» »


201909.04




76
8
6
«  1, 2
ich weiß, ich war ja bereits im KH und wurde entlassen/wieder heimgeschickt. Dass ich nur unter Schmerzen trinken kann, war da schon bekannt. Beim Hausarzt gestern habe ich das auch gesagt, aber mehr als "versuchen" und "so gut es geht" kam nicht dabei rum.

mittlerweile geht das Ganze fast eine Woche und da wird es ohne Essen doch kritisch, da Untergewicht. und das Energievel geht eben langsam Richtung -10

Auf das Thema antworten


  09.04.2019 13:30  
LanaBanana hat geschrieben:
mittlerweile geht das Ganze fast eine Woche und da wird es ohne Essen doch kritisch, da Untergewicht.

Du hast eine Woche nichts gegessen? Ein wenig doch bestimmt, oder?





76
8
6
  09.04.2019 13:35  
Das sagte ich doch nicht. Seit dem es los ging ist fast eine Woche vergangen und seitdem esse ich nur so wenig wie nötig. Was mir trotzdem langsam an die Substanz geht



  09.04.2019 13:37  
LanaBanana hat geschrieben:
Dass ich nur unter Schmerzen trinken kann, war da schon bekannt.

Was sind das denn für Schmerzen, Bauchschmerzen?



5272
6
Mittelfranken
5215
  09.04.2019 13:42  
Das Trinken ist einfach das Wichtigste.

Bestimmt kommt das mit dem Essen so nach und nach wieder. Knäckebrot, Joghurt...

Danke1xDanke




76
8
6
  09.04.2019 13:45  
@Glückspilz1 hast du den Faden gelesen? Bauchschmerzen



248
3
Sachsen
119
  09.04.2019 13:46  
Trotzdem musst du trinken. Dann heißt es eben Zähne zusammenbeißen. Dann wird das schon wieder. Man darf aber halt auch nicht so sehr vor der Angst davon laufen, damit machst du deine Angst groß und dich ganz klein

Danke2xDanke


  09.04.2019 13:49  
@LanaBanana
Ja, aber es ist schon ungewöhnlich wegen Bauchschmerzen nicht einmal langsam etwas trinken zu können.
Essen könnte ich noch verstehen.

LanaBanana hat geschrieben:
Nein, ich denke schon dass es ne Magen Darm Grippe ist/war.

Denkst du das immer noch?

Letztlich wird es sowieso daraurf hinauslaufen, ob es wirklich ein Infekt oder Emetophobieschub ist.
Das wird sich wahrscheinlich in den nächsten Tagen sowieso aufklären. Ein Infekt müsste langsam abklingen.

Übrigens, gegen einen Infekt spricht, dass du keinen Durchfall hast.





76
8
6
  09.04.2019 14:13  
Blödsinn, ein infekt kann auch ohne Durchfall verlaufen. Die Ärzte im Kh wussten schon was sie tun.
Dass man aus psychischeb Gründen stundenlang erbrichst ist auch extrem unwahrscheinlich zumal ich bis vor kurzem kaum noch Probleme mit der Emo hatte. Finde es jetzt etwas anmaßend hier die Diagnose MDG in frage zu stellen ohne mich zu kennen. Sowas wie emetophobieschübe hatte ich nie



956
3
460
  09.04.2019 15:02  
Ist ok, ich lasse es, hier noch etwas zu schreiben. Ich habe das Gefühl, es kommt nicht an.
Ich wünsche dir gute Besserung und geh unbedingt zum Arzt, falls du weiter nichts trinken kannst. Ohne essen kommt man schon ein zeiterl aus, aber Wasser ist extrem wichtig, zur Not als infusion.

Danke3xDanke


409
1
Österreich
326
  09.04.2019 16:11  
@LanaBanana

Die Leute, die hier schreiben, wollen Dir doch irgendwie helfen, auch wenn sie das, was Du hast vielleicht nicht richtig verstehen können, denn jedes Problem ist etwas anders gelagert.

Wenn Du seit einer Woche wenig isst und vor allem wenig trinkst ( ich nehme an, dass Du auch wenig trinkst, da Du ja Schmerzen dabei hast ), dann wird bereits eine Exsikkose vorliegen, d.h. Dein Körper trocknet aus.
Falls das so ist, dann besteht Handlungsbedarf und das KH darf Dich nicht wegschicken.

Also, mach mal den Hauttest ( kennst Du bestimmt ), und kneife die Haut an der Hand zusammen. Wenn diese nicht gleich zurückgeht, sondern "stehen" bleibt, dann wird´s langsam kritisch und Du solltest noch mal im KH vorsprechen. Zumindest eine Infusion wäre dann erforderlich.

Danke2xDanke


214
10
Hessen
52
  09.04.2019 18:29  
LanaBanana hat geschrieben:
Etwas, ja. Bin eben viel am Fernsehen oder nichts tun. Ist ganz seltsam gerade, ich weiß auch nicht, wie das weitergehen soll


Dann ist es nun so auch erstmal in Ordnung!
Man darf auch mal nur herum liegen, schließlich braucht dein Körper viel Ruhe und Schlaf!
Diese Phase geht wieder vorüber!

Aber ergänzend möchte ich auch noch gerne einfügen, dass du auf jeden Fall trinken solltest!
Gestalte es dir doch irgendwie schön. 1 Glas Wasser und Strohhalm rein / Babygläschen besorgen lassen, immer einen kleinen Löffel nehmen (nur ein Beispiel)!
Manchmal hilft es wohlwollend mit sich umzugehen und erinnert vllt an die Kindheit!

Du möchtest doch aus der derzeitigen Lage im Bett zu liegen wieder heraus kommen! Also?

Danke1xDanke


Prof. Dr. Borwin Bandelow

« Aggressive Zwangsgedanken Angststörung mit Zwängen, es ist anstrengend » 

Auf das Thema antworten  32 Beiträge  Zurück  1, 2

Foren-Übersicht »Phobien Forum »Spezifische Phobien & Zwänge


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Therapie bei Emetophobie

» Therapie, Klinik & Reha

3

2802

30.07.2008

Wie ist eine stationäre Therapie/normale Therapie?

» Therapie, Klinik & Reha

5

1152

03.07.2016

Emetophobie

» Spezifische Phobien & Zwänge

30

5174

15.08.2008

Emetophobie:(

» Agoraphobie & Panikattacken

9

2190

26.10.2007

Emetophobie

» Spezifische Phobien & Zwänge

13

1938

17.06.2011


» Mehr verwandte Fragen anzeigen