2

Holgerson


Zitat von Castro:
Was sind denn langkettige Kohlenhydrate?


Das sind Zucker in einer komplexeren molekularen Struktur, bitte frag mich nicht noch genauer !

Sie kommen in den Lebensmitteln verstärkt vor, die klassischerweise als "kohlenhydratreich" gelten:

- Nudeln
- Reis
- Kartoffeln
- Getreide
- etc.

Aufgrund ihrer Struktur werden sie langsamer verstoffwechselt als kurzkettige Zucker (z.B. Obst, Süßigkeiten, alles was richtig SÜSS schmeckt). Mit dem Resultat, dass der vom Körper umgewandelte Zucker in seiner verwertbaren Form auch langsamer ins Blut wandert bzw. langsamer von den Zellen aufgenommen wird.

Das hat den großen Vorteil, dass hohe Blutzuckerspitzen ausbleiben und der Organismus dafür weniger überschüssig, dafür konstant mit Zucker versorgt wird.

Und das wiederum bedeutet, dass weniger Insulin gebildet wird, was ja bekanntlich die Blutzucker abbaut bzw. in die Zellen bringt.

Dadurch kommt es im Nachhinein zusätzlich zu einer geringeren Reaktion des restlichen Insulins. Mit der Wirkung, dass nach der bereits verringerten Überzuckerung auch eine geringere Anschluß - Unterzuckerung abläuft.

Für den Panikpatienten (patientus panicus maximus) bedeutet das:

1) Weniger Reizung durch niedrigere Zuckerspitzen.

2) Weniger panik - ähnliche vegetative Symptome (Zittern, Schweissausbrüche, Angst, etc.) durch konstante Zuckerversorgung bzw. weniger Blutzuckerabfall.

P.S.

Ich bin zurzeit inner Klinik und hab abends direkt den Blutzucker messen lassen, nachdem ich Panikattacken hatte. 97 - absolut perfekter Wert. Obwohl ich Hunger ohne Ende hatte, überall am Zittern war, usw.....

Kann also auch wieder umgekehrt bedingt sein. Nervöse Symptome, die man dann als Unterzuckerung interpretiert und direkt an Diabetes oder Unterzucker denkt !

10.09.2013 15:04 • #21


pumuckl


Du hast Recht, Holgerson. Ich hatte sogar zwei Mal einen Glukosetoleranztest.

10.09.2013 15:43 • #22


pz1987


46
15
Han auch öfters unterzuckergefühle wenn ich Hunger. Der Hunger lässt sich kaum aushalten. Beim Durst ist ws ähnlich. Wenn ich mich moderat bewege und 1 Stunde nichts trink oder esse wird mir schwindlig und komisch im Kopf ähnlich einer Pa . Früher war das nie so. Wie kann man das ändern? Unterzucker hab ich öfters getestet alles ok. Kommt mir so vor als wenn meine fehlerspeicher nie angerührt werden

09.02.2018 20:40 • #23


enana


Zitat von pz1987:
Han auch öfters unterzuckergefühle wenn ich Hunger. Der Hunger lässt sich kaum aushalten. Beim Durst ist ws ähnlich. Wenn ich mich moderat bewege und 1 Stunde nichts trink oder esse wird mir schwindlig und komisch im Kopf ähnlich einer Pa . Früher war das nie so. Wie kann man das ändern? Unterzucker hab ich öfters getestet alles ok. Kommt mir so vor als wenn meine fehlerspeicher nie angerührt werden


Ich habe dieses Problem auch. Mir geht das auch mega auf die Nerven. Habe aber noch keine Lösung gefunden.

09.02.2018 21:07 • #24


pz1987


46
15
Ich hab kurzzeitig das Gefühl der Besserung gehabt als ich regelmässig Sport gemacht. Das betraf aber nur das Hungergefühl

09.02.2018 21:55 • #25


Conny-Mäuschen


16
1
9
Ich hab zur Zeit auch das Proplem,besonders wenn ich unterwegs bin.Ohne Keckse und Getränk verlasse ich das Haus nicht.Ich wünschte das ich die Situation mal aussitzen könnte ,denn genug Fettreserven hab ich ja.Wie bekomm ich das in den Griff?

25.05.2018 15:35 • #26


pz1987


46
15
Bei mir war es die Anspannung die ständig Hunger auslöste. Jetzt ist alles ok

25.05.2018 15:49 • #27


Schneesturm93

Schneesturm93


143
14
67
Mir geht es auch so. Vor allem morgens nach dem Aufwachen geht es mir oft schlecht. Ich habe jetzt angefangen vor dem Schlafengehen Dinge zu essen, die lange im Magen sind (z.B. Nüsse) und hatte damit jetzt am morgen weniger Unruhe (aber der Test läuft erst seit 2 Tagen, also mal sehen ob es nur Zufall war)

26.05.2018 09:16 • #28


Conny-Mäuschen


16
1
9
Ich esse jetzt abends auch etwas mehr,das scheint zu helfen.Bin jetzt dabei zu versuchen dieses Gefühl des Unterzuckers etwas auszusitzen,klappt noch nicht so gut,weil sich die schei. Angst gleich meldet.Habs aber inzwischen geschafft nicht mehr ständig zu messen.Hab auch aufgehört mir während dieser Phase Süßigkeiten reinzustopfen.Ich hasse diesen Süßkram.Ich versuch darauf zu achten,regelmäßig zu essen,damit ich nicht erst in diesen Zustand komme.

12.06.2018 11:08 • #29


Minkalinchen

Minkalinchen


1909
17
316
Das Thema ist zwar alt, aber ich muß mal hier anknüpfen.

Seit ein paar Wochen habe ich ja wieder mit meinen PA's vermehrt zu tun, was ich an anderer Stelle schon schrieb. Heute habe ich das Problem, das ich trotz Essen immer noch Hunger habe, werde irgendwie gar nicht satt, wechselt ab mit meiner Angst. Macht mir die Angst Hunger? Bilde mir schon wieder ein, ob ich unterzuckert bin oder schon Diabetes habe , jeden Tag ist was Neues . Wollte mir vorhin einen Termin bei meiner Hausärztin für diese Woche machen, war aber bis Ende des Monats alles schon voll . Dann gehe ich morgen früh in die Notfallsprechstunde von 11 bis 12 Uhr, mein Zustand ist ja ein Notfall gerade. Ich wollte nur fragen, kennt ihr das auch, das ihr mal nicht richtig satt werdet? Ich muß dazu sagen, das ich gerade Trennkost mache, allerdings dabei nicht so genaues Abwiegen des Essens, sondern nach Gefühl, aber nehme nicht zuviel. Süßigkeiten lasse ich weg, die ich vorher häufig gegessen habe. Vielleicht muß sich mein Körper erst umstellen?
Ich will abnehmen, ist ja nicht so einfach, habe seitdem schon 3 Kilo, runter, zwar noch nicht viel, aber es soll ja auch nicht so schnell gehen. Möchte auch langsam mit etwas Sport anfangen, nur mit meiner Panik, mich bei jedem bisschen anzustrengen und denken bin herzkrank, klappt das grad nicht . Mal sehn, was mir Morgen meine Ärztin dazu sagt . (Dauert ja leider noch...).
Bin irgendwie total fertig gerade...


LG

Vor 1 Stunde • #30


Schlaflose

Schlaflose


18765
6
6789
Zitat von Minkalinchen:
Ich wollte nur fragen, kennt ihr das auch, das ihr mal nicht richtig satt werdet?

Das ist bei mir fast Dauerzustand seit ich lebe

Vor 17 Minuten • x 1 #31


Minkalinchen

Minkalinchen


1909
17
316
Zitat von Schlaflose:
Das ist bei mir fast Dauerzustand seit ich lebe


Und was machst du dagegen?

Vor 15 Minuten • #32


Schlaflose

Schlaflose


18765
6
6789
Zitat von Minkalinchen:
Und was machst du dagegen?

Naja, ich könnte immerzu essen, aber ich versuche, mich doch so gut wie möglich zu beherrschen. Zeitweise klappt es, aber oft auch nicht. Ich mache im Gegenzug viel Sport, um die Kalorien abzutrainieren.

Vor 6 Minuten • x 1 #33


Minkalinchen

Minkalinchen


1909
17
316
Zitat von Schlaflose:
Naja, ich könnte immerzu essen, aber ich versuche, mich doch so gut wie möglich zu beherrschen. Zeitweise klappt es, aber oft auch nicht. Ich mache im Gegenzug viel Sport, um die Kalorien abzutrainieren.


Das ist natürlich die beste Maßnahme. Ich muß mich dazu durch ringen, bei den PA's zur Zeit eher nicht möglich. Ich hoffe, das es bald funktioniert.

Vor 2 Minuten • #34



Dr. Reinhard Pichler


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag