13

igel
Jeden Abend der gleiche Ablauf. Lange lesen,bis man müde wird. PC, Smartphones oder Fernsehen eher meiden.

16.07.2019 22:04 • x 1 #21


ginandjuice
FLUX Darkroom Mode , wenn möglich mit Zeitfilter ab 20:00

Wegen dem ganzen Handy/Tablet Mist (Mist hinsichtlich der Biologie) ggfs. eine Laserkontrastbrille bzw. so spezielle Brillen, bin da aber nicht mehr up2date. Uvex macht einige Modelle. Die filtern dann alles blaue weg.

Auch gut IR-Wärmelampen, infrarot licht bzw. rot verschobenes hat sehr gute gesundheitliche Wirkungen. Oder du machst es so:
1. ne gebrauchte Davita Tageslichtlampe kaufen (Blendfrei, darauf achten) bzw. eine wo du halt nur max 30 min davor sitzen brauchst morgens. Das ist wichtig damit der Anschalter im Hirn auch sich neu synchronisiert. Diesen Schalter nennt man Hypothalamus, nein ich mein nicht den Häuptling der Hippohopos aus dem Kinderüberraschungs-Eiern.

2. abends Darkmode Filter. ist kostenlos. Auf die anderen Filter würde ich mich nicht verlassen (auch nicht 1000 k). Wissenschaft ist für mich im aller besten Fall nur eine Orientierung, ich gehe nach Erfahrung. Und darauf begründen sich meine Aussagen

Davor hatte ich sicher einiges erkenntnisreiches gelesen, die aber viel Annäherung über Statistik machen. Also von vornherein nur zur Orientierung gedacht sind, wobei gefühlt wohl 80% der Studien nicht dem entsprechen würden. Ist auch vielleicht zu viel erwartet.


Ich würde erstmal nur die beiden Dinge machen für 1 Woche. Und alles andere sinnvolle oder weniger sinnvolle einfach mal ausblenden. Sonst wird es eher scheitern. Deswegen hab ich den text editiert und viele andere nützliche Sachen gelöscht

Wenn ihr mögt, machen wir das doch einfach alle gemeinsam. Punkt 1 wäre alternativ (da nächste Woche viel Sonne) 45 min rausgehen, möglichst nicht nah an irgendwelchen Gebäuden. Und damit meine ich nicht rausgehen um sich ins Auto zu setzen, zur arbeit zu fahren und im Büro zu sein. oder ähnliches.

Bonus: Bewegung, Sauerstoff. Ich denke wolkenfrei kann man das dann eher äuqivalent zur Bestrahlung via tageslichtlämpchen evaluieren

viel Erfolg.

20.07.2019 10:58 • #22


ginandjuice
zu 2:
https://pbs.twimg.com/media/Bx2daC4CQAAojZP.jpg

also abends kein netflix/youtube würde mal sagen vor dem schlafen gehen hörbuch klingt ganz anziehend aus meiner sichtwarte

20.07.2019 11:09 • x 1 #23


weltwunder
Zitat von trueblue:
Um 180 Grad haben sich meine Schlafstörungen noch nicht verändert, aber ich merke schon eine Besserung.

Freut mich, dass du wieder etwas besser schlafen kannst und dass du was gefunden hast, das dir hilft. Dass Schlafprobleme nicht von einen Tag auf den anderen verschwinden, kenne ich auch von mir. Das dauert einfach ein bisschen, bleib dran! Alles Liebe und einen guten Schlaf dir!

23.07.2019 14:33 • #24


Ich nehme abends Magnesiumglycinat und somit schlafe ich besser und habe nachts keine Muskelverspannungen. Mein Körper verkrampft sich sogar beim SChlafen..und ich lege abends (wenn mein Nervensystem unruhig ist) noch 30 Min bis 1 Std eine moderate Aerobicstunde hin oder Ganzkörpertraining. Ich bin abends einfach vom Blutdruck stabiler als tagsüber und danach noch mit ruhiger Musik eine kleine Stretcheinheit und dann schlaf ich gut.

24.07.2019 19:57 • #25


trueblue
Mit dem Meiden der elektronischen Geräten bin ich schon wesentlich besser geworden. Habe mich auch erst letztens in den Tiefen des Internets verloren, weil ich nach so einer besagten Brille gesucht habe, die das Blaulicht filtern soll.
Habe jetzt generell versucht etwas achtsamer zu sein und auf meinen Körper zu hören. Unter anderem auch was Bewegung an der frischen Luft angeht. Außerdem habe ich mich tatsächlich vom Hörbuch von den drei Fragezeichen mitreißen lassen, so sehen aktuell also meine Abende aus, wenn ich alleine zu Hause bin und Zeit dafür habe. Bewusst auf den Körper zu hören und ihn mit dem Mittel zu unterstützen war für mich aktuell der beste Weg zurück zu besserem Schlaf. Natürlich wird das bei jedem etwas anders aussehen, aber ich kann hier definitiv von positiven Erfahrungen berichten und diese habe ich auch sehr viel euch zu verdanken also vielen Dank für euren ganzen Input und die Vielzahl toller und hilfsbereiter Tipps!
Wünsche euch noch einen schönen und hoffentlich entspannten Sommer!
LG

11.08.2019 15:46 • #26


weltwunder
Zitat von blue1979:
Ich bin abends einfach vom Blutdruck stabiler als tagsüber und danach noch mit ruhiger Musik eine kleine Stretcheinheit und dann schlaf ich gut.

Das mit dem Blutdruck ist ein spannender Gedanke, daran habe ich bezüglich Einschlafen noch gar nicht gedacht! Bei mir ist es ähnlich wie bei dir, abends ist mein Blutdruck nicht gar so niedrig wie zB am Vormittag.

Zitat von trueblue:
Bewusst auf den Körper zu hören und ihn mit dem Mittel zu unterstützen war für mich aktuell der beste Weg zurück zu besserem Schlaf. Natürlich wird das bei jedem etwas anders aussehen, aber ich kann hier definitiv von positiven Erfahrungen berichten und diese habe ich auch sehr viel euch zu verdanken also vielen Dank für euren ganzen Input und die Vielzahl toller und hilfsbereiter Tipps!
Wünsche euch noch einen schönen und hoffentlich entspannten Sommer!

Super, das freut mich zu lesen, dass das Passedan und die anderen Strategien bei dir anschlagen! Toll, dass du es auch schon besser schaffst Handy, Tablet und Co abends wegzulassen. Ich denke, du bist auf einem guten Weg, bleib weiter dran und alles Gute dir!

22.08.2019 16:41 • #27


Lara1204
Zitat von trueblue:
Hallo Community,Ich melde mich nun auch mit einer Frage/einem Anliegen an euch.Seit ein paar Wochen leide ich unter Schlafstörungen. Auch wenn ich wirklich müde und erschöpft bin und mich den ganzen Tag aufs Bett freue, kann ich einfach nicht einschlafen. Sobald ich dann liege, habe ich mit Unruhe und Nervosität zu kämpfen. Mit beruhigenden Tees und etwas Lesen am Abend habe ich es schon versucht, aber leider bringt das momentan keine Besserung mit sich.Vielleicht geht es ja jemandem hier ähnlich und er/sie kann mir Tipps geben, was ich versuchen könnte. Oder kennt ihr irgendwelche pflanzlichen Mittel, die einen besser einschlafen und zur Ruhe kommen lassen?Liebe Grüße und danke bereits für eure Antworten!

Wenn ich mal ne Zeit lang nicht gut schlafen kann, dann nehme ich Melatonin slow motion, kostet bissel aber es ist super. Mir reicht eine halbe Tablette.

22.08.2019 17:32 • #28




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf