Pfeil rechts

Christina
Zitat von daheim:
Ich versuche morgen mein Möglichstes beim Vermieter, aber das wird nichts bringen. Dem geht es nur ums Geld und die haben ihm endlich die blöde Lagerhalle samt Clubhaus abgenommen.
Wenn Reden mit den Nachbarn nicht auf Dauer zu einem erträglichen Kompromiss führt, solltest du die Miete mindern. Geldgeilen Vermietern verleiht das manchmal Flügel. Am besten wendest du dich an einen Mieterverein zwecks Beratung.

Liebe Grüße
Christina

17.11.2009 11:53 • #61


Ja, Mietminderung ist auf jeden Fall auch erst einmal sehr gut.

Es wird die Hells Angels nicht "sauer" machen, denn ihnen kann es egal sein, aber es wird möglicherweise deinen Vermieter wach rütteln und etwas bewirken.

LG, omega

17.11.2009 12:07 • #62



Neue Nachbarn.Horrorstory

x 3


Auch ich habe gelernt von diesen Thread....

Nämlich selbst hier...Gefühle, sein wahres ich,hier nicht mehr zu offenbaren...
Mit meinen Menschen hier die ich schätze, mag und wirklich versuche zu helfen,werde ich nur noch mit pn schreiben...
Weil selbst hier in einem Forum wo eigentlich Hilfe an erster Stelle steht...läuft dermassen eine Muppetschow vom allerfeinsten..
selbst hier ist Mensch nicht Mensch

und damit anderer sich hier profillieren können und wenigstens hier ne grosse Nummer zu sein fand ich diesen thread lehrreich für mich

selbst hier versteht keiner den anderen selbst hier gibts lügen intrigen und wahrnehmunsstörungen

ich wollt noch nie ein guter Spauspieler werden von daher....
bestimmt wäre ich es geworden...aber davon gibs genug


In diesem Sinne

Vorhang zu ...









17.11.2009 12:16 • #63


Nee, lieber stehend sterben, als kniend leben . . .

17.11.2009 12:35 • #64


@omegaman






die Zeiten sind vorbei....


lieber Augen zu und durch......

17.11.2009 12:49 • #65


Die Zeiten sind leider wirklich vorbei, aber die Texte und die Erinnerungen bleiben für immer

17.11.2009 13:04 • #66


das ist glaube ich das einzigste was uns am Leben hält...
Frühere Momente....an die man sein Leben lang denkt weil sie einmalig waren...

Irgendwie komm ich mir grad urrralt vor...

später erzähle ich sie meinem Enkelkindern

Nicht erzieherisch wertvoll ...aber Spass haben sie trotzdem gemacht...

17.11.2009 13:23 • #67


Ich bin uralt, und Enkelkinder wird es keine geben.

Manche frühe Erlebnisse mögen zwar nicht erzieherisch wertvoll gewesen sein,
aber sie haben zu einem besseren politischen und sozialen Verstehen beigetragen.

Ich selbst habe, damals war ich 24 Jahre alt, einmal eine kurze Zeit hier in der Stadt mit Punkern auf der Strasse zusammengelebt. Das war das stabilste "Sozialsystem" was ich jemals erlebt habe. Man konnte sich absolut aufeinander verlassen und war füreinander da.

17.11.2009 13:40 • #68




@omegaman...

Du darfst heut zutage nicht mehr kämpfen,weil wenn Du auf die Stasse gehst und kämpst...hast Du entweder ein Messer im Rücken,weil dein Gegenüber ein Feigling ist,oder Du bekommst von 10 mann gleichzeitig auf die Fresse....aber solange bis Du am Boden halb tot liegst weil dein gegenüber diesmal besonders toll war und und und...
Noch trauriger wenn andere zusehn und schnell weitergehn..
Die Jahre als"Rockerbraut" ich nenns eine grosseFfamilie,war jeder für jeden da,Schwächeren wurde geholfen,Ehrlichkeit Würde und Gerechtigkeit und Zusammenhalt waren oberstes Gebot.
Anfeindungen kamen von Ausserhalb...
Aber solange die uns nicht wie die Indianer irgendwo einferchen Zäune drum baun und uns mit Feuerwasser in Schach halten bin ich zufrieden...
Aber....wo unrecht ist bin ich dabei...
Ich verschliesse meine Augen nicht ...
Was kommt morgen die nächste Schweinegrippe,oder hartz3 vielleicht? oder der nächste feige terroranschlag? oder vielleicht das nächste tote Kind,missbraucht und entsorgt wie Dreck..
Davor habe ich Angst...weil die unter uns sind aber nicht zu erkennen...
Also,trau schau wem,wacker die Stellung halten.
Und du verstehst was ich meine mit die Armut der Menschen kotzt mich an...

lg.Eva

17.11.2009 14:34 • #69


Hallo Chaosfee

Ich würde heute in meiner Stadt, in der ich in meiner Jugend selber noch mein Unwesen getrieben habe, nachts nicht mehr alleine unterwegs sein wollen.

Was noch kommt ?

Immer knapper werdende Resurcen, Natur- und Klimaveränderungen ohne Ende, Verteilungskämpfe um Wasser, Nahrung und Energie.

Staaten und Systeme werden auseinanderfallen, und die Menschen werden (in kleinen Gruppen organisiert oder einzeln) um alles noch Verfügbare auf Leben und Tod kämpfen.

(Den Kleinkram wie Seuchen, Erdbeben und Ähnliches habe ich weggelassen, damit der Beitrag nicht zu negativ wird)

Liebe Grüsse, omega

17.11.2009 15:39 • #70


ja lieber Omegaman,so denke ich auch und frage mich,wann werden wir wach?
Ich weiss längst zu spät....ich frage mich nur wie konnte es soweit kommen?Ich kann es mir nicht beantworten,wie so viele andere Dinge auch im Leben,weils darauf keine Antwort geben kann.
Und wenn nichts mehr ist auf unserer schönen Welt werden wir anfangen uns selbst zu zerfleischen....
Deshalb sich jeden Tag freuen das es hell geworden ist,wer weiss wie lang noch einfach jeden tag versuchen im zum schönsten deines Lebens zu machen...

eine Chance bleibt noch...wir schiessen uns aufn Mond ...

Puhhh fiese Gedanken das macht mir richtig Angst...

machen wir das Beste draus...

lg,Eva

17.11.2009 18:06 • #71


daheim, wie lange wohnst du denn schon dort?
War so eine Party jetzt schon öfter, oder eine einmalige Sache seid Du dort bist?
Wohnst Du dort zur Miete?

17.11.2009 18:30 • #72


Hallo Chaosfee

Fehlerhafte Evolution.

Der Mensch ist in seinen Trieben und Reflexen immer noch ein "Urzeittier".
Er hat aber extrem viel geistige und technische Möglichkeiten entwickelt.

Nun lebt er (ohne jede Kontrolle) seine Urzeittriebe mit modernsten und wirksamsten Mitteln aus.

Mehr ist das nicht, nur ein kleiner Anpassungsfehler der Evolution.

(Das ist übrigens kein Sarkasmus, sondern wirklich das Ergebnis wissenschaftlicher Antropologie)

@ daheim :

Du hast nichts mehr zu deiner Situation geschrieben.
Bist du noch hier im Forum ?

Liebe Grüsse, omega

17.11.2009 20:19 • #73


Zitat:
wissenschaftlicher Antropologie)

Vielleicht einen eigenen Thread wert

17.11.2009 20:37 • #74


Das ist ganze Bücher wert, denn dort (und nur dort) liegen die Antworten auf fast alles Fragen der Menschheit.

Alle Erklärungen, für das Wie und Warum die menschlichen Taten so sind wie sie sind, ist dort zu finden.

Es hilft aber leider nur zum Verstehen, nicht zum Ändern.

Liebe Grüsse, omega

17.11.2009 20:46 • #75


Echt??
gibt es dafür auch Foren zum Austausch?

Bücher auch?

Es gab doch mal so eine Vorraussage vorTausende? von Jahren..
Vom Untergang der Welt und und....

Also doch alles wahr ich dacht immer es hätte was mit meiner pysche zu tun...Weltuntergangsstimmung halt....

lg.Eva

17.11.2009 21:34 • #76


Antropologie ist die Forschung über die Entwicklung des Menschen von der Urzeit bis heute.

Ja, und unsere Welt wird so schnell nicht untergehen, aber dafür fast alles Leben auf ihr, befürchte ich jedenfalls. Aber keine Angst, es gab schon öfter in der Geschichte ein grosses Aussterben (siehe die Dinosaurier), die Welt als solche übersteht das problemlos.

Bis zur nächsten Jahrhundertwende soll der Meeresspiegel um etwa 7 Meter steigen, da ist dann schon einmal ein gutes Stück weg.

Für heute eine gute Nacht und angenehme Träume, omega

17.11.2009 22:32 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

@ Chaosfee

;shock: So irrationale und hartnäckig irrationale Reaktionen wie in diesem Thread habe ich in diesem Forum noch nie erlebt und von dir schon gleich gar nicht.


Offenbar musste man einen mit "P" beginnenden Namen haben, um in diesem Thread vernünftige Beiträge bringen zu können - panicchief (Respekt!), pax, Pilongo, perlmutt, (s)phinx ... hab ich jemand vergessen?

Chrstinas Hinweis auf eine Mietminderung ist ebenfalls richtig. Aber das sollte man wirklich nicht auf eigene Faust machen, denn über die Höhe streiten sich die Gerichte, und wenn die Minderung zu hoch war und damit der Mietrückstand zu hoch wird, kann das leicht eine fristlose Kündigung zur Folge haben. Auch ist es unbedingt erforderlich, sich jeweils Datum, Uhrzeiten, Dauer der Belästigungen zu notieren und dafür möglichst auch noch Zeugen zu haben. Fotos mit automatischer Datumsangabe können auch helfen. So etwas sollte wirklich mit dem Mieterverein gemacht werden (kostet im allgemeinen nicht viel).

Ich hätte auch ein Gespräch als erstes vorgeschlagen, aber wenn das schon versucht wurde und nicht geholfen hat (würde mich in diesem Fall auch wundern - bin Spießerin, gell), dann ist Schreiben an Vermieter mit Ankündigung einer Mietminderung, wenn das nicht bis ... (ca. 2 Monate) aufhört, und Mitteilung, dass die Mietzahlung nur noch "unter Vorbehalt" erfolgt, m.E. der nächste Schritt. Natürlich alles mind. mit Einschreiben, besser mit Zeugen.

Ich wäre ebenfalls sehr erschrocken und besorgt, wenn ich plötzlich solche Zustände neben meinem Traumbesitz bekäme. Das hat gar nichts mit Vorurteilen, Ausgrenzung o.ä. zu tun, sondern allein mit den Fakten, die sich auf deinem Grundstück jetzt abspielen. Ich habe einen Nachbarn, der immer in Nachtschicht arbeitet und daher tagsüber schlafen muss, und wir nehmen auf diesen, soweit es geht, Rücksicht. Das ist normales = gutes nachbarschaftliches Verhalten. Wenn das als "spießig" gelten sollte, dann liebe ich spießige Nachbarschaft.

18.11.2009 01:47 • #78


ja...und mich hat am meisten erschrocken, dass in DIESEM FORUM jemandem seine ANGST (!??) vorgeworfen wird....hallo? egal wie (vielleicht) irrational (worüber ich mich jetzt gar nicht auslassen will, ist alles ansichtssache) diese angst ist...ich dachte, dafür haben doch die meisten hier verständnis, oder warum sind wir hier unterwegs??
jemanden versuchen zu beruhigen, okay...aber angreifen?? au weia.

18.11.2009 08:16 • #79


Sorry also ich seh es ein wenig anders,aber dafür ist man ja hier,ein Austtausch von meinungen sollte im Forum an ERSTER Stelle stehn!
Ein Gruppe von Menschen hier öffentlich versuchen in den Schmutz zu ziehn,na ja wie ich darüber denke wisst Ihr ja nun...
Auch ich versuche Ihr zu helfen und tue mein BESTES..
Trotzdem bin ich immer noch ein Mensch dem Ehrlichkeit und Gerechtikeit wichtig sind.....

Sooo damit ist dieses Thema jetzt erledigt für mich...lasst mir meine meinung und ich lass euch Eure.....

Wünsche Euch allen einen ruhigen angstfreien Tag....

lg.Eva

18.11.2009 09:53 • #80



x 4


Pfeil rechts


Mira Weyer