14

chsrsen
Nein noch nicht.
Ich versuche mich ja schon abzulenken es ist so schwer. Bei jedem komischen Gefanken kommt dieses komische Gefühl von innen.
Trotz 30mg Citalopram. Die nehme ich schon ewig. Seit 3 Monaten 30mg

07.09.2019 17:37 • #21


Flame
Auf 40 mg kannst Du ja noch hochgehen mit dem Citalopram ,vielleicht brauchst Du auch einfach noch ein Medikament zusätzlich zur Beruhigung.
Sprich mal mit Deinem Psychiater darüber.
Mir hat Amitriptylin gut geholfen,die Gedanken kamen zur Ruhe,allerdings kann es auch den Appetit deutlich steigern.
Weiss auch nicht,ob das mit Citalopram kombinierbar ist aber manchmal muss man ein Medikament auch wechseln.
Würde es aber zunächst weiter mit Citalopram probieren und ggf. auf 40 mg hochgehen.

Auf die Warteliste für Verhaltenstherapie würde ich mich auf alle Fälle schonmal setzen lassen.

07.09.2019 18:28 • x 1 #22


Lunaa
@Santo
Mir geht es genau so wie Dir... stecke da jetzt auch seit 5 Monaten in der Angst und habe auch langsam kein Nerv mehr dafür....

Lebensqualität leidet massiv... kann garnix mehr von dem tun was ich früher gern gemacht habe. Arbeiten ist auch unmöglich und das macht mich am meisten fertig. Fühl mich so nutzlos.
Auch ich habe zu lange kompensiert. Die letzten 3 Jahre waren voller Stress und mit vielen Sorgen und Ängsten besetzt. Zum Teil hätte ich einiges verhindern können. Ich hatte vieles selbst in der Hand. Zum Teil habe ich falsche Entscheidungen getroffen und mich immer mehr vernachlässigt und immer mehr anderen angepasst. Zum ersten Mal bereue ich etwas in meinem Leben....

Jetzt stecke ich in sovielen Ängsten drin dass ich garnicht den Mut habe Veränderungen vorzunehmen.

07.09.2019 20:02 • x 1 #23


Zitat von chsrsen:
Auch mich zerreißt die Angst. Trotz MedisSobald etwas schlimmes passiert in naher Umgebung bin ich unten. Habe Angst das es mich auch erwischt. Das schlimme bei mir ich habe kein Glücksgefühl





Ja das kenne ich nur zu gut ...
Aber es kann nur besser werden

08.09.2019 10:22 • x 1 #24


Heute ist der 3 Tag wo echt schon besser sind ...
Morgens noch aufgeregt vor dem Tag! Aber wenn es so bleiben würde wäre echt schön schon mal !
Ich bete echt jeden Abend das der nächste Tag noch besser wird !
War sogar vorgestern auf einem Geburtstag bis nachts um 2 und es ging ..
Gestern mit der Familie unterwegs gewesen und Zeuge eines Unfalls geworden wie ein auto einen Fahrrad fahrer voll mit genommen hat , und muss sagen hab echt super reagiert ausgestiegen beim hinlaufen zum Opfer schon Krankenwagen gerufen und mich dann um den Mann gekümmert ..
Die Autofahrt hat mich nur bissl fertig gemacht irgendwie aber es ging !
Ich hoffe so das es jetzt langsam aufwärts geht !

08.09.2019 10:32 • #25


Zitat von Santo:
Heute ist der 3 Tag wo echt schon besser sind ...Morgens noch aufgeregt vor dem Tag! Aber wenn es so bleiben würde wäre echt schön schon mal ! Ich bete echt jeden Abend das der nächste Tag noch besser wird !War sogar vorgestern auf einem Geburtstag bis nachts um 2 und es ging ..Gestern mit der Familie unterwegs gewesen und Zeuge eines Unfalls geworden wie ein auto einen Fahrrad fahrer voll mit genommen hat , und muss sagen hab echt super reagiert ausgestiegen beim hinlaufen zum Opfer schon Krankenwagen gerufen und mich dann um den Mann gekümmert ..Die Autofahrt hat mich nur bissl fertig gemacht irgendwie aber es ging ! Ich hoffe so das es jetzt langsam aufwärts geht !

Super!

09.09.2019 13:44 • #26


24.12.2019 12:43 • #27


Lillibeth
Da wird es heute einigen so gehen. Mir ähnlich. Es war ganz gut in der letzten Zeit und seit gestern Magenschmerzen, Übelkeit., würgen etc. Bescheuert. Ist doch nur Familie. Nehme heute mehr Opipramol und gehe jetzt mal in die Wanne, etwas abschalten. Können es eh nicht ändern. Ist wie es ist. Leider

24.12.2019 12:46 • x 2 #28


Zitat von Lillibeth:
Da wird es heute einigen so gehen. Mir ähnlich. Es war ganz gut in der letzten Zeit und seit gestern Magenschmerzen, Übelkeit., würgen etc. Bescheuert. Ist doch nur Familie. Nehme heute mehr Opipramol und gehe jetzt mal in die Wanne, etwas abschalten. Können es eh nicht ändern. Ist wie es ist. Leider




Ja aber wieso ist das so ? Aufgeregt ? Vor was ? Verstehe die ganze Sache nicht...
Ja abschalten werde ich jetzt auch mal versuchen mit halbe std Augen zu machen...

24.12.2019 13:02 • #29


Hedwig
Mir geht es auch so. Mir ging es monatelang gut und bei mir hat das tief genau eine Woche vor Weihnachten angefangen. Es ist schrecklich

24.12.2019 15:15 • x 1 #30


Thomas71
Ich hab gedacht ich wäre der einzige heute...bei mir auch seit gestern Abend um 18 Uhr bis jetzt noch ..selbst ich habe heute eine Tavor mehr reingeschmissen aber irgendwie wirkt es nicht richtig..aber warum es heute so gravierend ist kann ich mir nicht erklären..

24.12.2019 17:24 • x 1 #31


Ja das ist echt komisch oder ?
Mir geht es ganz genauso seit Tagen hoffe das legt sich wieder den ich habe mich schon damit angefreundet wie es anders war

24.12.2019 20:11 • #32


nikimiky
Mich kotzt das auch tierisch an! Mir geht es zwar nicht erst seit gestern oder einer Woche so, aber trotzdem. Das ist so zum kotzen einfach. Für mich stand schon vor einigen Wochen fest, daß Weihnachten und Silvester nichts wird dieses Jahr. Das wäre viel zu anstrengend.... Dabei mag ich vor allem Weihnachten sehr gern. sch. Psyche!

24.12.2019 20:36 • #33


Thomas71
Dieses Jahr finde ich es besonders schlimm..ich hatte über 14 Jahre meine Ruhe...und dann plötzlich wieder diese sch...ich hab 3 Freunde die es dieses Jahr auch erwischt hat... Panikattacken mit Depressionen..ich lag jetzt 2 Tage auf der Couch.. bin heute hoch weil ja Weihnachten ist ..und der Kreislauf machte schlapp..egal was man macht ist momentan falsch..mache ich kleine Schritte geht es 3/4 Tage gut ...und dann kommt gleich der nächste Schub..seit Tagen wache ich morgens auf immer gegen 6 Uhr mit Herzrasen...war echt schön soweit mich einweisen zu lassen...aber bringt auch nichts . müssen halt dadurch

24.12.2019 21:15 • x 1 #34


OurLastHope
Guten Abend, konnte den Tag heute auch kaum geniessen, ganze Zeit schwindellig und Kopfschmerzen und dazu noch Angst. Ich habe versucht etwas Freude zu empfinden aber unter den Umständen macht das keinen Spass. Hoffe das es nächstes Jahr wieder besser wird. Wünsche noch schöne Feiertage und ein besseres neues Jahr.

24.12.2019 21:29 • #35


Gaulin
schon krass, mir geht es genauso. Ich habe selbst entschieden Weihnachten nicht mit meinen Eltern zu verbringen aufgrund von Schwierigkeiten mit ihnen. Ich war auch echt cool damit, es war ok für mich. Und heute bin ich extrem traurig und genau aus diesem Grund: tief innerlich begraben wünsche ich mir genau so eine Familie, wie es einige haben. Die sitzen zusammen, beschenken sich, freuen sich, essen gut, spielen Karten oder gehen spazieren usw. Und was mache ich? Ich sitze hier alleine, zwar mit meinem Freund, aber dennoch ist es nicht der Heiligabend, den man sich wünscht. Mein Sohn ist bei seinem Vater über Weihnachten und ich komme mir so nutzlos vor, wieder wie ein Außenseiter, wie eine Abgeschobene, Ausgegrenzte. Ich habe versucht das Beste daraus zu machen, aber dennoch bleibt diese Verletzung, diese Enttäuschung. Der Wunsch nach einer intakten Familie. Gerade Weihnachten ist eben das Familienfest. Nun ja, so ist es... Weihnachten ist ja zum Glück bald wieder vorbei..
Trotzdem wünsche ich euch allen schöne Weihnachten.
Liebe Grüße
Gaulin

24.12.2019 22:27 • x 1 #36




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann