Pfeil rechts
2

Hallo,

ich fühle mich kommisch, dass ich hier schreibe.Offensichtlich habe ich auch angsterkrankung.Es wird immer schlimmer und schlimmer.Nachdem ich nicht ausser haus gehen konnte, jetzt bekome ich auch grosse angst alleine zu hause zu bleiben.das ist so paralisierendes und schreckliches gefühl,schwer zu erklären.ich fühle mich wie ein fisch ausser wasser.ich kann nichts dagegen machen.ich kann nichts mehre geniessen,jede morgen, wenn ich aufwache, denke ich-noch einen tag muss irgendwie vorbei gehen-und dann beginnt die hölle.mein arzt meint-ich sollte für gewisse zeit tavor nehmen.aber ich habe auch angst medikamente zu nehmen.was soll ich machen?habe keine hoffnung mehr.kann überhaupt eine angsterkrankung geheilt werden?oder das bleibt für immer-mal schwächer,mal verschäerfer?das ist kein leben!

13.06.2003 14:16 • 17.10.2013 #1


4 Antworten ↓


Hallo Olga,

du brauchst dich nicht komisch fühlen das du hier schreibst dafür ist das Forum ja da auch wenn in diesem leider sehr wenig los ist. Ich hab mich auch eine ganze Zeitlang nicht mehr alleine aus dem Haus getraut und teilweise ist das heute auch noch so. In solchen Situationen frägt man sich oft ob das Leben noch einen Sinn hat, ob das jemals wieder weggeht und man das Leben wieder genießen kann. Ich habe meine Angst jetzt auch erst 5 Monate aber schon sehr viel darüber gelesen und auch geschrieben was wirklich hilft. Auch ich nehme Medikamente die Angstlösend sind, die aber auch gleichzeitig nicht abhängig machen. Du mußt jedoch selber wissen ob du die Medies zur Unterstützung nehmen möchtest oder nicht was ich dir auf jedenfall raten würde ist eine Psychotherapie. Je eher du dich dazu entschließen kannst umso besser für dich und umso eher wirst du wenn es eine oder ein guter Psychotherapeut ist mit der Angst klarkommen. Das wichtigste ist Geduld mit dir selber haben und nicht aufgeben du schaffst es bestimmt da wieder raus zu kommen.

Liebe Grüße und ganz viel Kraft

Cornichon

13.06.2003 22:48 • #2



Kann eine Angsterkrankung geheilt werden?

x 3


hallo ich nochmal,

fast vergessen, tavor solltest du vielleicht nicht unbedingt nehmen, es macht in kürzester Zeit abhängig, agressiv und leitet Persönlichkeitsveränderungen ein.

Cornichon

13.06.2003 22:58 • #3


Ich bin nur neugerig-ob man ergendwann Angstfrei leben kann?
Ich hoffe es!
Wenn ich so überlege-Angst ist mein ständiger Begleiter!
Mal mehr- mal Jahre weniger!

17.10.2013 18:59 • #4


natürlich kann sie geheilt werden! aber sicher nicht indem man medikamente nimmt. ich versteh eh nicht warum die ärzte immer gleich tavor oder andere benzodiazepine verschreiben, wo das zeug doch süchtig machen kann. ich hab genug in der klinik getroffen, die abhängig waren. dabei gibts auch anderes, zb prometazin. beruhigt auch, macht nicht süchtig. aber auch nicht ideal, finde es ohne medikamente besser. klar erleichtern die es einem erstmal. aber man muss eh lernen,mit der panikattacke klarzukommen. und hat alles nebenwirkungen.

man sollte halt ne psychotherapie machen. und das wirklich umsetzen was man dort lernt. sich fragen was im leben nicht stimmt, wo man nicht ganz ehrlich zu sich selbst ist, wo der ärger liegt. und wenn man diese lebensumstände ändert, kann auch die angst verschwinden.

viel sport machen unterstützt sehr gut dabei.

17.10.2013 19:07 • x 2 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky