hallo,

ich habe hier im forum einiges interessantes über serotoninhemmer und ihre teilweise recht gute wirksamkeit gelesen. ich überlege schon seit einiger zeit ernsthaft mich zu einer psychotherapie anzumelden. leider habe ich jetzt ein kleines zeitproblem bekommen. in ca. 4 wochen muss ich eine präsentation vor einer gruppe halten. da so schnell keine therapie hilft, wollte ich jetzt doch zu medikamenten greifen. zumindest vorübergehend.
was mich jetzt interesssiert ist, ob ich auch pyschotherapeuten (oder evtl. der hausarzt?) solche medikamente verschreiben oder ob die prinzipell ohne sie arbeiten und ich auf jeden fall zum psychologen muss. im ersten fall könnte ich das gleich mit einer therapieanmeldung verbinden.
wie lange dauert das so bis der arzt zum rezept greift? doch sicher nicht gleich bei der ersten sitzung. bei mir drängt doch die zeit..naja sollte das zeug nicht gleich gut wirken, ists eh egal....dann habe ich ein problem.
ich hatte auch schon überlegt, was via internet zu bestellen, aber da ist der preis recht abschreckend...

grüße holger

21.04.2003 12:54 • 21.04.2003 #1





Dr. Reinhard Pichler