Wollte euch mal fragen, wenn man eine Therapie machen will (privat), welche Kosten auf einen zukommen würden. Therapiekosten sind mir klar und welche Kosten würden noch entstehen, hat jemand eine Ahnung ? (Honorar).

LG Finja

29.10.2016 04:51 • 22.11.2019 #1


12 Antworten ↓


waage
Morgen Finja,

Schaue dir einige Therapeuten an und vergleiche , die Unterschiede sind schon immens....
Wie geht es Dir?

L.G. Waage

29.10.2016 06:18 • #2


Schlaflose
Außer den Kosten für die Therapiestunden selbst gibt es keine weiteren Kosten. Da ist das Honorar normalerweise schon mit drin.

29.10.2016 06:38 • #3


Danke ihr Zwei.

@ waage

Schön von dir zu lesen, hatte lange nichts von dir gehört. Gings dir nicht gut? Nun mir gehts eigentlich nicht so gut, mache aber trotzdem alles, wie rausgehen, Entspannung usw. (Schmerzen und allgemein fühle ich mich nirgends wo wohl, Übelkeit und Schwindelgefühl).

@ Schlaflose

Auch wenn man die Therapiestunden selbst bezahlt? Kann mich ja nochmal bei der Krankenkasse erkundigen.

Wünsche euch ein entspanntes Wochenende.

LG Finja

29.10.2016 08:55 • #4


Du zahlst privat diese komischen Auswertungsbögen die
man vor Therapiebeginn ausfüllen muss ( das sind um die 140€) dann das Anamnesegespräch und dann pro Therapiesitzung. Auch Psychotherapeuten haben eine Gebührenordnung nach der sie abrechnen. Mein Mann zahlt pro Termin 115€ ( das ist der 2,3 fache Satz ) es Kann aber bis zum 3,5 fachen angerechnet werden da solltest du dich vorher erkundigen. So eine privat gezahlte Therapie geht also schnell mal in die Tausende das muss einem vorher klar sein.

29.10.2016 09:07 • #5


Danke Emelieerdbeer, werde mich informieren.

29.10.2016 13:58 • #6


Hallo ihr,

hoffe, es geht euch soweit gut.

mache jetzt seit Januar wieder eine Therapie. Mir wurde ja eine psychoanalytische Therapie empfohlen, aber da gibts niemanden in unserem Ort. Ich hatte ja jemanden gefunden, nur das wäre zu zeit- und kostenaufwendig geworden. Inzwischen habe ich aber auch wieder eine ganz nette Therapeutin gefunden, sie macht zwar Verhaltenstherapie, aber auch tiefenpsychologisch. Fühle mich jedenfalls in sehr guten Händen.
Sehe jetzt meine Kinder wieder öfters, auch meine Enkel, wohnen nicht mehr ganz soweit weg und werde auch bald ein paar Tage zu ihnen fahren. Freue mich und hoffe sehr, dass ich das schaffen werde.

Liebe Grüße
Finja

21.11.2019 15:46 • #7


waage
Huhu Finja,

schön von dir zu lesen, daß die Kinder mehr in der Nähe wohnen ist doch super..sicher schaffst du das auch zu ihnen zu fahren.
Geht mir genauso, mache mir vorher immer zuviele Gedanken wenn was ansteht.

L.G. Waage

21.11.2019 17:08 • #8


Danke waage, dass du das schreibst. Wie gehts dir denn so zur Zeit? Ich hatte in letzter Zeit wieder verstärkt mit Kopfschmerzen zu kämpfen, davor Rippenschmerzen. LG

21.11.2019 18:28 • #9


waage
Ja Finja, irgendwas meldet sich bei mir auch immer...der Monat ist auch nicht so meins. Zuviele blöde Gedanken und dann kommen Symptome. Bin froh das ich meine Therapie noch habe wo ich auch Akupunktur bekomme , die mir ganz gut hilft. Hält leider nicht so lange an.

Ich denke die Schmerzen die sich bei dir auch immer wieder melden..sind Dinge die nicht verarbeitet sind. Der Körper zeigt uns das immer wieder. Ist bei mir genauso. Gibt bei mir auch noch vieles aufzuarbeiten.

L.G. Waage

21.11.2019 18:33 • #10


Ja wird wohl so sein, waage. Obwohl ich schon alles aufgearbeitet habe. Meine Schmerzen werden wir wohl nicht wegbekommen, meint meine Therapeutin.

22.11.2019 08:22 • #11


waage
Hallo Finja,

gib die Hoffnung nicht auf, meine Thera meint auch vieles sei chronisch. Aber weiter an sich arbeiten ist wichtig, auch wenn es oft schwer fällt.

L.G.

22.11.2019 08:31 • #12


Da hast du völlig recht. LG

22.11.2019 09:07 • #13




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf