Pfeil rechts

Probiere es doch mal mit Autogenem Training .







Und bei dem hier ruhig aus und einatmen. Wie die Wellen rauschen

Hilft auch bei anderen Panikattacken Herzschmerz ect.pp

17.07.2011 20:44 • #41




Hier der Link

17.07.2011 20:45 • #42



Frage zu Panikattacken

x 3


hallo ihr lieben,

hab selbstverständlich mal an eine mutterkindkur gedacht die geht drei wochen. Aber ich habe urlaubssperre 6 monate. hab letzten monat erst wieder angefangen zu arbeiten. Und meint ihr dass es gut für so ein kleinen hüpfer ist wenn es so eine lange zeit nicht daheim ist? klar mama ist dabei, aber die umgebung ist ja total fremd und wenn man dann nach 6 monaten heim kommt ist bestimmt dass eigene bett wieder fremd ..ich glaube auch nicht dass mein Mann dass 6 Monate mitmachen würde wenn ich so lange nicht da wäre...3 wochen ja aber mehr nicht.

ich werde mich aber mal erkundigen, vlt. brauch ich einfach mal ne auszeit!! oder so

17.07.2011 20:49 • #43


Schlaflose
Hallo Urmelchen,

normalerweise dauert es sowieso mehrere Monate, bís man einen Platz bekommt, außerdem zählt eine Reha nicht als Urlaub. Stelle erstmal so schnell wie möglich einen Antrag. Wie lange eine Raha dauert, wird sowieso nicht von einem selbst, sondern vom Kostenträger vorgegeben.

18.07.2011 08:20 • #44


hallo ihr lieben!

freut mich zu lesen dass bei euch fast alles ok ist!
urmelchen, so ne klinik ist auf jeden fall ne option wenn die ambulante therapie dir nichts bringt... ich denke da auch so wie du....wenn man mit so nem würmchen lange zeit von zu hause weg ist ist das fürs kind sicher nicht das beste....dennoch musst du entscheiden wie schlecht es dir geht und ob es da nicht doch eine option wäre!

mike, schön zu lesen dass du so ne tollle woche hattest! es gibt halt momente da kann man sich selber nicht aus der situation holen weils einfach zu krass wird.autogenes training halt ich auch für ne gute idee....geht halt jeder anders mit um aber mir hat es damals schon sehr gut geholfen...leider nur dann wenn ich es zusammen mit ner freundin gemacht habe die solche kurse auch leitet....aber n versuch ist es wert! ich mache ja mittlerweile yoga und auch das tut mri sehr gut...hab mir ne dvd bestellt und arbeite damit fast täglich im moment!!

wünsche euch allen eine angehmene,stress und angstfreie woche!!

alles liebe!!

18.07.2011 09:53 • #45


Hallo liebe silli,

ja ist schwierig einzushcätzen. es gibt tage da geht es mir richtig gut, und dann wiederrum gibt es tage da geht es mir halt schlecht.

Zum beispiel die letzten 3 tage *toitoitoi* gings mir richtig gut ...

wenn du dass mit dem yoga etc. mal getestet hast sag mir mal beshceid. Mit sowas kenneich mich mal gar nicht aus .

Viel Erfolg bis denn dann

18.07.2011 15:18 • #46


Gesund werden oder nicht ?

Die Zeit wie lange man bleibt gibt der Versicherungsträger alleine nicht vor. sondern meist im Vorfeld wenn man schlau ist als Anhaltspunkt für den Versicherungsträger ein Neurologe mit einer Notwendigkeitsbescheinigung mit der man wesentlich schneller in Therapie kommt.

So als Tipp. Abgesehen davon wie bereits beschrieben ist eine Psychosomatische Klinik kein Urlaub , sondern Arbeit an sich selbst und wegen Krankheit kann keiner kündigen einfach so.

Außerdem gibt es auch Besuchszeiten für den herrn Gemahl, in manchen Kliniken sogar von der Klinik bereitgestellte gemütliche Doppelbettzimmer wofür man im gegensatz zum Hotel die Übernachtung NICHT bezahlen muss.

Es gibt auch Tagesmütter , so das ,die Kids beaufsichtigt werden,bis Papa abends wieder zu Hause ist und Mama etwas für sich in der Klinik tun kann

Außerdem ist wenn das Kind mit in eine Klinik kommt ,es ja nicht bei allem dabei, sondern wird betreut.

Was soll es auch später mit einer kranken Mama, wenn sich so früh wie möglich schon etwas ändern kann bevor es noch älter wird und alles noch bewußter mitbekommt.

Beispiel für ne Klinik mal hier eine wo ich selber war. Nix Krankenhausflair -

http://www.kliniken-wied.de/index.php?go=galerie.start

Bildergalerie betrachten.

Auch der Chef wird nicht glücklich sein wenn seine Mitarbeiterein eines Tages total ausfällt weil noch kränker als jetzt schon. Gibt bTherapien zwischen 6-12 Wochen . Selten heutzutage 6 Monate. Hatte ich mal 3 mal je 6 Monate

Muss aber jeder wissen was er tut

18.07.2011 16:50 • #47


hab mir dass mal durchgelesen, hört sich echt gut an ist aber echt weit weg. na ich werd mal schauen was sich da machen lässt, ich will ja auch kein urlaub machen davon redet ja niemand. aber vlt. tut auch mal einfach stressabbau gut und dann nebenbei halt noch die behandlungstherapie.

aber urlaub wäre trotzdem mal nötig.....

18.07.2011 19:57 • #48




Ja ich war ja 3 mal 6 Minate . Da hast Du auch viel Spass und auch Freizeit wo die Gruppe auch mal was anderes macht.

Zum reinen Stressabbau empfehle ich Dir vieleicht eine Klinik in Bad Camberg mit Moorbädern - Mass. und natürlich psychosomatisch. Zahlt auch die Kasse und ist sehr schön dort. Da gibt es auch Therapie wie Gruppengespräche usw, doch nicht so -wie soll ich sagen alles heftig nacheinander - Da hat man zwischendurch einj wenig mehr Zeit-für Reizstrom usw.

Übrigens für die,die,dies interessiert ein durchgehender Balkon auf jeder Frontseite falls man dem Nachbarn mal nen Besuch abstatten möchte

Muss aber erst mal gucken obs die noch gibt ...moment ich google mal.

Ha...lang ists her, doch ich hab sie gefunden. Hier bitte schön

http://www.pitzer-kliniken.de/inhalte/i ... &c=33&d=96

Die wäre was wenn Du es nicht so hektisch haben möchtest z.B.

19.07.2011 13:39 • #49


huhu,

danke für deine mühe hehe,

werde mal bei der krankenkasse nachfragen, meinste da reicht uach nen anruf oder muss ich dass direkt schriftlich machen?

LG

19.07.2011 17:21 • #50


hey urmelchen!
ja das kenne ich ja auch! es gibt tage da gehts einem richtig gut und dann wieder^^
bei mir ist es leider oft so dass ich die guten tage nicht genießen kann weil ich angst vor der angst habe und schoin wieder befürchte dass der nächste tiefschlag umso schlimmer werden muss...allerdings muss ich auch sagen dass es mir durch die tabletten ja schon viel besser geht und die therapie auch seine wirkung zeigt!
wie gehts dir denn heute??

alles liebe!!

20.07.2011 07:48 • #51


Hallo silli,

danke seit ein paar tagen geht es mir "gott sei dank" recht gut. Zwischendurch ein druckschmerz in der linkenbrust aber sonst ganz gut.

Ja die Angst vor der Angst hatte ich eine zeitlang auch. dann hat es wieder nachgelassen als ich länger keine beschwerden hatte, aber wenn man dann wieder über einen gewissen zeitraum beschwerden hat kommt dann auch wieder diese angst.

Das ist echt mies, aber ich glaube wir müssen versuchen die abzustellen wir können ja nicht immer warten bzw. angst schieben bis die nächste attacke kommt ..hört sich doch irgendwie witzig an aber es ist nicht schön ...

wie geht es dir denn sonst so, versuchst du dich abzulenken??

Drücker LG

20.07.2011 14:48 • #52


hey.

da geht es uns wohl ähnlich!
klar lenk ich mich ab! ich geh 2 mal die woche zum sport und habe immer viel um die ohren...das geht dann ganz gut...zu hause lenkt mein freund mich dann ab und alles ist gut!
fahren heute übers we nach thüringen zu verwandten;o) freu mich schon drauf!

und was gibts bei dir neues?

alles liebe!!

21.07.2011 09:29 • #53


hallo liebe silli,

dass hört sich echt toll an...ich wünsche euch viel viel spass in thüringen und erhol dich bisschen, versuch abzuschalten und mal was anderes zu geniesen!!

GLG

21.07.2011 12:30 • #54


Hallo!

Wiederkehrende Angstattacken, die nicht an einem auszumachenden Umstand, Ort usw. festzumachen sind, gibt es. Wird Panikstörung oder in der Fachsprache episodisch paroxysmale Angst genannt.

Gruß

21.07.2011 12:55 • #55


danke dir liebe urmelchen!

ich freue mich schon sehr drauf,obwohl ich im januar dort mit ner panik im kh gelandet bin! ich hoffe das wetter wird toll so dass wir einiges unternehmen können!

bis nächste woche mal;o)))

lg

21.07.2011 15:15 • #56


Hallo Bärenstark,

danke für deine antwort .

Es hilft schon wenn es sowas gibt und man weiss wo man dran ist

und silli: oki bis nächste woche mal wir lesen voneinander

21.07.2011 20:56 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

ich verstehe was du meinst ,so geht es mir auch.in einem moment sitze ich vor dem fernsehr und im näcksten laufe ich panisch durch die wohnung.das schreckliche ist das man sich nach der attacke immer schämt für sich selber.jedenfalls geht es mir so.

30.07.2011 03:13 • #58


hallo masanori,

wieso schämst du dich dafür? man brauch sich nicht dafür schämen..bei mir ist es so ich glaube ich check es noch gar nicht dass es panik ist, ich verbinde es immer direkt ich muss sterben. hört sich auch schrecklich an und schäme mich aber nicht dafür. Dafür sind wir hier.

Es kommt nunmal so. Vlt teilst du ja mit uns diesen weg und brauchst dich irgendwann nicht mehr zu schämen, denn für mich gibt es kein grund dafür.

Alles gute

30.07.2011 10:59 • #59


hallooo

wo seid ihr denn??

MIKEEE?? SILLI??

08.08.2011 21:08 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky