Pfeil rechts
8

Frozen93
Hallo ihr Lieben zu meiner Zwangstörung habe ich noch eine Persönlichkeitsstörung Typ Borderline. Nun weiß ich woher mein seltsames Denken her kommt. Ich kann nicht akzeptieren wenn es mir gut geht aber auch nicht wenn es mir schlecht geht. Zwischen diesen zweien switche ich ständig hin und her . Einfach total anstrengend . Werde nun eine Verhaltenstherapie anfangen. Kennt einer von euch dieses Denken ?

30.10.2022 20:33 • 01.11.2022 #1


12 Antworten ↓


Lottaluft
Zitat von Frozen93:
Hallo ihr Lieben zu meiner Zwangstörung habe ich noch eine Persönlichkeitsstörung Typ Borderline. Nun weiß ich woher mein seltsames Denken her ...

Hab selbst borderline und kann aus Erfahrung sagen das radikale Akzeptanz eine sehr sehr große Rolle spielt

30.10.2022 20:35 • x 3 #2


A


Borderline Denken

x 3


Frozen93
Zitat von Lottaluft:
Hab selbst borderline und kann aus Erfahrung sagen das radikale Akzeptanz eine sehr sehr große Rolle spielt

Was meinst du damit genau

30.10.2022 20:40 • #3


Lottaluft
Zitat von Frozen93:
Was meinst du damit genau

Zu akzeptieren das man 100 Launen und Emotionen in einer Minute haben kann und alles immer n bisschen Achterbahn ist
wenn du das nicht verinnerlichst und dir zugestehst wird es sehr schwer damit zu leben

30.10.2022 20:55 • x 3 #4


Frozen93
Zitat von Lottaluft:
Zu akzeptieren das man 100 Launen und Emotionen in einer Minute haben kann und alles immer n bisschen Achterbahn ist wenn du das nicht verinnerlichst ...

Ist das typisch bei Borderline?

30.10.2022 23:18 • #5


Flame
Zitat von Frozen93:
Ist das typisch bei Borderline?

Ja,aber man kann lernen,damit umzugehen.

30.10.2022 23:22 • x 1 #6


Frozen93
Zitat von Flame:
Ja,aber man kann lernen,damit

Bin jetzt auf der Suche nach Verhaltenstherapie , hatte bis jetzt nur tiefenpsychologisch aber hat nix gebracht außer das ich nicht alleine bin

31.10.2022 10:55 • #7


Flame
Zitat von Frozen93:
Bin jetzt auf der Suche nach Verhaltenstherapie , hatte bis jetzt nur tiefenpsychologisch aber hat nix gebracht außer das ich nicht alleine bin

Borderline ist am besten behandelbar im Rahmen eines therapeutischen Settings innerhalb einer psychosomatischen Klinik,die dialektisch behaviorale Therapie praktizert.
https://www.thieme.de/de/psychiatrie-ps...115643.htm
Selbstregulation ist ein zentrales Thema in der Therapie.
Eine ambulante Verhaltenstherapie würde möglicherweise nicht weit genug greifen.

31.10.2022 15:34 • #8


G
Wie wird Borderline überhaupt getestet, also das wirklich eine fundierte Diagnose erstellt wird?

In der Klinik musste ich ganz viele Fragen beantworten und man sagte mir, ich hätte Tendenzen für Borderline

Lt. meiner Therapeutin sowie Psychiater habe ich null Tendenzen zu Borderline.

Ich habe Stimmungen, kann minütlich schwanken, das ist schlimm, ansonsten habe ich nichts Richtung Borderline (wenn man davon überhaupt sprechen mag).

31.10.2022 15:53 • #9


Flame
Zitat von Grace_99:
Wie wird Borderline überhaupt getestet, also das wirklich eine fundierte Diagnose erstellt wird?

Da gibt es bestimmte Kriterien,die erfüllt sein müssen.
https://www.neurologen-und-psychiater-i...diagnostik


Zitat von Grace_99:

Ich habe Stimmungen, kann minütlich schwanken

Die sind in Deinem Fall - zumindest momentan - Deiner Depression geschuldet.

31.10.2022 16:20 • #10


Frozen93
Bei mir wurde das schon vermutet als ich 18 Jahre alt war. Jetzt bin 29 Jahre alt

31.10.2022 17:30 • #11


Frozen93
Was sind denn so die ersten Schritte bei der DBT Therapie

01.11.2022 19:03 • #12


C
Schau auch mal hier rein, soll noch effektiver sein:
https://www.tfp-institut-muenchen.de/home.html

01.11.2022 19:08 • x 1 #13


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann