hallo!

durch zufall bin ich hier auf dieser seite gelandet und dabei ist es das, was ich schon lange suche...
ich habe seit gut vier, fünf jahren riesen probleme damit, mit menschen umzugehen. ich werde super-nervös, schwitze tierisch und fang an zu stottern. aus diesem grund hab ich dann angefangen, mich mehr und mehr zurückzuziehen.
aber jetzt sitz ich hier, hab kaum noch freunde und dreh fast durch. ich war auch schon beim psychologen, doch der meint, ich solle ne gruppentherapie machen. da hab ich dann abgebrochen.
jetzt lese ich schon den ganzen tag in euerm forum rum und frag mich, ist es ein problem medis, wie zoloft, anafranil, seroxat, trevilor, clozan oder fluctine vom arzt verschrieben zu kriegen? wie teuer sind die und machen ad allesamt abhängig?
warte auf antwort,danke...

01.02.2004 16:03 • 03.02.2004 #1


1 Antworten ↓

Sie machen nicht süchtig, manchmal gibt es Probleme beim Absetzen.
Empfehle Dir einen Psychiater aufzusuchen. Habe bei zwischenmensch. Problemen gute Erfahrungen mit Insidon,Remergil. Auch soziales Umfeld muß abgeklärt werden und Selbstannahme. Kosten ca. 5 Euro Zuzahlung pro Medikament. Selbsthilfegruppen wären oft besser als Gruppentherapien (Provokationen out)

03.02.2004 10:10 • #2





Dr. Reinhard Pichler