28849

NIEaufgeben

NIEaufgeben


6072
10
5705
Guten Morgen euch allen..
Mir geht es ganz gut trotz der Schmerzen...der kleine hatt immernoch 39 Fieber und die Wohnung sieht auch so aus.hihihihihih mache mich gleich an die Arbeit....
@Jante später werde ich dir nochmals antworten wegen der Therapie Form....

07.09.2019 09:03 • x 2 #20181


Jante

Jante


1080
1
1431
Guten Morgen

NIEaufgeben,
kein Problem. Nur wenn es es passt und Zeit ist.

Mir gehts so lala. Heute Morgen war ich wie erschlagen nach den stressigen Tagen, Kopfzwirbeln, Benommenheit und Schwindel, aber ich berappel mich, räume schon auf, jetzt gehts langsam besser.



Zu meinem Vater hatte ich zeitweise den Kontakt abgebrochen und später endgültig, weil er mich ständig mit seinem moralischen Zeigefinger an meine "Schuld" erinnern wollte und damit abstrafte. Jemand muss ja schuld sein wenn es in der Familie nicht so rund läuft und das auch noch anspricht.

Er schleppte selber seine Vergangenheit ein Leben lang mit sich herum als emotional vernachlässigtes und ungeliebtes Kind. Nur hätte er seine Defizite selber bearbeiten müssen und das nicht in die nächste Generation übertragen. Dafür fühlte ich mich nicht länger verantwortlich.

07.09.2019 09:16 • x 4 #20182


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


5675
59
6736
Guten morgen
@nieaufgeben die Therapie würde mich auch interessieren.
Der arme kleine. Ist das normal, so lange Fieber? Kenne mich ja da nicht so gut aus, habe selbst nie Fieber. Gute Besserung weiterhin für ihn!

@Jante wenn die Menschen nicht in der Lage sind zu reflektieren, dann ist das leider so...
Dann hilft vermutlich wirklich nur Kontakt abbrechen. So habe ich das mit 2 "Freunden" auch gemacht, die sich durch meine Erkrankung letztes Jahr in irgendeiner Form angegriffen gefühlt haben.
Bei Familie ist es natürlich schwerer.

Ich bin total müde und habe Benommenheit und taumel und natürlich auch ziemlich Rücken am isg. War zu erwarten.

Herz hat auch schon die ersten Hüpfer gemacht.

Bin auch weiter etwas gestresst von meinem Mann, ok er hat viel Stress, aber trotzdem, seine gereiztheit strengt mich sehr an und ich ziehe mich innerlich dann zurück

07.09.2019 09:28 • x 2 #20183


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


5675
59
6736
Zitat von Musketierin:
Das mit dem Lärm, Licht usw. hatte ich letztes Jahr auch, ich brauchte absolute Ruhe, auch Fernsehen ging nicht. Und bei mir sind dadurch auch Freundschaften zerbrochen, im Nachhinein gesehen waren das keine wirklichen Freunde.Unterhalten ging gar nicht, ausserdem hatte ich eine Wortfindungsstörung und konnte mich nicht konzentrieren. Aber ich möchte Mut machen, mir geht es wieder ganz gut, Überlastungen merke ich schneller und versuche dann nur etwas für mich zu tun, Ängste habe ich keine mehr, nur manchmal noch Symptome. Ich bin mir sicher dass es jede/r hier wieder schaffen kann, die Wege werden verschieden sein und die Zeiten zur Genesung oder zum gelernten Umgang damit auch.Aber ich weiss heute, vieles habe ich von der Generation meiner mütterlichen Linie als Rucksack mitbekommen und dann kam mein Teil noch dazu.Und ich habe auch eine Vater um den ich mich kümmern muss weil ich Einzelkind bin, er lebt bei mir mit im Haus in einer Wohnung. Das kümmern müssen war ein großes Problem bei mir und Thema in der Therapie. Ich staune hier immer wieder wie viele Parallelen es doch gibt.



Ja, das ist echt erstaunlich und forum sei dank kann man sich austauschen und denkt nicht, dass man damit ganz alleine ist

07.09.2019 09:30 • x 4 #20184


Jasy1983


946
27
1138
Guten Morgen, Leute,

Mir gehts immer noch mies, schlapp und Schwindel und dieser trockene Husten, hatte wieder heftige Angstzustände dieses komische sehen, das Gefühl in Ohnmacht zu fallen, gleich die Kontrolle zu verlieren

Ausgerechnet heute, ich bin zu nichts zu gebrauchen, mein Mann nicht da, meine Mutter überfordert, auf der anderen seite überlege ich ob ich nicht nochmal stationär gehen soll? Diese blöde Angststörung ist eine Qual für das Leben

07.09.2019 09:36 • x 2 #20185


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


5675
59
6736
Zitat von Jasy1983:
Guten Morgen, Leute,Mir gehts immer noch mies, schlapp und Schwindel und dieser trockene Husten, hatte wieder heftige Angstzustände dieses komische sehen, das Gefühl in Ohnmacht zu fallen, gleich die Kontrolle zu verlieren Ausgerechnet heute, ich bin zu nichts zu gebrauchen, mein Mann nicht da, meine Mutter überfordert, auf der anderen seite überlege ich ob ich nicht nochmal stationär gehen soll? Diese blöde Angststörung ist eine Qual für das Leben


Also wenn ich könnte, würde ich nochmal in die tagesklinik in einigen monaten. also warum nicht. wir haben ja ein recht auf lebensqualität und wenn sich von alleine nix tut...sprich doch mal mit deiner therapeutin

07.09.2019 10:50 • x 2 #20186


Ringelsocke

Ringelsocke


286
372
@Cloudsinthesky
Einfach eintragen, ohne groß nachzudenken.
Eltern, Geschwister, Mann, Freunde, Arbeitskollegen, Sonstige....

07.09.2019 10:56 • #20187


Jasy1983


946
27
1138
Zitat von Cloudsinthesky:
Also wenn ich könnte, würde ich nochmal in die tagesklinik in einigen monaten. also warum nicht. wir haben ja ein recht auf lebensqualität und wenn sich von alleine nix tut...sprich doch mal mit deiner therapeutin


Danke dir, jetzt hat eine Erkältung bei mir Angst und Panik ausgelöst ist doch lächerlich, so schlecht habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt, dieses Schwächegefühl, dieser Schwindel. Es macht Angst, fit fühle ich mich auch noch nicht. Und jetzt habe ich Angst vor der nächsten Erkältung

Den nächsten Termin habe ich am 23.9. ich fürchte nur die Therapien in Abständen von 4 Wochen reichen nicht aus, hab noch 12 Sitzungen übrig, in der Klinik ist es ein Vorteil, da hat man 2x die Woche Therapie. Ach anderseits würde das wieder eine Trennung von meinem Mann bedeuten .. ich weiß langsam nicht mehr weiter, die Erkältung hat alles wieder ausgelöst, ständig Angst zu haben ist auch nicht normal und macht krank, ein Teufelskreis

07.09.2019 10:56 • x 4 #20188


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6072
10
5705
Also liebe @Jante und @cloudsintheksy
In dieser Form der verhaltenstherapie geht es darum die wurzeln unserer Ängste zu finden..solange immer und immer wieder daran zu kratzen bis man an dem Punkt angekommen ist wo man daran arbeiten kann.
Angst kommt meistens durch ein trauma,es muss nicht immer etwas extrem schlimmes sein,aber es kommt von einem für uns trauma...solange man die Wurzel nicht findet und bearbeitet wird es nie besser..
Meine thera hält nicht viel von der ewigen stabilisation der Gegenwart...natürlich im akut Fall ja,aber nicht auf Dauer...denn fängt man die Angst nicht an der Wurzel so kann man sie nicht nennenswert verbessern...
Diese reisen in die Vergangenheit helfen genau dazu das sie einem in kleinen schritten immer näher an die Wurzel des Traumas bringen und wenn man da angekommen ist,erst dann beginnt die echte Therapie gegen die Angst und den Kontrollverlust...
Bei dir meine liebe Clouds ist einiges schief gelaufen hatt sie gesagt...also nicht das du denkst ich habe über dich gesprochen denn das würde ich nie tun....ich habe nur über deine Symptome und die Sache der TK gesprochen denn sie ist auch deutsche und kennt sich somit aus wie es bei euch läuft...
Sie findet das unter aller Sau dich so stehen zu lassen...genau in dem Moment wo man immer und immer hätte weiter kratzen müssen um an die Wurzel zu kommen und dann hätte die echte Therapie angefangen und es hätte Besserungen statt gefunden....ohne Therapie ist das nicht machbar alleine.....
Wenn ich wollt und Interesse daran habt kann ich immer wieder nach der thera erzählen wie und was gemacht wurde und wie es mir geht und ob es etwas bringt..

07.09.2019 11:06 • x 4 #20189


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


5675
59
6736
Liebe @nieaufgeben du glaubst garnicht, wie gut mir das tut das von dir und von einem "profi" zu hören, denn genau das fühle ich auch. Das eine Besserung hätte stattfinden können, weil ich nämlich genau DA war. Ja erzähle gern,e wenn es für dich nicht zu belastend ist.
Ich würde gern so eine Art der Therapie machen. Mir hat ja das ständige Stabilisieren im Grudne auch wenig gebracht. Weder fühle ichmich stabil, NOCH bin ich an den Wurzeln angekommen...
Alles momentan echt nicht so toll und deshalb bleiben natürlich die Symptome.

So nun muss ich erstmal den Tisch vorbereiten, um 14.30 kommen die Gäste

07.09.2019 11:19 • x 3 #20190


Lara1204

Lara1204


1008
1
703
Zitat von NIEaufgeben:
Also liebe @Jante und @cloudsintheksy In dieser Form der verhaltenstherapie geht es darum die wurzeln unserer Ängste zu finden..solange immer und immer wieder daran zu kratzen bis man an dem Punkt angekommen ist wo man daran arbeiten kann.Angst kommt meistens durch ein trauma,es muss nicht immer etwas extrem schlimmes sein,aber es kommt von einem für uns trauma...solange man die Wurzel nicht findet und bearbeitet wird es nie besser..Meine thera hält nicht viel von der ewigen stabilisation der Gegenwart...natürlich im akut Fall ja,aber nicht auf Dauer...denn fängt ...

Mich würde es wohl auch interessieren

07.09.2019 11:19 • x 3 #20191


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6072
10
5705
Zitat von Lara1204:
Mich würde es wohl auch interessieren

Ich werde gerne immer wieder davon berichten liebe Lara

07.09.2019 11:24 • x 2 #20192


Lara1204

Lara1204


1008
1
703
Zitat von Musketierin:
Das mit dem Lärm, Licht usw. hatte ich letztes Jahr auch, ich brauchte absolute Ruhe, auch Fernsehen ging nicht. Und bei mir sind dadurch auch Freundschaften zerbrochen, im Nachhinein gesehen waren das keine wirklichen Freunde.Unterhalten ging gar nicht, ausserdem hatte ich eine Wortfindungsstörung und konnte mich nicht konzentrieren. Aber ich möchte Mut machen, mir geht es wieder ganz gut, Überlastungen merke ich schneller und versuche dann nur etwas für mich zu tun, Ängste habe ich keine mehr, nur manchmal noch Symptome. Ich bin mir sicher dass es jede/r hier wieder schaffen kann, die Wege werden verschieden sein und die Zeiten zur Genesung oder zum gelernten Umgang damit auch.Aber ich weiss heute, vieles habe ich von der Generation meiner mütterlichen Linie als Rucksack mitbekommen und dann kam mein Teil noch dazu.Und ich habe auch eine Vater um den ich mich kümmern muss weil ich Einzelkind bin, er lebt bei mir mit im Haus in einer Wohnung. Das kümmern müssen war ein großes Problem bei mir und Thema in der Therapie. Ich staune hier immer wieder wie viele Parallelen es doch gibt.

Genauso erging es mir auch.. Lärm, Licht, schwindel...
Mittlerweile geht es.
Nur mein Vater ist noch da.

07.09.2019 11:41 • x 1 #20193


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


5675
59
6736
Ja, bei mir ist es auch besser. Wobei heute zb ist mir alles zu viel. Ich habe einen heftigen hangover, ohne alk und alles.
Völlig benommen und eben beim Tisch richten wirklich schwindel, Druck auf dem ganzen Kopf und starken Druck auf den augen. Müsste eigentlich schlafen. Ich denke, das war gestern zu viel und heute noch grillen im Regen, ich bin froh, wenn alles erledigt ist.
Schade, weil wir sehen unsere Freunde selten, aber es ist einfach heftig heute

07.09.2019 11:59 • x 1 #20194


Lottaluft

Lottaluft


1191
2
1374
Zitat von Cloudsinthesky:
Ja, bei mir ist es auch besser. Wobei heute zb ist mir alles zu viel. Ich habe einen heftigen hangover, ohne alk und alles.Völlig benommen und eben beim Tisch richten wirklich schwindel, Druck auf dem ganzen Kopf und starken Druck auf den augen. Müsste eigentlich schlafen. Ich denke, das war gestern zu viel und heute noch grillen im Regen, ich bin froh, wenn alles erledigt ist. Schade, weil wir sehen unsere Freunde selten, aber es ist einfach heftig heute



Ich kenne dieses hangover gefühl leider auch sehr gut
Kommt bei mir auch immer nach einem Tag an dem viel los war das ist leider so sicher wie das Amen in der Kirche
Hoffe es geht dir nachher besser und du kannst das grillen genießen

07.09.2019 12:04 • x 2 #20195


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


5675
59
6736
Danke liebe @Lottaluft momentan Kämpfe ich gegen die Angst die da leider mit dabei ist
Wie gehst du damit um?
Mir fällt nur ein Augen zu und durch. Irgendwie durchstehen

07.09.2019 12:06 • x 1 #20196


Lara1204

Lara1204


1008
1
703
@Musketierin

Wie hast du denn gelernt mit deiner Angst um zugehen?
Ich hatte gestern ein sehr stressigen Vormittag, da musste ich mich erst hin legen. Das kenne ich überhaupt nicht von mir. War total platt.

07.09.2019 12:09 • x 1 #20197


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


5675
59
6736
Bin gerade etwas genervt, weil ich ohne Ende Zeug gekauft habe und nun bringen alle last minute ihre Kinder nicht mit und ich habe viel zu viel Zeug

07.09.2019 12:21 • #20198


NIEaufgeben

NIEaufgeben


6072
10
5705
Zitat von Cloudsinthesky:
Danke liebe @Lottaluft momentan Kämpfe ich gegen die Angst die da leider mit dabei ist Wie gehst du damit um?Mir fällt nur ein Augen zu und durch. Irgendwie durchstehen

Leider kenne auch ich nur die Methode Augen zu und durch...aber laut meiner thera ist genau das das falsche....

07.09.2019 12:22 • x 1 #20199


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


5675
59
6736
Zitat von NIEaufgeben:
Leider kenne auch ich nur die Methode Augen zu und durch...aber laut meiner thera ist genau das das falsche....


Ich bin gespannt, was du da neues lernen wirst. Ich wüsste gerade echt nicht anderes

07.09.2019 12:30 • x 1 #20200




Dr. Christina Wiesemann

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag