Pfeil rechts
65

Hotin
Hallo Bettylein,

Du brauchst nicht solch starke Ängste zu haben.
Allerdings ist es etwas schwierig mit Dir in ein hilfreiches Gespräch zu kommen. Schaffst Du es noch, einmal auf etwas einzugehen, was hier andere oder auch ich sagen.
Solange Du nur antwortest, Ich habe aber Angst. Kann vermutlich nur wenig besser werden.

13.10.2023 19:38 • x 2 #41


Bettylein
Tut mir leid.
Ich habe es geschafft, dass ich heute nach Draußen gegangen bin. Jetzt sitze ich wieder hier vor dem PC mit Tränen.
Danke, dass du gerade schreibst

13.10.2023 19:39 • x 4 #42


A


Habe eine Angststörung Ich kann nicht mehr

x 3


Hotin
Hey, Du warst heute mal wieder draußen. Darauf kannst Du stolz sein.
Erzähle mal, wie lang Du unterwegs warst und was Du gemacht hast.

13.10.2023 19:42 • x 3 #43


mkaufmann
@Bettylein Ich weiß es ist unglaublich schwer. Aber von alleine wird die Angst nicht verschwinden.

Ich stehe jeden Morgen früh auf und gehe in den Supermarkt. Wieso? Um es zu üben. Vor ca. 2 Monaten konnte ich nicht mal alleine in den Supermarkt um die Ecke einkaufen gehen. Jetzt kann ich wenigstens dort alleine einkaufen gehen.

13.10.2023 19:49 • x 3 #44


Jojo21
@Bettylein
Hatte dir eine Forumsfreundschaft angeboten. Habe mir Sorgen gemacht als du nicht mehr online warst.
Das du es geschafft hast heute mal raus zu gehen ist ein erster Schritt. Weiter so.

13.10.2023 19:50 • #45


Bettylein
Danke euch

Ich bewundere dich für deinen Mut!

14.10.2023 01:13 • #46


R
Hey das klingt wirklich schlimm mir hilft Ablenkung von meinen Gedanken wenn du möchtest kannst du mir gerne schreiben und wir versuchen und gegenseitig von unseren Problemen etwas abzulenken versuch dich nicht in deine Ängste rein zu steigern und versuche das Leben nüchtern zu betrachten du darfst dich nicht so einschränken das nimmt dir die Lebensqualität du schaffst es da wieder raus

14.10.2023 01:25 • x 2 #47


Blue_Moon
Hallo meine Liebe,

ich bin neu hier und möchte dir schreiben, da ich ziemlich gut nachempfinden kann wie es dir geht.
Hab leider auch schon lange Probleme mit Angststörungen. Wenn die zuschlagen, kann ich überhaupt nicht mehr klar denken und steigere mich in für Außenstehende völlig unverständliche Probleme rein. Nicht weil diese Probleme wirklich welche wären, sondern weil mein Hirn einfach etwas braucht, wo es sich dran festbeißen kann. Wenn ich dann mal aus dieser Spirale rauskomme, kann ich plötzlich auch wieder klar denken und merke selbst wie völlig unnötig und irrational meine Sorgen waren. Kann dann selbst nicht mehr nachvollziehen wie ich vorher so kompliziert und realitätsfern denken konnte.

Ich denke also, das mit deiner Katze ist nicht der Auslöser für dein Problem, sondern eine Folge davon. Dein Hirn ist wie meines darauf konditioniert, über einem Problem zu brüten. Es braucht diesen Zustand irgendwie. Das Gehirn ist ja im Grunde eine Problemlösungsmaschine, bei einer Angststörung ist das aber übermäßig aktiv. Ist kein tatsächliches Problem da, sucht es sich selbst eins, indem es aus irgendetwas völlig harmlosem ein riesen großes Problem macht, um das es dann Tag und Nacht kreisen kann. Versuch dir das mal bewusst zu machen, dass diese Bedrohung, die du gerade spürst, gar nicht real ist. Dein Kopf spielt dir das nur vor. Mir hilft das jedenfalls, wenn ich mir das bewusst mache.

Und bitte glaub mir, ich kann dir zu 100% versichern dass du dir wegen deiner Katze keine Gedanken machen musst. Der Ausschlag ist definitiv ein reines Stressymptom. Du glaubst gar nicht was einem die Psyche alles vorspielen kann. Und falls es dich beruhigt: Ich habe tatsächlich eine Katzenhaarallergie (mit Pricktest nachgewiesen) und lebe trotzdem seit über 10 Jahren mit Katzen.

Alles Gute für Dich!

Und vertraue darauf: auch wenn du dir das momentan absolut nicht vorstellen kannst, es kommen wieder positive Zeiten in denen du das Leben spüren und die schönen Seiten genießen kannst. Versprochen! Ich spreche aus Erfahrung.

15.10.2023 16:09 • x 2 #48





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Christina Wiesemann