doka1

110
20
5
Hallo, habe eine allgemeine frage zu Ibuprofen (Hausarzt ist im Urlaub). Ich leide an wetterbedingten Kopfschmerzen/Migräne und zum Glück reichen die kleinen 400er IBU's da bei mir und Arzt hat gesagt solang die wirken soll ich die dann nehmen. Habe seit vorgestern wieder Migräne und hab seitdem eine am Tag genommen (also 2 stk auf 2 Tage verteilt) und würde heute am liebsten noch eine nehmen. Macht das was aus? Hab manchmal Panik vor Nebenwirkungen, aber hatte von IBU noch nie welche, kann man schlimmere Nebenwirkungen dann noch bekommen? Meine werte etc sind alle Top

11.08.2014 09:49 • 20.08.2014 #1


9 Antworten ↓


Peppermint

Peppermint


5953
4
124
Wenn ich Schmerzen habe nehme ich bis zu 4 Stück am Tag.....ich meine zu Glauben die hœstdosis wären 4-6 am Tag....

11.08.2014 10:07 • #2


Schlaflose

Schlaflose


18743
6
6757
Ich hatte vor ein paar Wochen eine schlimme Nervenentzündung im linken Arm. Da habe ich zwei Wochen lang täglich 2-3 Ibu 600 genommen und zusätzlich immer mal wieder eine Diclo. Ich hatte überhaupt keine Nebenwirkungen und habe es überlebt

11.08.2014 13:04 • #3


Jess-Phillip


673
21
95
Hallo Doka!

Ich habe sehr oft Kopfschmerzen durch Nackenverspannungen. Ich nehme dann manchmal 3 bis 4 Tabletten Ibu 400 mg. Als Nebenwirkung kann man davon Probleme mit dem Magen bekommen. Wenn ich mal wieder so eine Phase habe, wo ich oft und viel Ibu nehmen muß, habe ich als Magenschutz vom Arzt Pantoprazol bekommen. Dann werden die Magenwände nicht so angegriffen.

Du schreibst, Du leidest an Migräne. Helfe da Triptane nicht besser?

Gute Besserung wünscht Dir Jess

13.08.2014 09:39 • #4


islandfan


Bei mir helfen bei Migräne nur Triptane, das sind die einzigen Tabletten, die den Anfall stoppen. Ibuprofen hilft bei mir nur, wenn ich merke, die Migräne ist im Anflug und ich nehme sofort eine.
Leider kann ich keine Triptane mehr nehmen, weil sie sich mit meinem AD nicht vertragen.

Ich habe aber in den letzten Monaten etwas für mich entdeckt, was meine Migräneattacken auf ein Minimum reduziert hat. Früher hatte ich etwa einmal die Woche Migräne und jetzt nur hatte ich in den letzten 3 Monaten gerade mal 2 Anfälle. Ich lasse mich einmal die Woche massieren. Das löst bei mir irgendwelche Blockaden und so bekomme ich seltener Migräne. Ob das aber bei jedem hilft, weiß ich nicht.

13.08.2014 10:09 • #5


doka1


110
20
5
Hallo, danke nochmal für die Antworten.

Mein Arzt sagte mir, solang die 'kleinste' Dosis (also eine 400mg) von Ibu ausreicht um den ganzen Tag Ruhe zu haben, soll ich erstmal das nehmen. Bisher hatte ich auch keine Nebenwirkungen und hatte nur Angst, dass auf einmal welche kommen könnten, besonders denke ich an schlimme Nebenwirkungen. Magenprobleme wären ja noch okay, aber kann man spontan schlimmere entwickeln? Auch wenn man Ibu nicht regelmäßig nimmt? Oder hätte man vorher schon allegerisch etc. darauf reagiert?

Ich habe eher so wetterfühlige Migräne. Sobald das Wetter umschwingt oder Allgemein blöd ist, weiß ich dass ich VIELLEICHT Kopfschmerzen bekomme. Das hatte vor ein paar Monaten angefangen, da hatte ich das auch mal eine Woche lang und auch wieder Wochen garnichts. Jetzt hatte ich es 2 Tage hintereinander, wieder 4 Tage nicht und heute fängt es wieder an. Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass gewisse Faktoren dies noch verschlimmern (langes PC sitzen, Stress, habe Rückenprobleme - LWS - Nackenverspannungen usw.)

14.08.2014 10:46 • #6


Jess-Phillip


673
21
95
Hallo Doka!

Wenn Du allergisch auf Ibu sein solltest, dann würdest Du einen Ausschlag bekommen, jedenfalls ist es meistens so wenn man allergisch reagiert. Das kann auch noch nach mehrmaliger Einnahme auftreten. Generell sagt man aber, daß Ibu gut verträglich ist.
Im schlimmsten Fall kann man einen Magendurchbruch bekommen oder eben Magengeschwür, welches ja auch durchbrechen kann. Aber das kommt ja nicht einfach so, wenn man hin und wieder mal eine Ibu nimmt. Selbst wenn Du eine Woche lang Ibu nimmst, wirst Du das nicht bekommen. Zuerst bekommt man immer eine Magenschleimhautentzündung, die sich dann natürlich verschlimmern kann.

Aufpassen mußt Du natürlich, wenn Du derzeit schon unter Magenproblemen und Magenschleimhautentzündung oder Geschwür leidest. Dann sollte man echt aufpassen und ggf ein anderes Schmerzmedikament versuchen.

Alles Gute von Jess

14.08.2014 11:11 • #7


doka1


110
20
5
Hi nochmal,

also Magenschleimhautentzündung habe ich nicht und ein Geschwür ist jetzt auch nicht bekannt, jedoch habe ich schon manchmal Magenprobleme aber im Sinne von Blähbauch/Aufstoßen etc., was mein Arzt meistens auf Stress und meine Psychosomatische Störung zurückführt. Also es sind nicht wirklich schlimme Magenprobleme sondern eher reizbare Symptome.

Das mit den Magendurchbruch macht mir dann schon was Angst, aber ich nehme wirklich sehr selten Medikamente, weil ich eh ziemlich Panik vor sowas habe und wirkliche Nebenwirkungen hatte ich noch nie von Medikamenten, konnte vieles gut vertragen. Sogar starkes Antibiotika konnte ich nehmen ohne Magengeschichten zu bekommen, wo andere aufgeben müssen.
Klar muss man dann aufpassen, aber dass muss man ja auch wenn man nebenbei Ar. Medi's nimmt oder Sonstiges, was ich aber alles nicht mache, oder?

Mein Arzt meinte zudem noch, dass meist Nebenwirkungen dann auch schon in der ersten Stunde auftreten (klar jeder Körper reagiert anders, aber er meinte auf mich bezogen), auch bei Ibu 400, weil die Wirkung eh meist schon nach 2-3 Stunden nachlässt ist er dann auch froh wenn ich sage, dass ich dann den ganzen Tag Ruhe habe.
Also sollte ich mir eher weniger Sorgen machen?

14.08.2014 11:24 • #8


Jess-Phillip


673
21
95
Du brauchst Dir keine Sorgen machen!
Du wolltest doch wissen, was im schlimmsten Fall passieren kann. Du kannst Deinen Arzt ja mal fragen, ob für Dich irgendwann mal ein Magenschutz in Frage kommen würde. Pantoprazol zum Beispiel. Aber Sorgen brauchst Du Dir nicht machen.

Alles Gute!

20.08.2014 17:32 • #9


Kater Carlo


Ibu ist sehr gut verträglich, da brauchst Du überhaupt keine Bedenken mit den 400 mg zu haben. Auch eine Tagesdosis von 800 mg ist vertretbar.

Wichtig ist aber, dass Du es über einen überschaubaren Zeitraum nimmst. Wer monatelang täglich Schmerzmittel nimmt, geht schon ein Risiko ein.

20.08.2014 18:57 • #10



Dr. med. Andreas Schöpf


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag