23183

Ewigeangst

Ewigeangst


4371
9
3986
Ich fange bald an das Abendessen vorzubereiten...jetzt spiele ich nicht ein wenig mit dem kleinen ....das Magenbrennen ist heute deutlich besser als gestern,ich spüre es zwar aber es ist gut aushaltbar.... @Cloudsinthesky wie geht es dir jetzt?
Liebe @Jasy1983 das kann gut sein...

19.03.2019 17:29 • x 2 #11401


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


4728
54
5488
@Jasy1983 leider kenne ich mich garnicht damit aus, aber 14 Tage sagt man glaube ich so. Sagte man mir bei escitalopharm oder so ähnlich.
Kopfschmerzen und Müdigkeit.
Sehr gut mit deinem Sohn!

Kopfschmerzen und Müdigkeit habe ich auch weiterhin @ewigeangst.
Danke, dass du fragst
Leider nicht viel besser. Die Kopfhaut fühlt sich noch immer irgendwie wie entzündet an. Brennender Schmerz.

Schön, dass es bei dir etwas besser ist!

19.03.2019 17:38 • x 1 #11402


Darfnichtsein


1087
53
714
Zitat von Darfnichtsein:
Hallo ihr lieben
kennt jemand das Gefühl wenn es im Brustkorb oder im Hals ganz kurz drückt und man dann auch schlechter Luft bekommt? Aber das Gefühl dieses Drucks geht vielleicht 2-3 Sekunden nur was könnte das sein?

Ich überfliege hier momentan alles nur, hoffe es gehtceuch gut.
Lg


Kennt das keiner?

19.03.2019 19:04 • #11403


Ewigeangst

Ewigeangst


4371
9
3986
Zitat von Cloudsinthesky:
@Jasy1983 leider kenne ich mich garnicht damit aus, aber 14 Tage sagt man glaube ich so. Sagte man mir bei escitalopharm oder so ähnlich.
Kopfschmerzen und Müdigkeit.
Sehr gut mit deinem Sohn!

Kopfschmerzen und Müdigkeit habe ich auch weiterhin @ewigeangst.
Danke, dass du fragst
Leider nicht viel besser. Die Kopfhaut fühlt sich noch immer irgendwie wie entzündet an. Brennender Schmerz.

Schön, dass es bei dir etwas besser ist!

Hast du voltaren Creme Zuhause?oder sonst eine Creme für Muskeln ?Versuche es Mal.....lass dir von deinem Mann Nacken bis Schultern gut mit Creme einmassieren etwa 5 Minuten lang....bei mir hatt das oft Wunder bewirkt bei starken Kopfschmerzen und Druck im Kopf....

19.03.2019 19:05 • #11404


Jasy1983


835
26
987
Zitat von Cloudsinthesky:
@Jasy1983 leider kenne ich mich garnicht damit aus, aber 14 Tage sagt man glaube ich so. Sagte man mir bei escitalopharm oder so ähnlich.
Kopfschmerzen und Müdigkeit.
Sehr gut mit deinem Sohn!

Kopfschmerzen und Müdigkeit habe ich auch weiterhin @ewigeangst.
Danke, dass du fragst
Leider nicht viel besser. Die Kopfhaut fühlt sich noch immer irgendwie wie entzündet an. Brennender Schmerz.

Schön, dass es bei dir etwas besser ist!


Ja *hm* 2 Wochen sollte man es regelmäßig nehmen, steht auch im Beipackzettel, Donnerstag schreibe ich der Oberärztin ne Mail, mal sehen was sie schreiben wird.

Im Moment ist der Plan bei uns so, Sohn wird nochmal getestet, 2. Schritt dann Internat (Kommt nur am Wochenende nach Hause)

Und mein Mann will jetzt auch stationär gehen und natürlich hoffe ich, dass bei mir die Benommenheit endgültig verschwindet, zwar nicht mehr so stark wie am Anfang aber heute beim Termin, denke auch war Zusammenhang mit stärker Müdigkeit, hab vor ner halben Stunde Opipramol genommen und bin schon wieder müde

19.03.2019 19:56 • #11405


Inneresmein

Inneresmein


583
818
Zitat von Cloudsinthesky:
Mir geht es überhaupt nicht gut. Der schwindel war so schlimm gerade, dass ich echt langsam die Nerven verliere! Das ist fast so wie am Anfang, ich könnte ausrasten.
Dagegen ging es mir ja vorher super!
Ich weiß nicht, was sie gemacht hat, aber ich bereue es so sehr, dass ich dort war!



Vielleicht ist es auch eine gewisse "Erwartunsangst" ...der Termin hat dich vorher schon nervös gemacht und jetzt bestätigt sich das Angstmonster. Möglicherweise bist du so sehr darauf fixiert das es dir schlecht geht ich bleibe bei meiner "Vermutung" du hast zwei Schwindelformen, ziemlich sicher einmal psychisch bedingt, aber auch eine Instabilität der HWS. Hättest du den Schwindel durch ein kardio oder neurologisches Problem ausgelöst wären doch auch noch andere Symptome da, so eine Instabilität kann wahre Attacken auslösen

19.03.2019 21:03 • x 3 #11406


Inneresmein

Inneresmein


583
818
Zitat von Ewigeangst:
haben...immer alles selbst zu machen....und jetzt müssen wir plötzlich lernen das das nicht mehr geht und das wir nicht mehr die selben sind wie vorher.....



@ewigeangst
Ich wollte schon eher darauf antworten, aber ich wollte auch nicht einfach irgendwas dazu schreiben. Auch jetzt fehlen mir ehrlich gesagt die Worte, aber es stimmt völlig, die die wir mal waren sind wir nicht mehr und auch deshalb muss man zarter mit sich selbst umgehen bedachte und geduldiger.

Zitat von Ewigeangst:
Weißt du was mein Problem ist?ich konnte niemals anderen vertrauen schon als Kind nicht, Kontrollverlust ist für mich das schlimmste.ich musste mein Leben lang immer alles selbst kontrollieren...und jedes Mal wenn ich Mal jemandem etwas vertraut habe ist es eine Katastrophe geworden....angefangen von massiver körperlicher Gewalt zu jahrelanger Vergewaltigung.....Krankheit und vernachlässigung....ich komm da nicht mehr raus....


Das tut mir so leid, bis auf die Vergewaltigung trifft bei mir auch so einiges zu, deshalb sind wir eben auch krank geworden. Ja, sorry leere Sätze, aber ich hab den völligen Blackout was ich schreiben kann, das es hilft, aber ich wollte einfach antworten, schon allein das du weißt das es gelesen wurde und deine Zeilen die brutale Angst und Hoffnungslosigkeit ausdrücken und man sich nur unschwer vorstellen kann was du aushalten musstest und immer noch tust. Ich hab dadurch die Diagnosen Panikstörung, mittelgrad schwere Depressionsepisode und eine komplexe Traumafolgestörung, man könnte auch sagen da ist nix mehr zu machen, aber hilft ja nix

19.03.2019 21:13 • x 1 #11407


Pusteblume321


Hallo ihr Lieben.
Ich bin jetzt erst zu Hause angekommen, ich musste noch einkaufen usw. Mir geht es nicht ganz so gut, ich bin so erschöpft und Leichenbleich
Mein Hals kratzt weiterhin, ich habe wirklich Atemnot. Ich bilde es mir nicht ein. Ehrlich! Meine Bronchien sind etwas "zu" laut dem Arzt. Mein Gaumen kribbelt aber auch . Ein EKG wurde nur heute nicht geschrieben der Arzt hat nichts gesagt. Ich möchte lernen zu vertrauen aber mir fällt es sehr schwer!

19.03.2019 21:16 • #11408


Ewigeangst

Ewigeangst


4371
9
3986
Zitat von Inneresmein:


@ewigeangst
Ich wollte schon eher darauf antworten, aber ich wollte auch nicht einfach irgendwas dazu schreiben. Auch jetzt fehlen mir ehrlich gesagt die Worte, aber es stimmt völlig, die die wir mal waren sind wir nicht mehr und auch deshalb muss man zarter mit sich selbst umgehen bedachte und geduldiger.



Das tut mir so leid, bis auf die Vergewaltigung trifft bei mir auch so einiges zu, deshalb sind wir eben auch krank geworden. Ja, sorry leere Sätze, aber ich hab den völligen Blackout was ich schreiben kann, das es hilft, aber ich wollte einfach antworten, schon allein das du weißt das es gelesen wurde und deine Zeilen die brutale Angst und Hoffnungslosigkeit ausdrücken und man sich nur unschwer vorstellen kann was du aushalten musstest und immer noch tust. Ich hab dadurch die Diagnosen Panikstörung, mittelgrad schwere Depressionsepisode und eine komplexe Traumafolgestörung, man könnte auch sagen da ist nix mehr zu machen, aber hilft ja nix

Du bist so lieb vielen Dank....naja nach all dem Mist was ich da durchgemacht habe kommen auch noch zwei bösartige Tumore dazu die ich operiert habe...und ein Kind verloren...und Tumor Erkrankung meines Mannes....naja ich denke bei mir ist auch nicht mehr viel zu machen aber ich gebe nicht auf...Kindheit und Jugend waren auch nicht gerade toll .....meine Diagnosen Dank alle dem sind eine Angststörung....eine schwere hypochondrische Störung....eine somatosierungsstörung und eine Posttraumatische Belastungsstörung....wie du siehst ist bei mir auch nicht mehr viel zu machen......aber wir alles hier sind gemeinsam stark und werden es schaffen wieder ein normales Leben führen zu können
Ich drücke dich

19.03.2019 21:21 • x 1 #11409


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


4728
54
5488
@ewigeangst inzwischen ist es besser zum Glück. Ich denke das ist ein wenig durch die Behandlung aber auch, weil ich mich so aufgeregt habe gestern. Wobei es wirklich sticht bei Kopf Bewegungen.

Ich wollte dir auch sagen, dass ich dich sehr bewundere. Du gibst so oft mut und hast so viel durchgemacht. Ich finde das erstaunlich und großartig.

@Jasy1983 dann bleibt im Grunde hoffen, dass sich da einiges bei dir löst, wenn diese Belastungen erstmal lösen. Ich denke, dass da viele deiner Beschwerden herkommen.

@Inneresmein
Ich stimme dir da zu. Ich habe das sogar schon der Therapeutin gesagt.
Zb hatte ich drehschwindel, als ich das mrt der hws gemacht bekam. Das war für mich eindeutig der Angst zuzuordnen. Ging dann auch weg.
Auch merke ich wenn ich Stress habe oft schwindel, aber auch den kann ich zuordnen und ignorieren.

Schwindel attacke beim Brot schmieren hm... Kann ich nicht zuordnen.

Ich hatte eigentlich ein Funktionsröntgenbild, da sollten Gleitwirbel ausgeschlossen werden.
Ich weiß nicht, ob das reicht um eine Instabilität auszuschließen...
Auch was die Erwartungshaltung der Behandlung gegenüber angeht habe ich mir diese Gedanken gemacht. Natürlich hatte ich einfach auch vorher schon diese Erfahrung gemacht und deshalb sorge. Sie hat mit irgendeiner Technik das vegetative Nervensystem beruhigt und ich war echt fast 24h recht entspannt.

Die Frau hat wirklich eine gute Ausbildung und war mal Leiterin einer Schmerz Klinik.

Ich überlege die ganze Zeit, was ich falsch mache, dass es nicht besser wird.

19.03.2019 21:27 • x 1 #11410


Inneresmein

Inneresmein


583
818
Zitat von Ewigeangst:
Mannes....naja ich denke bei mir ist auch nicht mehr viel zu machen


Großes Sorry, ich meinte nur mich damit auf gar keinen Fall dich!
Ja mit bösartigem Krebs und der Verlust eines Kindes bin ich ganz still. Das hätte ich nicht durchgestanden. Das tut mir irre leid.
Aber du bist zweifellos eine Kämpferin, da kann man sich was abschauen! Ich drück dich auch

19.03.2019 21:29 • x 1 #11411


Ewigeangst

Ewigeangst


4371
9
3986
Vielen lieben Dank für deine schönen und lieben worte.@cloudsinthesky

19.03.2019 21:30 • x 1 #11412


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


4728
54
5488
Zitat von Inneresmein:

Großes Sorry, ich meinte nur mich damit auf gar keinen Fall dich!
Ja mit bösartigem Krebs und der Verlust eines Kindes bin ich ganz still. Das hätte ich nicht durchgestanden. Das tut mir irre leid.
Aber du bist zweifellos eine Kämpferin, da kann man sich was abschauen! Ich drück dich auch


Das kann ich echt nur unterschreiben. Unglaublich, wie du das schaffst und auch du @Inneresmein so eine liebe Person. Ihr seid hier alle große klasse.

@Pusteblume321 hast du das dort angesprochen?

19.03.2019 21:32 • x 4 #11413


Ewigeangst

Ewigeangst


4371
9
3986
Zitat von Inneresmein:

Großes Sorry, ich meinte nur mich damit auf gar keinen Fall dich!
Ja mit bösartigem Krebs und der Verlust eines Kindes bin ich ganz still. Das hätte ich nicht durchgestanden. Das tut mir irre leid.
Aber du bist zweifellos eine Kämpferin, da kann man sich was abschauen! Ich drück dich auch

Du kannst dir gerne etwas Angst von mir anschauen dann habe ich weniger.hahahahahahahahaha
Meinen Galgenhumor werde ich niemals verlieren....

19.03.2019 21:33 • x 3 #11414


Inneresmein

Inneresmein


583
818
Zitat von Cloudsinthesky:
Schwindel attacke beim Brot schmieren hm


Da kann ich sofort mal mitreden! Das habe ich tagtäglich wenn ich die Brotzeit der Kinder richte, die einseitige Bewegung lässt mich taumeln, oder aber wenn ich was aus dem Schrank hole, also Arm über Kopf = Schwindelgefühl.

Ich glaub nicht das du was tun oder lassen kannst. Die HWS stärken, es gibt ja immer die Erstverschlimmerung bei Neubeanspruchung der Muskulatur, Mass. macht auch schwindelig. Es gibt eine simple Übung, aber täglich durchgeführt mit Steigerungen soll sie Wunder bringen.
Auf den Bauch legen und nur den Kopf heben, 15 x nächster Tag wieder, übernächster Tag das 2 x täglich machen, steigern steigern steigern und irgendwann die Arme dazu nehmen, Kopf mit Arm anheben.

19.03.2019 21:36 • x 2 #11415


Pusteblume321


Ja Cloud. Aber ich habe nicht auf ein EKG bestanden, leider. Ich wurde ja abgehört usw.
Ich bin so blass, das macht mir gerade mehr Sorgen wie alles andere. So extrem kenne ich es nicht.

19.03.2019 21:46 • x 1 #11416


Inneresmein

Inneresmein


583
818
Zitat von Inneresmein:
Da kann ich sofort mal mitreden!

Oh man wie bescheuert, was hab ich denn da geschrieben
Ich wollte sagen dass es bei mir auch so ist

19.03.2019 21:49 • x 1 #11417


Jasy1983


835
26
987
Zitat von Cloudsinthesky:
@ewigeangst inzwischen ist es besser zum Glück. Ich denke das ist ein wenig durch die Behandlung aber auch, weil ich mich so aufgeregt habe gestern. Wobei es wirklich sticht bei Kopf Bewegungen.

Ich wollte dir auch sagen, dass ich dich sehr bewundere. Du gibst so oft mut und hast so viel durchgemacht. Ich finde das erstaunlich und großartig.

@Jasy1983 dann bleibt im Grunde hoffen, dass sich da einiges bei dir löst, wenn diese Belastungen erstmal lösen. Ich denke, dass da viele deiner Beschwerden herkommen.

@Inneresmein
Ich stimme dir da zu. Ich habe das sogar schon der Therapeutin gesagt.
Zb hatte ich drehschwindel, als ich das mrt der hws gemacht bekam. Das war für mich eindeutig der Angst zuzuordnen. Ging dann auch weg.
Auch merke ich wenn ich Stress habe oft schwindel, aber auch den kann ich zuordnen und ignorieren.

Schwindel attacke beim Brot schmieren hm... Kann ich nicht zuordnen.

Ich hatte eigentlich ein Funktionsröntgenbild, da sollten Gleitwirbel ausgeschlossen werden.
Ich weiß nicht, ob das reicht um eine Instabilität auszuschließen...
Auch was die Erwartungshaltung der Behandlung gegenüber angeht habe ich mir diese Gedanken gemacht. Natürlich hatte ich einfach auch vorher schon diese Erfahrung gemacht und deshalb sorge. Sie hat mit irgendeiner Technik das vegetative Nervensystem beruhigt und ich war echt fast 24h recht entspannt.

Die Frau hat wirklich eine gute Ausbildung und war mal Leiterin einer Schmerz Klinik.

Ich überlege die ganze Zeit, was ich falsch mache, dass es nicht besser wird.


Das hoffe ich auch. Heute Abend beim TV gucken hatte ich wieder leichte Angstzustände
naja, starke Müdigkeit, komisches Sehen, fand TV schauen irgendwie anstrengend, aber ich sage mir immer, dass es vom Opipramol kommt. Jetzt liege ich mit Kopfschmerzen im Bett, echt ätzend

Gute Nacht an alle, bis morgen

19.03.2019 22:03 • x 2 #11418


Pusteblume321


wow! Wenn man nicht mehr soviel online ist merkt man erstmal wieviel hier los ist ich hoffe euch allen geht es einigermaßen!
Ich werde jetzt zu Bett gehen. Morgen sprechen ich die Angst glaube doch Mal an wegen Erschöpfung und der Blässe. Obwohl um 08:30 Uhr Yoga ist. Ich bin gespannt.

19.03.2019 22:07 • #11419


Cloudsinthesky

Cloudsinthesky


4728
54
5488
@Pusteblume321 ja sprich das auf jeden Fall an. Ist ja eine Psychosomatik
Es geht so einigermaßen, das trifft es

@Jasy1983 Kopfschmerzen hatte ich auch den ganzen Tag jetzt bin ich nur noch todmüde und irgendwie völlig erschöpft.
Gute Besserung!

@ewigeangst ja humor immer mal wieder ist wichtig, sonst geht man unter.

@Inneresmein keine Sorge, habe dich völlig verstanden

Ich bin total irritiert, weil der schwindel so verstärkt bei gekreuzten Beinen auftritt. Ich werde das wohl ansprechen, obwohl es mir irgendwie peinlich ist.
Muß sagen, meine Kontrollverlustangst ist ziemlich groß heute Abend.
Die Therapeutin hat mir als Hausaufgabe eine Baum meditation aufgegeben, aber wegen der Kopfschmerzen konnte ich die nicht machen.
Vielleicht mach ich das jetzt noch vor dem Schlafengehen.

Total blöde, dass mein Termin 15.3o erst ist. So lange warten...

Schlaft gut ihr lieben

19.03.2019 22:28 • x 1 #11420




Dr. Christina Wiesemann

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag