andi1975


57
2
@ lady: mit den links kann ich jetzt auf die schnelle nicht wirklich was anfangen.ist mir alles zu wenig konkret und eh schon alles 100mal gegoogelt

mir gings hier einfach um den buch tipp.ich finds gut-und ich habe schon so einige bücher hinter mir.


lg und alles gute!

12.10.2012 08:03 • #21


Hoffnungsschimm.


2040
103
77
@andi: ich habe mir das buch bestellt- das müsste iegtnlich morgen ankommen. kann ja mal berichten , wie ich es finde, wenn du möchtest?

12.10.2012 10:11 • #22


andi1975


57
2
ja!das würd mich interessieren

du kannst mir auch ne pn schicken,wie du willst.

lg!

12.10.2012 13:19 • #23


knutschmaus80


Ich hoffe in diesem Thread antworten noch ein paar...

Ich leide auch ganz schlimm an Depersonalisation und Derealisation.
Nun ist es seit 2 Tagen so, dass ich ein unglaubliches Gedankenwirrwarr in meinem Kopf habe. Mein Kopf ist wie verstopft... es geht nichts rein, aber auch nichts raus...
Und wenn ich abends im Bett liege, habe ich ganz komische Gedankengänge... Ich denke dann immer ich fange schon an zu träumen, aber frage ich zwischendurch, was denkst Du denn da für nen Quatsch... dann merke ich, dass ich eigentlich noch sehr wach bin.
Ich hab das Gefühl ich kann garnicht mehr richtig denken und kann auch keinen Gedanken fassen.

Wenn ich was sage, bin ich mir 5 Sekunden später nicht mehr sicher, ob ich es wirklich gesagt habe. Und wenn jemand mit mir redet, verstehe ich nichts, weil ich mich nicht darauf konzentrieren kann.

Kennt Ihr das auch? Gehört das auch zu Dissoziation?

06.11.2012 11:53 • #24


knutschmaus80


mmh... keiner da, dem es ähnlich geht?

06.11.2012 22:01 • #25


Cleoopatra


307
17
38
oh doch. ich verzweifel fast an der derealisation. ist eines der schlimmsten symptome finde ich. u hab auch noch nix gefunden, was auch nur ein bißchen dagegen hilft.

07.11.2012 10:27 • #26


knutschmaus80


Hey Cleoopatra,

ja, ich verzweifle auch... alles ist soweit weg, selbst meine eigenen Gefühle...
Ich fühle mich wie im Stand-By Modus...
Es fällt mir auch so schwer, diesen Zustand zu beschreiben...

Ich hab auch ständig Kopfschmerzen seitdem das Unwirklichkeitsgefühl da ist... Du auch?

07.11.2012 15:00 • #27


Amy87


1444
6
1
Ich habe immer öfter den Zustand , dass ich quasi neben mir in Situationen stehe und das Gefühl habe , ich beobachte mich nur. Manchmal Sage ich auch Dinge , wo ich mich dann frage, warum ich das Sage .. Oder ich erkenne meine eigene stimme nicht mehr wieder.

Vielleicht ist das ganze leben auch nur eine optische Täuschung und wir bilden uns das alles nur ein und existieren gar nicht.

07.11.2012 15:05 • #28


Cleoopatra


307
17
38
@ maus: ich hatte schon phasen mit starken kopfschmerzen aber das eher seltener. ob das mit der derealisation zusammenhing, kann ich so gar nicht sagen.

@ amy: ja, so sachen farg ich mich dann auch manchmal. oder ob ich gar nicht hierher gehöre u deshalb alles so fremd wirkt. ich hasse das so sehr. aber die dinge wird man ja am seltensten los, die man nicht akzeptieren kann. heut wars auch wieder schlimm. ich dacht mir dann irgendwann, vllt sollte man nicht das ziel haben, KEINE derealisation mehr zu haben, sondern MIT ihr leben zu können, also einfach keine angst mehr zu haben wenn sie da ist

was ich auch manchmal schlimm finde: wenn ich über die strasse laufe u voll derealisiert bin. ich hab dann das gefühl ich verlier den überblick u habe angst, ich könnte doch ein kommendes auto oder ne rote ampel übersehen. ist mir zwar nie passiert, aber ich muss mich da immer extrem konzentrieren. habt ihr das auch?

07.11.2012 16:28 • #29


Amy87


1444
6
1
Cleopatra, ich hab das alles schon erlebt. Manchmal bekomme ich gar nicht mit, dass eine Ampel rot ist und fahre fast drüber. Letzte Woche bin ich mit meinem Auto 10 cm vor der Leitplanke wieder wach geworden und hab das Lenkrad rumgerissen. Manchmal Falle ich auch oder stolper, weil ich irgendwie laufe und so viel Elan dabei habe, das ich nicht rechtzeitig Bremsen kann. Sowie das ich die Wohnung verlasse Und das licht in meinem Kopf meiner Meinung nach aus ist . Komme wieder und es ist an und ich wundere mich total .. Mein Psychologe hat mir Dissoziationen diagnostiziert , weil ich mich manchmal total abspalte von mir selbst und irgendjemand mein leben lebt. Ich komme mir dann so vor, als ob ich nur alle paar Stunden mal so nach dem rechten sehe und dann wieder nur zugucke , was mein Körper so anstellt.es hört sich total geisteskrank an, aber ich fühle mich nicht krank in dem Sinne . Mein iq ist auch normal bis Durchschnitt denke ich, ich bin berufstätig und stehe voll im leben, aber irgendwie weiss ich nicht immer, wo ich grad so bin . . Falls ihr das versteht

07.11.2012 16:52 • #30


Cleoopatra


307
17
38
ich versteh das absolut. ich merk dann zwar dass ich meine arbeit irgendwie noch hinbekomme, aber ich hab das gefühl, ich wär gar nicht da u frage mich dann immer, aber wo bin ich denn? oder mir fallen so dumme dinge ein wie, was wäre wenn das letzte stück bewußtsein jetzt auch noch verschwindet? dann wär man doch eigentlich tot. also wenn mein körper noch leben würde aber ich es bewußt nicht mitbekäme. ich versteh auch nicht wie man leute im koma viele jahre am "leben" erhält, denn das ist kein leben. auf solche themen komm ich dann...

ja aber was hat deine therapeutin gesagt warum du das hast? und vor allem, wie es wieder weg geht ??

07.11.2012 17:29 • #31


knutschmaus80


Sie meinte, dass der Körper das macht, um Gefühle, die man nicht aushält, abzuspalten. Würde bei mir auf jeden Fall passen...
Wie ich es weg kriege?? Das konnte sie mir auch nicht wirklich sagen. Sie meinte es sei am besten, es anzunehmen und dann würde es wahrscheinlich verschwinden...

07.11.2012 18:35 • #32


Cleoopatra


307
17
38
Zitat von knutschmaus80:
Sie meinte, dass der Körper das macht, um Gefühle, die man nicht aushält, abzuspalten. Würde bei mir auf jeden Fall passen...
Wie ich es weg kriege?? Das konnte sie mir auch nicht wirklich sagen. Sie meinte es sei am besten, es anzunehmen und dann würde es wahrscheinlich verschwinden...


das hab ich befürchtet wenn das so einfach wär, gell...

07.11.2012 18:47 • #33


knutschmaus80


Tja, da müssen wir wohl irgendwie durch... es bleibt uns ja doch nichts anderes übrig...

07.11.2012 18:53 • #34


Wasistheutelos


1
1

In trace sein

Hallo,
Ich gehe noch zur Schule und Mir ist bei der letzten Englischarbeit augefallen das ich beim Text schreiben wie in Trace war.
Dabei habe ich Mich so gefühlt als wurde ich schlafen und als ich fertig war habe ich Mich gefühlt als ob ich gerade erst aufgestanden bin und wollte fragen ob das jemand kennt?

03.09.2019 16:51 • #35


Mindhead

Mindhead


1104
12
418
Du meinst Trance?

Vermutlich hast du dich einfach wirklich sehr darauf konzentriert, dann kommt es mal vor, dass es sich genau so anfühlt Ist aber nichts schlimmes

03.09.2019 17:21 • #36


Flame

Flame


65
3
48
Du hast möglicherweise dissiziiert.
Das bedeutet,dass das Gehirn quasi "abschaltet",wenn eeine Situation da ist,die einen überfordert.

Es ist nichts schlimmes,nur unangenehm,weil sich dann alles unwirklich anfühlt und das Denken blockiert ist.

Wenn Du das nur in Anspannungssituationen hast,ist es nicht weiter problematisch denke ich.
Schwierig wird es erst,wenn es zum Dauerzustand wird.

Geht es Dir denn sonst gut?
Oder bedrückt Dich etwas?

04.09.2019 09:22 • #37



Dr. Reinhard Pichler


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag