9


Fabian7
Naja ich habe Schnupfen mit gelblichen sekret. Und leichtes Halskribbeln. Kopf und Gliederschmerzen habe ich jetzt nicht.

30.08.2022 12:26 • #10


Fabian7
Muss ich mir da jetzt Sorgen machen, weil ich gleich zur Arbeit fahre

30.08.2022 12:26 • #11


Afraid1992
@Fabian7 wenn du gelblichen oder grünen Schleim hast, heißt das schon, dass der Körper gegen etwas ankämpft und das immunsystem ordentlich arbeitet. Wahrscheinlich kündigt sich die Erkältung gerade erst an. Wenn es dir schlechter geht, dann geh nach Hause

30.08.2022 12:28 • x 1 #12


Schlaflose
Ich gehe mit Erkältung nur dann nicht zur Arbeit, wenn ich Fieber habe und mich körperlich nicht in der Lage fühle. Allerdings arbeite ich im Büro. Angst vor irgendwelchen Folgen wie Herzmuskelentzündungen habe ich nie.

31.08.2022 06:20 • x 1 #13


Lillibeth
Ich gehe auch solange ich kann. Wegen einem Schnupfen bleibe ich nicht zu Hause . Ich bin aber auch nur 3 Vormittage im Büro, 2 im Homeoffice und ich habe ein Einzelbüro. Kann also keinen anstecken. Aber wenn ich richtig krank bin bleibe ich zu Hause bis es wirklich weg ist .

31.08.2022 06:24 • x 1 #14


JniL
Zitat von Fabian7:
Hallo. Ich habe seit gestern einen Schnupfen mit gelblichem Auswurf und kleines halskratzen. Ich war gestern trotzdem arbeiten und gleich muss ich in ...

Ganz ehrlich? Ich verabscheue solche Kollegen! Ich will nicht mit irgendetwas angesteckt werden. Schon gar nicht an der Arbeit wo ich nicht so einfach weglaufen kann.

31.08.2022 06:28 • #15


Fabian7
@Afraid1992 ich war Montag ja voll arbeiten wo es schon bisschen losging mit der Erkältung und Dienstag war ich einen halben Arbeitstag dort, wo es mir schlechter ging. Bin dann in der Arbeitszeit gegangen, weil ich gemerkt habe das ich bei den körperlichen Sachen zu schlapp und kraftlos dann bin. Habe jetzt bedenken oder Angst das ich mir deswegen jetzt eine Herzmuskelentzündung zugezogen habe. Wie siehst du/ihr das?

Bin seit Mittwoch früh krankgeschrieben. Hatte aber keine Gliederschmerzen und kein Fieber. Nur manchmal Kopfschmerzen und halt verotzt.

01.09.2022 16:05 • #16


Afraid1992
@Fabian7 Nein. Das geht in der Regel nicht so schnell. Wichtig ist, dass man aufhört, wenn man merkt, dass es einem zu viel ist, weil man eben doch körperlich schlapp ist. Das hast du ja auch getan. Das liest sich für mich nach einer normalen Erkältung, die einem natürlich auch Kraft rauben kann. Ruh dich aus, bis es dir wieder besser geht, du dich fit fühlst und dann ist mit Sicherheit alles gut.

Und gute Besserung

01.09.2022 16:11 • x 1 #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann