Pfeil rechts
2

Hallo ihr lieben,
vielen Dank das ihr euch den Beitrag durchleset.
Ich habe seit einiger Zeit mit zwangsgedanken zu kämpfen die ich mal mehr oder mal weniger im Griff habe. Es kamen auch Zwangsgedanken gegen mich selbst auf wie z.B. das ich mich selbst verletzen könnte oder etwas klauen könnte. Was ich beides jedoch nie getan habe.
Durch die schlechte Angewohnheit alles zu googeln kam ich auf Boderline und habe mich darüber genau informiert. Seit dem analysiere ich ständig mein Verhalten zum Beispiel habe ich eine neue Freundin kennen gelernt und mich total gefreut war richtig euphorisch, dann wiederum kam der Gedanke das ich ja Borderline haben könnte, da man sich da auch schnell in neue Freundschaften stürzt.
Weiter weiteres Symptome ist die Angst vor dem alleine sein, diese Angst habe ich auch jedoch nicht vor dem verlassen werden sondern das ich mit meinen Gedanken alleine bin, denn wenn ich mit jemand anderen spreche dann kommen meine Zwnagsgedanken nicht.
Habe vor einem halben Jahr ein Studium angefangen was mir nicht so gefällt und wo ich mir auch nicht so viel Mühe gebe, was realistisch untypisch für mich ist auch das ist ein Symptom von Boderline das man keine Ziele verfolgen kann.

Ich habe echt Angst vor psychischen Krnakehiten wie einer bipolaren Störung oder Borderline und analysiere ständig mein Verhalten ob es normal ist.

Wer hat so etwas auch schon mal gefühlt?

Liebe Grüße

17.12.2020 11:20 • 17.01.2021 #1


9 Antworten ↓


Ich denke, viele Menschen fragen sich, ob sie dies oder das haben. Ob Psychisch oder Organisch. In diesem Forum sicher überdurchschnittlich viele. Ich selbst habe in meiner dunkelsten Zeirmt auch über meine Diagnose spekuliert. Aber klar sagen kann es dir nur ein Facharzt. Sprich doch mal mit einem Psychiater oder einem Psychologen.

17.12.2020 11:47 • x 1 #2



Angst vor Borderline und Bipolar

x 3


portugal
Willkommen, Du wir sind ja keine Ärzte und ich kann nur von irgendwelchen Fremdfiagnosen waren.
Besser geh zu Deinem Hausarzt und besprech das mit ihm. Wenn er irgendwelche Anzeichen sieht, wird er Dich weiter überweisen.

Meine Laune geht auf und ab, deswegen bin ich noch lange nicht bipolar.

17.12.2020 12:29 • #3


Calima
Zitat von Felic:
Ich habe echt Angst vor psychischen Krnakehiten


Du hast bereits eine, nämlich deine Zwangsgedanken. Und die solltest du therapieren lassen.

17.12.2020 13:00 • x 1 #4


portugal
Doppelt gepostet, sorry

17.12.2020 13:07 • #5


17.01.2021 22:37 • #6


Lottaluft
Zitat von Felic:
Hey ihr Lieben, habe gerade einen Riesen Fehler gemacht und mir bei YouTube ein Video angeschaut "Frag ein bipolare" und zwar hat sie 3 Sachen gesagt die 1 zu 1 auf mich zu treffen.Und zwar sie meinte, dass sie mit geschlossenen Augen Mofa gefahren ist, da sie dachte sie ist unsterblich. Vor ungefähr 3 Jahr kam mir der Gedanke wie es ist, wenn ich jetzt einfach meine Augen beim Fahrrad fahren schließen würde.Muss dazu sagen, dass die Straße gerade war und auch niemand unterwegs und habe es einfach für 3 Sekunden gemacht. Mein Verstand war, aber sofort ...



An solchen Sachen macht man noch lange keine bipolare Störung fest
Die ist viel komplexer und hat viel mehr Aspekte als erhöhte Risikobereitschaft

17.01.2021 23:07 • #7


@Lottaluft
Vielen Dank für deine Antwort.
Beruhigt mich zu hören. Ich habe nie mehr die Augenzugemacht, dass war damals glaube ich eher eine Zwangshandlung.
Habe in meiner Kindheit ein schweres Ereignis für 2 Jahre für mich behalten müssen (keine Gewalt oder sonst was in eine kriminelle Richtung), aber für mich sehr belastend.
Deshalb habe ich große Angst an schweren psychischen Störungen zu erkranken, da solche meist schon in der Kindheit entstehen.

17.01.2021 23:12 • #8


Lottaluft
Zitat von Felic:
@Lottaluft Vielen Dank für deine Antwort.Beruhigt mich zu hören. Ich habe nie mehr die Augenzugemacht, dass war damals glaube ich eher eine Zwangshandlung.Habe in meiner Kindheit ein schweres Ereignis für 2 Jahre für mich behalten müssen (keine Gewalt oder sonst was in eine kriminelle Richtung), aber für mich sehr belastend.Deshalb habe ich große Angst an schweren psychischen Störungen zu erkranken, da solche meist schon in der Kindheit entstehen.




Bist du denn in therapeutischer Behandlung ?

17.01.2021 23:14 • #9


Calima
Als Kinder war das eine unserer Mutproben: wer kann am weitesten mit geschlossenen Augen mit dem Rad fahren? Probier ich auch jetzt gern mal aus, wenn ich allein mit dem Rad unterwegs bin .

Und was glaubst du, wie oft ich in langweiligen Meetings schon darüber nachgedacht habe, was ich jetzt alles tun könnte und was dann wohl passieren würde.

Relax. Bipolar geht anders .

17.01.2021 23:20 • x 1 #10



x 4





Dr. Christina Wiesemann