Pfeil rechts
10

M
Danke Dir, das hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Die Kombination soll gut wirken, ist einzeln dafür aber gering dosiert.

Ich versuche es mal mit gastroveg. (Melisse) und lioran (passionsbl.). Beides ist hoch dosiert und in der Kombination bemerke ich seit heute Abend eine Wirkung.

06.05.2016 07:55 • #21


M
Wobei in Kombination vielleicht auch weniger Wirkstoff im Einzelnen nötig sind?

Ich nehme wie in der Beilage angegeben pro Tag 2 x 2 kapseln Gastrovegetalin (=450 mg) sowie über den Tag 4 kapseln Lioran (=1040mg).

06.05.2016 08:22 • #22


A


Melisse + Passionsblume, Gewöhnung + Wirkungseintritt

x 3


M
Steht in deinem Buch eine Empfehlung bzgl der Dosierung?

06.05.2016 08:47 • #23


G
Zitat von mindfullness:
Steht in deinem Buch eine Empfehlung bzgl der Dosierung?



Das ist schön, dass du eine Wirkung merkst

Nein bei der Dosierung steht, dass es individuell angepasst werden muss

06.05.2016 09:26 • #24


B
Jeder reagiert anders auf die einzelnen Möglichkeiten. Bei mir wirken eindeutig auch Bachblüten, wobei ich nach vielem probieren von verschiedenen Psychopharmaka, keines davon vertragen habe.
Johanniskraut hat bei mir auch sehr gut gewirkt, hat aber meinen Hormonhaushalt durcheinandergebracht. Wer Bachblüten als Placebo bezeichnet, bei dem wirken sie halt einfach nicht.
Wäre ja schön, wenn bei jedem alles gleich wirken könnte, dann bräuchte man nur einmal zum Arzt und das passende Medikament verschreiben lassen, dass dann bei jedem schnell und top wirken könnte.
Das hätte bei mir viel herumprobieren und Nebenwirkungen, wie z. B. Zunehmen und drastischen Haarausfall erspart. Von Sertralin bekam ich unter vielem anderem fast eine Glatze.

06.05.2016 09:47 • #25


C
Mir helfen manchmal( nachts nach Horrorträumen) Bachblüten Globuli.
Ob ich mir das einbilde oder die tatsächlich wirken, ist mir egal.
Wichtig ist, dass es mir dann besser geht und ich wieder einschlafen kann.
Baldrian hilft mir gleich null, Johanniskraut darf ich wg. anderer Medis nicht nehmen,
das ist nicht so harmlos wie es immer propagiert wird.
Nun wirken Medikamente nicht bei jedem gleich.
Weder pflanzliche noch chemische Medikamente.

06.05.2016 10:25 • #26


G
Zitat von Castro:
Mir helfen manchmal( nachts nach Horrorträumen) Bachblüten Globuli.
Ob ich mir das einbilde oder die tatsächlich wirken, ist mir egal.
Wichtig ist, dass es mir dann besser geht und ich wieder einschlafen kann.
Baldrian hilft mir gleich null, Johanniskraut darf ich wg. anderer Medis nicht nehmen,
das ist nicht so harmlos wie es immer propagiert wird.
Nun wirken Medikamente nicht bei jedem gleich.
Weder pflanzliche noch chemische Medikamente.

Natürlich sind wie du richtig sagst Wechselwirkungen zwischen pflanzlichen Wirkstoffen und der Schulmedizin nicht aus den Augen zu verlieren!

06.05.2016 10:31 • x 1 #27


M
Herzlichen Dank für die Antworten, das ist sehr nett und hilfreich

Vielleicht sollte ich auch endlich etwas aus der Deckung kommen: ich habe seit sehr vielen Jahren schon Sodbrennen, und zwar täglich. Mehrere Spiegelungen und Untersuchungen konnten leider keine Ursache ermitteln (Cardia schließt), dafür aber ohne PPI (Omeprazol) starke Entzündungen. Deshalb nehme ich seit Jahren schon Omeprazol.
Ich habe alles schon probiert. Andere Mittel, Heilpraktiker, Homöopathie. Ohne Omeprazol oder Ranitidin habe ich viel Säure. Vor allem Ernährungsumstellungen bewirkten rein gar nichts. Alles probiert. Low carb, vegan usw.
Da ich auch oft einen Reizdarm habe, vermute ich mittlerweile die Psyche und so einen sehr nervösen Magen als Ursache.
Ich hatte früher eine Angsterkrankung. Dank einer erfolgreichen Verhaltenstherapie gelte und vor allem fühle ich mich geheilt. Dennoch gehöre ich vom Typ eher zu den sehr reflektierenden Menschen, die gerne mal grübeln.
Ich sehe also keinen Bedarf mehr für eine Therapie und dennoch die Psyche als Ursache.
Nun schleiche ich Omeprazol zurzeit aus und nehme gastroveg. und Lioran.

Es tut mir leid, falls ich am Anfang evtl ruppig gewirkt haben sollte. Ich fand die ersten antworten recht pauschal, nicht konkret und auch demotivierend. Deshalb habe ich vielleicht etwas gereizt reagiert.

Liebe Grüße an alle und vor allem gute Besserung!

06.05.2016 13:42 • x 1 #28





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf