» »

201727.11




Hallo.

Es ist ja immer besser, wenn man etwas vorsichtig umgeht mit sich selber, sowohl auch mit neuen Menschen. Weil man sich ja kaum kennt und nicht weißt, was für Intentionen oder Gedanken das gegenüber mit einem hat. Bei mir wird es leider aber langsam zur Qual. Für mich selbst. Und auch mit sehr alten und lanjährigen Freundschaften, geht alles so langsam den Bach runter. Ich habe ständiges Misstrauen gegenüber Menschen. Als wollen sie mir nur alle wehtun oder haben böse Pläne mit mir vor. Das wenn ich ihnen etwas erzähle, weil ich ihnen in diesem Moment einfach vertraue oder einfach zu viel persönliches auf einmal verrate (was ich ihm Nachhinein auch bereue), dass sie diese Informationen mit schlechten Intentionen gegen mich verwenden werden. Dass sie mir extra wehtun werden, weil sie wissen, wie verletzlich ich bin. Oder mich verlassen werden, weil sie wissen, wie sehr ich Angst habe vom Verlassen werden. Im Nachhinein stellt sich fest, dass dieser Mensch wirklich keine schlechte Gedanken mit mir hatte und mich auch nicht verlassen wollte oder ähnliches. Mich wirklich mochte oder mag. Dann komme ich auf Gedanken, dass der Mensch mich verfolgt in der Realität sowohl auch virtuell. Meine ganzen Daten hat und mich un beobachten kann von meiner Kamera aus. Darauf folgen dann sehr komische und seltsame ''Zufälle'' welche meine Gedanken noch mal abrunden und mich in den Wahnsinn treiben...

Doch öfters stellt sich dann doch wieder fest, dass es wirklich nur ein zufall war. Bis heute wurde ich auch nicht wirklich mit festen Beweisen von irgendjemandem verfolt im echten Leben oder im Internet. Stalker macken mir große Angst. Vor allem, weil ich einen Freund hatte vor einem Monat mit dem ich mich ca. acht Monate kannte und dieser mich gestalkt hat aus großer Interesse gegenüber mir. Und mir dies deshalb auch diese gewisse Angst vor dem verfolgen eingejagt hat und so weiter. Ich fange dann oft auch an, dieser Person wirres Zeug zu unterstellen und zu behaupten, dass er mir nut wehtun möchte, was dann ziemlich blöd endet, weil es sich mal wieder herausstellt, dass ich wieder zu viel denke und interpretiere... Ich kann einfach nicht aufhören damit. Ich kann nicht. Was könnte ich tun? Einen Termin beim Psychologen wird dauern. noch ca einen halben Monat. Bis dahin? Was könnte ich für mich tun?

Danke

« Reutlingen Selbsthilfegruppe Gruppe Soziale Phobie » 

Auf das Thema antworten  1 Beitrag 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Misstrauen

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

12

1514

20.01.2013

Misstrauen

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

5

736

28.01.2008

Misstrauen und Eifersucht

» Eifersucht Forum

26

2137

17.09.2011

Misstrauen und Eifersucht

» Eifersucht Forum

13

1334

08.08.2011

Gegenseitiges Mißtrauen

» Eifersucht Forum

2

686

09.10.2009







Angst & Panikattacken Forum