Pfeil rechts
104

Begleitung
Sehr gerne ich denke zum Beispiel dass der klassische Weg wie Ablenkung oder Strukturen im Alltag genauso dazu gehören sollten wie den negativen Gedanken, Gefühlen und Empfindungen zuzuhören. Auch wenn dies meistens nicht leicht ist, aber es kann ja sein, dass Ängste und auch zum Beispiel wiederkehrende Schmerzen ihre individuellen Ursachen haben und sich so z. B der Körper Aufmerksamkeit verschafft um zu sagen dass man irgendetwas gerade anders machen sollte. Oder gerade eine Grenze erreicht ist (sehr individuell) durch Meditation oder Zeit der Stille kann man für sich herausfinden womit das ganze in der Vergangenheit zu tun hatte. Indem man dem Teil (Schmerzen, Ängste) Raum gibt. Irgendwoher kommen diese Schmerzen oder Ängste ja sicherlich. Sie sind ja meistens nicht seit Tag 1 des Lebens Existent. Dies könnte man für sich ja mal erforschen.

12.07.2021 19:49 • x 1 #41


Perle
@Begleitung Danke für Deine Antwort. Es gibt in diesem Forum massenweise Beiträge mit den unterschiedlichsten Denk- und Hilfsansätzen. Alles, was Du schreibst ist richtig und gut und wird von ganz vielen hier, oft mit Hilfe von stationärer oder ambulanter Therapie, begleitet. Insofern ist Dein Denkansatz nichts Neues. Verzeih, sollte es unhöflich klingen, so ist es von mir nicht gemeint. Ich finde es generell nicht gut, wenn neue User Hilfe welcher Art auch immer anbieten, ohne im post konkret zu werden und stattdessen ggf. um Kontaktaufnahme über andere Kanäle bitten. Schreib einfach hier im Forum von Deinen Erfahrungen und von dem, was Du gerne mit den anderen Usern teilen möchtest. Davon lebt so ein Forum ja. Danke Dir und alles Gute.

13.07.2021 02:57 • x 1 #42



Angststörung

x 3


Begleitung
@Perle vollkommen in Ordnung dass du so denkst. Wünsche dir natürlich auch alles Gute. Ich biete nur meine Hilfe auch auf anderen Kanälen bzw per Privatnachricht an. Da eine Angstattacke, Panikstörung jederzeit auftreten kann. Und es nicht immer möglich ist die Therapeuten oder Psychiater des Vertrauens zu kontaktieren in Phasen in denen es gar nicht mehr geht. Das hätte ich mir in vielen Zeiten gewünscht einen direkten Ansprechpartner. Wenn eben akut etwas passiert. Und vielleicht sieht das jemand ja ähnlich. Deswegen möchte ich meine Hilfe anbieten.

13.07.2021 09:19 • #43


Ina1505
Habt ihr vielleicht eijen rat für mich!
Mittwoch wurde mein mann von der arbeit mit der Rettung abgeholt, er wurde gleich not operiert! Er hatte ein loch im enddarm und einen Tumor, der enddarm wurde ihm komplett entfernt. Er wird also länger im Krankenhaus bleiben und ich kann ihm auch nicht besuchen weil ich kinder zuhause habe. Ich bekomme beine angst momentan nicht unter Kontrolle! Wenn die kleinen schlafen ist es sehr schlimm! Mir ist schwindelig, fühle mich bissi benommen, brust schnerzen und die große angst zu sterben und die kleinen allein zu lassen. Ich bekomme es momentan nicht in den Griff es im Schacht zu halten! Dabei hatte ich jetzt so lange ruhe von den panikattaken. Habt ihr vielleicht eine Idee wie ich mich beruhigen kann! Ich bin so fertig

13.08.2021 21:52 • #44


Nora5
Zitat von Begleitung:
Das hätte ich mir in vielen Zeiten gewünscht einen direkten Ansprechpartner. Wenn eben akut etwas passiert. Und vielleicht sieht das jemand ja ähnlich. Deswegen möchte ich meine Hilfe anbieten.

Das ist voll toll von Dir und ich sehe das zu 100 % so wie Du und habe es genau so auch erlebt! ich biete das auch gern an, ihr könnt mich anschreiben und ich nehme Dein Angebot auch gern in Anspruch

13.08.2021 22:02 • x 1 #45


18.10.2021 15:16 • #46


Lottaluft
Wenn der Arzt sagt die Untersuchung macht zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn dann meint er es so das es keinen Sinn macht weil nichts ist
Also abhaken

18.10.2021 15:23 • x 3 #47


Zitat von Sweetangel:
Hallo, und zwar wollte ich euch nur mal fragen was ihr mit eurer Angst denken würdet wenn der Arzt zu euch sagt diese Untersuchung brauchen wir im Moment nicht zu machen?


Dass alles gut ist und deshalb die Untersuchung hinfällig ist!

18.10.2021 15:25 • x 3 #48


Ok. Aber komischerweise denkt mein Kopf dann wird er es wann anders machen wollen. Obwohl er bis jetzt immer nein gesagt hat. Aber ihr würdet nicht so denken? Komisch das mein Kopf das denkt also die Angst. Nachfragen muss ich da auch nicht mehr stimmts? Weil er hat es ja klar gesagt.

18.10.2021 15:49 • #49


Bin mir da ganz sicher das er es so sagte weil mein Mann war dabei.

18.10.2021 15:50 • #50


Hedwig
Zitat von Sweetangel:
Bin mir da ganz sicher das er es so sagte weil mein Mann war dabei.

Na wäre es nötig, hätte er dir ja auch Überweisung gegeben

18.10.2021 15:55 • #51


Ja.

18.10.2021 16:47 • #52


-IchBins-
@Sweetangel
Denk nicht zuviel, das Denken in der Zukunft bremst dein eigentliches Leben. Versuch, dich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Wenn der Arzt das so sagte, brauchst du nicht weiter darüber nachdenken. Behandel dich selbst gut, tu etwas, was dir Freude macht oder du Spaß daran hast.

19.10.2021 09:08 • #53


@-IchBins- ja da haben sie auch recht.

21.10.2021 14:09 • #54



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann