Pfeil rechts

Hallo,

seit meinem Klinikaufenthalt sind die Panikattacken deutlich schlimmer geworden. Anderes hat sich verbessert, insgesamt geht es mir verhältnismäßig ok.

Was mich belastet sind allerdings die Panikgefühle beim Einkaufen. Ich kriege es immer irgendwie hin, bekomme aber zunehmend schon Angst davor, wenn ich noch zuhause bin.

Das will ich nicht zulassen und versuche mich erst Recht den Problemen zu stellen. Dabei habe ich leider das Problem, dass meine Panik sich eigentlich erst hochschaukelt, wenn ich bezahlen muss.

Im Supermarkt selber geht alles soweit - sobald ich dann in der Kasse stehe und warten muss, geht es los. Im Moment der Bezahlung bricht es dann aus.....

Nun weiss ich nicht, wie ich hier verfahren soll. Ich kann ja unmöglich 30 Minuten an der Kasse stehen und Geld zählen, um den Effekt der Beruhigung zu abzuwarten.

Hat jmd. dahingehend eine Idee?

Ich habe schon an Busfahren gedacht, weil es dort ähnlich ist. Allerdings kann ich da jederzeit aussteigen, so dass mich das überhaupt nicht so extrem belastet. An der Kasse kann ich halt nicht weg, sobald 20 Artikel auf dem Band liegen.

Ich möchte auch nicht einzelne Artikel kaufen, um mir die Fluchtmöglichkeit offen zu halten. Ich möchte diese Situation provozieren, um die Angst zu verlieren!

08.11.2013 12:48 • 08.11.2013 #1


4 Antworten ↓


Vielleicht an einen Samstagmorgen und zu den Zeiten in einen großen Supermarkt gehen, wenn es wirklich richtig voll ist. Und dann auch bewusst an die Kasse stellen an der die meisten Menschen stehen.

Bist du vielleicht auch selbst schon drauf gekommen. Das war jetzt nur das was mir da spontan eingefallen ist

08.11.2013 13:02 • #2



Konfrontationstherapie hier schwierig - Suche Tipps!

x 3


Hey holgervon schaffe es besserim Supermarkt auch noch nicht sonst schon
Vereinbarte mit seinen Mann das er zum Markt kommt und es gegebenenfalls mit der Kasse
Managed.Kleine Erledigungen schaffe ich allein.

Mein Therapeut sagt man muss sich sagen egal auch wenn es sich nicht gehört du kannst alles liegen lassen und rau sgehen...hab auch schmal an der Kasse einfach Wahrheit gesagt und schon wurde es besser und sie wahren verständnisvoll und hilfsbereit.

Lg cooky

08.11.2013 13:05 • #3


Immer wieder ein kaufen gehen , üben üben üben, aber das weißt du sicher selber. der Kopf braucht Zeit bis er es kapiert hat. Haben die das in der Klinik nicht gesagt? Mir ging es einige Zeit genauso, sämtliche körperlichen Symptome, bin dann nochmal durch den Supermarkt gegangen, bis es wieder ging. Es legt sich, braucht aber Zeit.....
Alles Gute,

l.g. Waage

08.11.2013 13:40 • #4


Hi, hast du auch die Panik, wenn du mit Karte bezahlst? Ich finde es super, das du es trotzdem versuchst!

08.11.2013 13:57 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler