203

DieAlex

DieAlex


3221
9
2726
Ich bin so gespannt

18.05.2019 12:17 • #401


Chingachgook


Grade im Radio :
Sie: " Stell Dir vor, Du bist Kind und hast noch nie einen anderen Deutschen Meister als Bayern München erlebt!"
Er : " Das ist ein Grund mehr, warum ich kein Kind mehr sein möchte......."

18.05.2019 15:00 • x 1 #402


DieAlex

DieAlex


3221
9
2726
Wie erwartet haben die Bayern es gepackt.

18.05.2019 16:34 • #403


schnapper

schnapper


1255
17
308
Erfrischend ehrlich der Frauenfussball. Kein rumgejammer, Kugeln, plötzliche wunderheilung, Frisur richten...

27.06.2019 21:58 • #404


Veritas

Veritas


9587
5
6459
Pfui. Für mich kein Sport.

Judas Mats bekommt die Nummer der Illuminaten...

29.06.2019 19:58 • x 1 #405


catsitter


46
8
10
An den Postings habe ich erkannt, dass die meisten von euch u30 sein dürften. Ich dagegen gehe zwar noch nicht auf`s Licht zu, aber mit großen Schritten auf den letzten Lebensabschnitt. Soll heißen, ich habe noch den "Kaiser", "Katsche" und "Bulle" live spielen sehen, war viele Jahre Bayern Fan. Doch seit einigen Jahren geht mir der Fußball am Ar. vorbei. Es geht nicht darum, dass früher alles besser war, sondern es ging in erster Linie um regionale und soziale Gründe, warum man sich für einen ganz bestimmten Verein interessierte, abgesehen von Ausnahmen natürlich. Früher musste ich als Sauerländer meine Vorliebe für die Bayern geheim halten, sonst hätte man mich mit brennenden Fackeln aus dem Dorf gejagt.

Wie steht`s heute um den Fußball? Horrende Ablösesummen. Klar, wissen wir alle. Doch der entscheidende Grund für mich ist, die Mannschaften bestehen ausschließlich nur noch aus zusammengekauften Boygroups, nichts weiter. Keine Identität, vor allem jedoch keine Loyalität vom Spieler dem Verein gegenüber. Ihr Youngsters werdet es natürlich anders sehen. Ich traf beim stöbern auf diesen Thread und wollte mal`n bissken Dampf ablassen, nix für ungut.

11.08.2019 18:40 • x 1 #406


Chingachgook

Chingachgook


134
106
Hab gerade ein Interview mit Mehmet Scholl aus dem Jahre 2018 gesehen. Was für ein unterhaltsamer, intelligenter Typ. Kein Wunder, dass er es bei den Öffentlich- Rechtlichen nicht mehr ausgehalten hat.
Er plaudert kenntnisreich und unorthodox über die neue Trainergeneration, Krisen, Erfolgsrezepte und Verletzungen. Die üblichen Sprechblasen und Stereotypen sucht man bei ihm vergebens.
Seine Prognosen für den deutschen Fussball sind nichtsdestotrotz pessimistisch. Individualisten und Eigenbrödler würden aussortiert oder vergrault, Strassenfussballer gelten als Feindbild.

Die Quittung dafür bekäme der deutsche Fussball sehr bald, so Scholl............

18.09.2019 20:15 • #407


Veritas

Veritas


9587
5
6459
Ich mag Scholl auch total. Scholl-Latour (RIP) auch. Hast ihn gut beschrieben!

Ich habe beide Spiele (NM) nicht gesehen, bin aber mal wieder zu faul, mir 'ne Zusammenfassung anzuschauen. Für die Zukunft sehe Ich nicht schwarz, aber auch nicht rosa (aua). Hatte es ja schon mal geschrieben: Fußball braucht wieder Eier!

18.09.2019 20:51 • #408


Chingachgook

Chingachgook


134
106
Ja, wenn wir erstmal gegen halb Kalkutta spielen, werden wir selber..............

Das Spiel gegen Nordirland fand ich gar nicht so schlecht. Kann mich an Zeiten erinnern, als weit bessere deutsche Nationalmannschaften über ein 0:0 nicht hinauskamen.

18.09.2019 21:00 • #409


Chingachgook

Chingachgook


134
106
Christoph Daum bezeichnet Uli Hoeness im Torwartstreit als "Brandbeschleuniger"..........
Wie lautet noch das chinesische Sprichwort?
"Setzt dich ans Ufer des Flusses und warte bis die Leichen deiner Feinde vorübertreiben!"

Noch eine Bemerkung zu Mehmet Scholl. Ich finde, er hat eine interessante Theorie über den Erfolg von Fussballtrainern entwickelt, die ich in dieser Form noch nicht gehört habe.
Er sieht eine Hierarchie von vier Punkten:

Punkt eins und am Wichtigsten ist die Menschenführung, also die Ansprache der Mannschaft und die Fähigkeit auf jeden einzelnen Spieler in seiner Unterschiedlichkeit konkret einzugehen.
Punkt zwei ist die Zusammenstellung der Mannschaft, also die gelungene Struktur aus Individualisten und Mannschaftsspielern, aus Häuptlingen und Indianern.
Punkt drei sind die Basisfähigkeiten wie Fitness, Zweikampfstärke, Technik, Leistungsbereitschaft.
Punkt vier ist dann die (richtige) Taktik.

Die Kunst besteht darin, alle vier Punkte gleichermassen zu erfüllen und vor allem, einen höherrangigen Punkt nicht für einen niederrangigen über Bord zu werfen oder zu vernachlässigen.
(Etwa für die Taktik eine funktionierende Struktur zu verändern)

22.09.2019 14:57 • #410


schnapper

schnapper


1255
17
308
Macht vier Mal 5 Euro für das Phrasenschwein

22.09.2019 15:05 • #411


Chingachgook

Chingachgook


134
106
Und wenn er nicht zahlt, wird er verklagt.
Da kennen wir nix....................

22.09.2019 15:13 • #412


Veritas

Veritas


9587
5
6459


Die BVB-Spiele sind echt eine Zumutung... Geht das so weiter, wird Favre nicht mehr lange da sein.

Das er ein IM war, wusste Ich, aber das Ede Geyer letztes Jahr die Ehrenspielführerschaft aberkannt wurde, bekam Ich gar nicht mit.

29.09.2019 11:01 • #413


Chingachgook

Chingachgook


134
106
Zitat von Veritas:
Geht das so weiter, wird Favre nicht mehr lange da sein.


War mir gleich klar. Vereine haben eine spezielle Mentalität zu der ein Trainer passen muss. Fachkompetenz ist nicht alles.
Für Favre wäre Leverkusen ein guter Verein !

29.09.2019 11:48 • #414


Veritas

Veritas


9587
5
6459
Ich war anfangs skeptisch, ob er zu uns passt, aber Ich mag ihn und finde ihn nicht unpassend wie damals Peter Bosz (auch kein unsympathischer Kerl!). Wir wissen ja, das immer der Trainer "Schuld" ist. So läuft das... Das Problem der letzten Jahre ist auch, das neue Spieler erst mal sich einarbeiten müssen, dann aber nicht lange bleiben, wieder Neue auftauchen, die Rückkehrer überflüssig waren. Es ist alles zu schnelllebig, wie soll da eine - mehr oder weniger - konstant gute Mannschaft entstehen? Für mich sind viele Mannschaften (die oft gefühlt aus 70% Ausländern bestehen) ohne Identität. Jung, frisch... Das war's.

Techno-Produzent/-DJ und Biologe Dominik Eulberg hat übrigens ein neues Album ("Mannigfaltig") veröffentlicht, falls dich das interessiert.

29.09.2019 11:57 • x 1 #415


Chingachgook

Chingachgook


134
106
Zitat von Veritas:
Techno-Produzent/-DJ und Biologe Dominik Eulberg hat übrigens ein neues Album ("Mannigfaltig") veröffentlicht, falls dich das interessiert.


Oh! Danke für den Tipp!

So, nun haben die Bayern also 7 : 2 gewonnen bei den Spurs. Hab die Tore gesehen, sah unheimlich leicht und problemlos aus.
Marschieren jetzt die Münchener in Bundesliga und Champions League durch?
Mitnichten.
Tottenham war Finalist der letzten Runde, sieht sich auf Augenhöhe mit Bayern. Die haben aufgemacht, um zurückzuschlagen und es gab einen offenen Kampf.
Diese Räume bekommen die Bayern-Profis so schnell nicht nochmal. Die "Drecksspiele" kommen noch und die müssen sie erstmal gewinnen.
Noch ist alles offen.

03.10.2019 11:25 • #416


christian17

christian17


4643
6
3711
So wird der BVB kein Meister. Schon wieder zweimal 'ne Führung verspielt und kurz vor Schluss den Ausgleich kassiert.

05.10.2019 18:14 • #417


Veritas

Veritas


9587
5
6459
Es macht echt keinen Spaß mehr. Jede Woche der selbe Quark und den Schmelzer würde Ich nieee einwechseln, der kann IMMER zum Risiko werden. Mir unbegreiflich, wie er sich seit über 10 Jahren beim BVB halten kann, der ist so gut wie ein Florian Kringe damals.

05.10.2019 20:21 • #418


Chingachgook

Chingachgook


134
106
Die deutschen Frauen haben heute unterdessen 8:0 gegen die Ukraine gewonnen.
Das Hinspiel hatten sie auch schon 8:0 für sich entschieden. Das sind doch mal klare Verhältnisse.Und die Ukraine gilt noch als stärkster Gruppengegner........
Was mir am Frauenfussball am besten gefällt, ist, dass es keine stundenlangen, stupiden Fangesänge gibt. Mit idiotischen Melodien.

05.10.2019 20:53 • #419


catsitter


46
8
10
Oh je, die erste Heimpleite für die Bayern und jeder dachte nach dem Tottenham Spiel, dass sie die Hoffenheimer platt machen würden. War wohl nix. Noch nie lagen die ersten 7 Mannschaften so eng zusammen. Ganze 2 Punkte trennen den 7. vom ersten. Wenn ich mir die Tabelle so angucke, wer schon lange nicht mehr Meister war oder noch nie, Gladbach oder Schalke würde ich es schon gönnen. Aber am Ende wird wieder alles auf ein Dreikampf hinauslaufen.

06.10.2019 20:24 • #420




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag