Pfeil rechts

Hallo Joya,

ich hatte vor zwei Wochen ein Vorstellungsgespräch in einem Kindergarten, der ab September eine neue Kinderkrippe aufmacht. Ich würde nämlich super gerne in einer Kinderkrippe arbeiten. Jetzt hat mich am Freitag die Leitung von dort angerufen und mir gesagt, dass ich den Job haben kann!! Eigentlich super, in einer Krippe, mit 20 Stunden die Woche zu arbeiten, ab September. ich hoffe so sehr, dass ich das schaffe!!

Aber ich möchte jetzt erst mal den Mittwoch abwarten, wo ich das Gespräch in der Klinik habe. Denen werde ich das auf jeden Fall sagen und hoffentlich können die mir helfen, auch wenn es erst mal mit Tabletten ist oder so.
Das im September wär meine Chance!! Ich hoffe es klappt.

ich hoffe und glaube auch, dass bei jedem irgendwann das Problem besser wird. Vielleicht auch bald bei mir. Man darf nur nicht aufgeben und muss immer an sich glauben.


Lg Jojo

01.07.2007 11:37 • #21


Hey Jojo,

Klingt ja nach DEM Traumjob für dich . find ich super, und ich wünsch dir alles gute! bis im september kann sich auch noch viel ändern, und wenn du in die klinik gehst..die unterstützen dich sicher. und können dich vielleicht auch durch übungen auf diesen ersten tag vorbereiten.
Ich glaube an dich!

liebe grüsse, Joya

03.07.2007 18:58 • #22



Angst vor der Arbeit

x 3


Hallo Joya,

ja wenn es denn klappt, wäre es mein Traumjob.

Ich war heute in der Klinik und diese Therapeutin war echt nett. Ich kann zwar nur alle vier Wochen zu ihr gehen, aber in der Klinik gibt es eine Angstgruppe und sie will fragen, ob ich da einmal die Woche mit hin kann. Dann hat sie mir ganz viele Adressen von Verhaltenstherapeuten gegeben, bei denen ich mir einen Termin geben lassen soll. Da sie meint diese Therapie wär für mich besser als eine bei einer Tiefenpsychologin, denke ich auch! Und ich soll viel Sport machen und kann dort in der Klinik auch in Sportkurse. Und ich soll noch Atem- und Entspannungsübungen machen. Die kann ich auch in der Klinik machen. Qi-Gong und Atem-Entspannung soll ich dort mir mal anschauen.
Sie meint das wird schon wieder, na hoffentlich hat sie recht.
Wie gehts dir im Moment?

LG Jojo

Ps.: Hey momo83 was machst du im Moment und wie gehts dir? Hab lang nichts von dir gehört.

04.07.2007 15:37 • #23


Hey Jojo,

bin momentan sehr müde..aber habe nur noch knapp 2 tage schule..dann endlich ferien.
psychisch gehts mir grad überhaupt nicht gut. hab probleme mit meinem vater und seiner art. ich könnte manchmal nur noch weinen. es tut mir so weh, weil er mich einfach nicht beachtet. (meine eltern sind getrennt) und wenn er nach hause kommt, sagt er höchstens noch "hallo", aber er fragt nie, wie es mir geht. er fragt mich nie was persönliches. er hat mich das letzte mal vielleicht an weihnachten oder so umarmt..
momentan ist es so, dass mir jedes mal wenn er kommt so zum weinen zu mute ist. ich hasse ihn dafür irgendwie, aber er ist mein vater, ich kann ihn nicht hassen. hab vor npaar jahren gedacht, ich hätte es überwunden, und würde, weil ich ihn besser verstehe, besser damit zurecht kommen. war lange so. aber irgendwie kommt alles wieder hoch. jetzt ist er auch grad gekommen..naja..ich geh dann mal wieder..
hey aber ich denke, das geht schon gut, wenn du so viel hilfe angeboten bekommst . oh gott, bin schon fast nervös für dich. ich denke an dich.

liebe grüsse, bis ein ander mal, joya

04.07.2007 20:10 • #24


Hallo Joya,

Machst du irgendwas in den Ferien? Wegfahren oder so?
Hast du schon mal versucht mit deinem Vater ganz in Ruhe zu sprechen, wie es dir geht und so? Ich denke mir, dass ist super schwer, aber einen Versuch wert oder? Ich wünsch dir (falls dus machst viel Glück)

Lg Jojo

06.07.2007 09:46 • #25


Hi Jojo,

Ja ich fahre ins Tessin (schweiz). Dort ist es schön warm. Freue mich schon.
Wegen meinem Vater.. Hab schon oft mit ihm darüber gesprochen, manchmal nett, manchmal ernst, manchmal wütend. Aber er kann es einfach nicht ändern. Er blockt sofort ab, sobald man mit ihm über Gefühle sprechen will. Und das ist halt das, was mich manchmal halb wahnsinnig macht, weil ich weiss, ich kann ihn nicht ändern, und er wird sich auch nicht ändern, und wenn er es tun würde, es wäre für mich schon zu spät. Manchmal ertrage ich ihn einfach nicht mehr..
Ich habe in den letzten JAhren geglaubt, damit ein wenig abgeschlossen zu haben, aber anscheinend habe ich das nicht. Manchmal zerreist es mich fast. Aber ich hoffe, in nächster Zeit damit abschliessen zu können. Denn mein Leben so zu leben, immer so verletzt zu sein, das wäre irgendwie total traurig.
Wie kommst du so mit dem Qi-Gong und den Atem-Entspannungen zurecht? Ich habe letzten Donnerstag auch so eine Übung von meinere Psychologin gezeigt bekommen. Mal sehen, ich glaube, sie könnte helfen..

Liebe Grüsse, Joya

08.07.2007 11:36 • #26


Hallo Joya,

ich war heute bei der neuen Verhaltenstherapeutin, habe schnell einen Termin bekommen, zum Glück!
Die war echt nett und ich hoffe sie kann mir helfen. Sie hat mir erklärt, dass ich die schlechten Gedanken, die ich morgens wenn ich zur Arbeit soll, wegbekommen muss. Dabei will sie mir helfen. Das gar nicht erst Gedanken die man sich ausmalt, aufkommen und wenn sie kommen würden, wie ich sie stoppen kann.
Hört sie ja eigentlich recht einfach an... Tja nur das auch hinbekommen.
Bei den Qi-Gong und der Atem-übung war ich noch nicht, vielleicht nächste Woche?!

Ich wünsche dir einen schönen Urlaub und lass alle schlechten Gedanken zu Hause

Lg Jojo

11.07.2007 17:38 • #27


werd ich machen

11.07.2007 19:36 • #28


Hi Joya,

ich habe jetzt schon ein paar Sitzungen in der Verhaltenstherapie gehapt. Hoffentlich hilft das besser.
Und ich kann von der Klinik aus in eine Gruppentherapie, soziale Kompetenzen, nennt sich das. Dort soll gelernt werden, "aus sich raus zu kommen". Wir machen dort Rollenspiele und diese werden per Video aufgenommen und nachher angeschaut. Bin mal gespannt!

Ich hoffe dein Urlaub war schön!
Ich fahre auch bald für eine Woche weg.

Also bis dann

Lg Jojo

25.07.2007 09:29 • #29


Hi Jojo,

Schön, wieder von dir zu hören! War noch nicht in den Ferien, aber diesen Freitag Morgen gehts los. Eine Woche. Freu mich schon.
Diese Verhaltens- und Gruppentherapien, das tönt gut! Hab letztens mit meiner Therapeutin abgemacht, dass ich jeden Tag was unternehme. Wenn ich es einen Tag nicht schaffen sollte, sollte ich sie anrufen. Das wär mir zu peinlich gewesen, ihr noch am Telephon zu sagen, dass ich versagt hätte, also habe ich bis jetzt jeden Tag was unternommen
Habe eine Kollegin, die Soz.phobie, hyperhidrose und angst vor erröten hat. Mit ihr ist alles viel einfacher. Viel einfacher, in einen Laden zu gehen und dort etwas zu kaufen.
Hatte allerdings vorgestern einen ziemlichen Rückschlag (für mich). Hatte total Durchfall..zwar nicht vor Nervosität, aber jetzt fällt es mir wieder viel schwerer, mich zu überwinden..Habe Angst, es nicht mehr rechtzeitig auf die Toilette zu schaffen, und vor allem ist das ganze Gefühl auch sch*****..
Wohin gehst du denn in die Ferien?

Liebe Grüsse, Joya

25.07.2007 10:18 • #30


Hallo Joya,

das mit jeden Tag etwas unternehmen finde ich gut, wenn man immer nur daheim sitzt, fängt man so leicht an zu grübeln!
Das mit dem Durchfall kenne ich, hatte ich auch eine Zeitlang (nicht Durchfall, aber Angst es nicht rechtzeitig auf die Toilette zu schaffen). Bei mir fing das damals auch an, nachdem ich eine Magen-Darm-Grippe hatte. Mich hatte die drei Tage umgehauen und danach ahtte ich auch lange diese Angst. Ich hatte abends bevor es anfing, einen wichtigen Termin, aber mir gings so schlecht, dass ich nicht hin bin. Zum Glück! Aber ich habe mir danach immer gesagt, dass man ja eigentlich immer erst z.B. Bauchschmerzen bekommt und dann erst Durchfall. Und eine Toilette gibts auch fast überall... das hat mir geholfen!!

Ich fahre übrigends an die Nordsee, aber erst in zwei Wochen.
Ich wünsche dir einen schönen Urlaub und erhol dich gut. Und wie schon gesagt, lass die Sorgen zu Hause!!

Jg Jojo

26.07.2007 09:41 • #31


ACHTUNG!!
Klickt nicht auf diesen Link! Dieser Idiot nützt unsere Seite aus und vor allem unsere gutmütigkeit.
Wenn man darauf klickt, "spendet" man irgendeinem Typ automatisch etwa 4 EURO!!
Ich finde das so armselig, Leuten wie unds Geld abzuknöpfen, wo wir schon genug Schlechtes im Leben durchmachen müssen und jemandem Hilfe anbieten wollen, der auch sowas hartes durchgemacht hat.
Hoffentlich kann man das irgendwie zurückverfolgen, habe den Beitrag schon gemeldet.

Liebe Grüsse, Joya

09.08.2007 12:48 • #32


Hallo zusammen,

nach langem bin ich auch mal wieder hier!
Und ich habe eigentlich viel zu berichten, aber ich machs jetzt erst mal kurz.

Ich habe es endlich geschafft zur Arbeit zu gehen!
Seit Montag habe ich wieder einen Job in einer Kinderkrippe. Zwar sind es im Momant nur 20 Wochenstunden, aber es reicht mir für den Anfang.

Ich wollte nur mal sagen, dass es möglich ist, die Angst zu überwinden, auch wenn es verdammt schwer ist. Aber es lohnt sich!!

lg bis bald Jojo

04.09.2007 13:38 • #33


super, herzlichen glückwunsch
gut, dass du deine positive erfahrung den anderen hier mitteilst : es ist tatsächlich möglich, mit angst umgehen zu lernen und sie sogar zu überwinden

04.09.2007 19:52 • #34


hallo ich hatte früher auch viele probleme ängste und so weiter
was ich eine wunderbare hilfe finde ist diese seite
eine liebe freundin von mir hatte immer große ängste vor anderen zu sprechen auch in der schnellbahn, sie sagte mir nun nimmt sie ihren mp3 spieler lässt ihre musik wirken und es ist weg,

soll keine werbung sein sondern eine info weil ängste was lebensblockierendes darstellen daher weg damit
lg

06.09.2007 16:23 • #35


Hallo!

Hab auch ein Problem mit der Arbeit. In den anderen Bereichen meines Lebens ist eigentlich alles ok, aber mit der Arbeit komme ich irgendwie gar nicht mehr klar.
Bin auch seit einer Weile krankgeschrieben, aber aus anderen Gründen. Kann mir aber gar nicht vorstellen dorthin wieder zurückzugehen.
Hab auch schon an ein Studium gedacht, aber der Gedanke an Prüfungen oder Referate macht mir genauso viel angst. Nur irgendwas muß ich ja machen. Weiß nur nicht wie...

Hab zwar auch gerade mit einer Therapie angefangen (tiefenpsychologisch), bin aber noch nicht so richtig davon überzeugt, daß mich das weiterbringt.

Ok, wenn es jemandem ähnlich geht und vielleicht sogar einen Rat weiß, würd ich mich freuen...also über den Rat ;o)

LG,
Someone

11.09.2007 21:37 • #36


Hallo zusammen,
vielleicht kann mir einer von euch einen Rat geben.
Ich habe tierische Angst zur Arbeit zu gehen, da ich immer denke, gleich kommt ein Kollege und möchte mit mir reden. Allein schon das macht mich verrückt. Ich habe übermorgen meinen letzten Arbeitstag, habe gekündigt, und soll eine Feier geben. Ich weiss nicht wie ichs rumkrieg. hab seit nem halben jahr immer wieder herzrasen, ein fiepen im ohr, ein gefühl gleich in ohnmacht zu fallen, kreislaufbeschwerden.....

bitte um hilfe!!

grüße jenny

19.09.2007 21:12 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo Jenny,

wovor hast denn genau angst, daß dich ein Kollege anspricht? Davor, daß du überhaupt mit ihm reden mußt. Oder eh davor, daß er dich etwas wegen der Arbeit fragen könnte und du es vielleicht nicht weißt?

Hast du auch deswegen gekündigt? Und hast du auch schon was neues?

Wegen deiner Feier würde ich dir raten, sag dir, daß das ganze nur ein Tag ist..eigentlich nicht einmal...vielleicht gerade mal ein paar Stunden und danach ist es vorbei. Und du brauchst die Leute dort auch nicht wiedersehen.
Ich weiß, daß ist leichter gesagt als getan...aber vielleicht hilfts )

Lieben Gruß und würd, mich freuen wieder von dir zu hören.
Someone

20.09.2007 14:03 • #38


hallo jojo. bin die anja und habe genau das gleiche problem...ich versuche die angst einfach zuzulassen. ich merke, wenn ich mich dagegen stelle, wird sie schlimmer. es klappt auch nicht immer. brauche auch dringend ein paar mehr strategien, weil ich in das loch zu oft zurück falle.ich habe es seit ca. fünf jahren. dazu kommt die angst vor anderen menschen essen und zu trinken..würde mich über eine nachricht sehr freuen. lg anja [/quote]

15.06.2009 17:57 • #39


Hallo Anjaw25

Der Thread hier ist bereits sehr alt.
Es wäre vielleicht besser, wenn du einen neuen Thread über deine Problematik beginnen würdest.

LG, omega

15.06.2009 19:06 • #40



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler