Pfeil rechts

Hi,
Vielleicht hat ja hier jemand eine Idee, wie ich damit umgehen kann.
Vor einigen Monaten habe ich eine starke Essstörung bekommen, da ich alleine gelebt habe.
Kaum ist meine Familie zurück gekommen konnte ich wieder normal essen und das Thema war vorbei.
Jetzt bin ich wieder alleine und bei Anblick von essen wird mir schlecht. Ich weiß genau, dass ich in den kommenden Tagen nichts essen kann, auch wenn ich will.
Hat jemand Ideen wie man diese Appetitlosigkeit oder Ekel zum Essen überwinden kann?
Irgendwie ist es damit verbunden, dass sobald ich alleine bin kein essen mehr vertrage, aber ich weiß nicht wie ich das trennen kann.

30.12.2021 16:56 • 30.12.2021 #1


1 Antworten ↓

Hedwig
Zitat von Annamaria431:
Irgendwie ist es damit verbunden, dass sobald ich alleine bin kein essen mehr vertrage, aber ich weiß nicht wie ich das trennen kann.

Du verträgst das Essen schon..denn Unverträglichkeiten kommen und gehen nicht mit Gesellschaft. Dir scheint es allein schlicht psychisch schlechter zu gehen und das wirkt sich auf den Appetit aus. Wenn ich mich psychisch nicht wohl fühle geht es mir auch körperlich schlechter. Warum wohnst du denn allein?

30.12.2021 18:10 • #2




Prof. Dr. Borwin Bandelow