» »


201805.03




1881
56
Bremen
996
1, 2  »
Nachdem ich hier im Forum schon ganz oft auf Magnesium gestossen bin,möchte ich das nun auch mal ausprobieren.
Habe mir bei Rossmann 300 Tabletten gekauft,die aber jeweils nur 150mg beinhalten.

Ich hatte gelesen,dass man schon 400-800mg braucht,ich werde es erstmal mit 600mg probieren.

Meine Hoffnung ist,dass sich meine Verdauung wieder stabilisiert und dass ich darüberhinaus eine körperliche Entspannung erwirken kann.

Über Erfahrungsberichte bin ich dankbar.

Auf das Thema antworten


103
2
29
  05.03.2018 18:08  
Schonmal viel Glück! Die Ergebnisse würden mich dann auch mal interessieren.



98
5
46
29
  05.03.2018 18:10  
Hallo. Wirkt Magnesium auch sofort?



10185
140
Bärlin Spandow
4453

Status: Online online
  05.03.2018 18:17  
Glaube nicht, dass dir Magnesium viel bringt. Außer du bist Sportler, Schwerstarbeiter und schwitzt sehr viel. Ernähre dich Magnesiumreich und gut ist.


So schädlich kann Magnesium auch für Sie sein:

http://www.t-online.de/gesundheit/ernae ... erung.html

Danke1xDanke


3011
9
Thüringen
2394
  05.03.2018 18:22  
Ich habe mir auf Empfehlung Magnesiumcitrat gekauft ,
da es am besten vom Körper aufgenommen wird.
Ich nehme 400mg und vertrage es sehr gut.
Eine Überdosierung merkst du an der abführenden
Wirkung.





1881
56
Bremen
996
  05.03.2018 18:30  
petrus57 hat geschrieben:
Glaube nicht, dass dir Magnesium viel bringt. Außer du bist Sportler, Schwerstarbeiter und schwitzt sehr viel. Ernähre dich Magnesiumreich und gut ist.


Na ja,Sportler bin ich nun gerade nicht.
Ich bewege mich in den letzten Monaten allerdings regelmässig.(Ich arbeite als Putzfrau und bin da täglich unterwegs).
Auch an den Wochenenden bin ich jetzt vermehrt aktiv,weil ich wieder Kraft dafür habe.
Meine Ernährung ist allerdings desolat aber ich liebe nunmal Pizza,Dosenravoli und Co...


Warum ich Magnesium nehmen möchte:

Es soll ja auf die Muskeln entspannend wirken.Nebenbei soll es den Stoffwechsel anregen.
Jetzt mal ehrlich,das kann ja nicht verkehrt sein!



16350
3
6****
5057
  05.03.2018 18:56  
Flame hat geschrieben:
Meine Hoffnung ist,dass sich meine Verdauung wieder stabilisiert


In welcher Hinsicht? Ich nehme jeden Abend 4 Tabletten zu 375mg (von Aldi) und habe dadurch immer sehr weichen bis flüssigen Stuhlgang, 4-5 Mal morgens. Das ist mir aber sehr recht, weil dadurch ein Teil der Nahrung unverdaut wieder rausgeht.

Eigentlich nehme ich sie aber wegen Muskelzuckungen und Wadekrämpfen.





1881
56
Bremen
996
  05.03.2018 19:03  
Schlaflose hat geschrieben:
In welcher Hinsicht? Ich nehme jeden Abend 4 Tabletten zu 375mg (von Aldi) und habe dadurch immer sehr weichen bis flüssigen Stuhlgang, 4-5 Mal morgens. Das ist mir aber sehr recht, weil dadurch ein Teil der Nahrung unverdaut wieder rausgeht.Eigentlich nehme ich sie aber wegen Muskelzuckungen und Wadekrämpfen.


Meine Verdauung ist ehrlichgesagt aktuell eher wie Deine.
Früher hatte ich aber ganz normalen Stuhlgang.

Ich nehme halt auch täglich 300mg Lyrica,was mir zwar super hilft im Bezug auf die Ängste aber meine Verdauung ist irgendwie anders geworden...

Ich möchte aber halt auch abnehmen...



2908
1657

Status: Online online
  05.03.2018 19:15  
Flame hat geschrieben:
Habe mir bei Rossmann 300 Tabletten gekauft,die aber jeweils nur 150mg beinhalten.

Gibt unterschiedlie Magnesiumformen.... Manche Formen sind dafür bekannt sehr gut als Abführmittel zu wirken - andere eignen sich besonders gut für eine intrazelluläre Entsäuerung....
Mein Favorit ist Tri-Magnesiumdicitrat Pulver mit 16% Magnesiumanteil (nur das echte - gibt da leider viel Betrug mit deutlich billigeren minderwertigen Citratformen, die falsch deklariert werden). Das echte hochwertige erkennt man daran, dass es sich, in Mineralwasser gekippt, sofort sprudelnd komplett auflöst und pur auf der Zunge einen leicht wärmenden Effekt hat.
Davon dann je nach bedarf 3-9g in ne Flasche Mineralwasser kippen und über den Tag verteilt trinken. Hat viele Vorteile: kein Durchfall durch die gleichmäßige Aufnahme, 1,5l Wasser als Trinkmenge schonmal gesichert, Magnesiumcitrat wirkt intrazellulär entsäuernd,.....

Flame hat geschrieben:
Ich hatte gelesen,dass man schon 400-800mg braucht,ich werde es erstmal mit 600mg probieren.

Rossman Magnesium ist auf jeden Fall besser als nichts. Welche Magnesiumform ist es denn? Unbedingt über den Tag verteilt einnehmen, sonst kommst du nicht mehr vom Klo runter.

Flame hat geschrieben:
Es soll ja auf die Muskeln entspannend wirken.Nebenbei soll es den Stoffwechsel anregen. Jetzt mal ehrlich,das kann ja nicht verkehrt sein!

Magnesium hat Einfluss auf hunderte(!) Vorgänge im Stoffwechsel. Wie bei allen Vitaminen und Mineralstoffen gilt: Probieren geht über studieren. :daumenhoch:

Schlaflose hat geschrieben:
Ich nehme jeden Abend 4 Tabletten zu 375mg (von Aldi)

Und warum nicht über den Tag verteilt? :idee





1881
56
Bremen
996
  05.03.2018 19:27  
la2la2 hat geschrieben:
Unbedingt über den Tag verteilt einnehmen, sonst kommst du nicht mehr vom Klo runter.


Also ich hatte es mir ja heute vormittag gekauft und dachte dann,ich fange mal mit 300 mg an.
Davon merke ich bis jetzt nichts...
Ab morgen werde ich morgens 300mg und abends 300mg einnehmen.
Bin selbst gespannt wie das wirkt....

Meinem Mann möchte ich das Magnesium auch geben,weil er unter Schlafstörungen leidet.



2908
1657

Status: Online online
  05.03.2018 19:32  
Flame hat geschrieben:
Meinem Mann möchte ich das Magnesium auch geben,weil er unter Schlafstörungen leidet.

Schaden kann es sicher nicht..... vielleicht hilft es ja ;)
Ansonsten drück ihm mal ne Dose Melatonintabletten in die Hand. Ist eine der harmlosesten und effektivsten Lösungen für Schlafprobleme....

Flame hat geschrieben:
ich fange mal mit 300 mg an.
Davon merke ich bis jetzt nichts...

Ist heimtückisch, da es oft zeitversetzt wirkt. Hatte ich auch schonmal, dass ich dachte ich vertrage davon unendlich viel und immer weiter nachgekippt hatte. Dann gings aber plötzlich los und ich war über Stunden x mal aufm Klo. :lol:





1881
56
Bremen
996
  05.03.2018 19:44  
la2la2 hat geschrieben:
Dann gings aber plötzlich los und ich war über Stunden x mal aufm Klo.


O.k....,danke für die Warnung....
Ich werde berichten....



6
1
2
  05.03.2018 19:56  
Für Darmempfindliche ist auch die Magnesium Verbindung Glycinat gut geeignet. Das nehme ich gerade. Was gar nicht geht ist die Oxid Verbindung. Die löst richtig Durchfall aus auch schon in kleinen Mengen.

Dem Magnesium Glycinat wird auch eine entspannende Wirkung nachgesagt für besseren Schlaf und ruhige Nerven.

Danke1xDanke




1881
56
Bremen
996
  06.03.2018 08:18  
Nachdem gestern nach 300mg vorerst "nix passiert" war,hab ich dann abends nochmal 300mg hinterhergenommen...und sass dann so gegen Mitternacht mit Durchfall auf dem Pott...es hatte also eine durchschlagende Wirung...
Ergo: 600mg sind für mich wohl etwas zuviel ,ich werde jetzt morgens und abends je 150mg nehmen aber heute ist erstmal Pause...



3
NRW
  06.03.2018 08:29  
Guten Morgen :-)
Ich nehme täglich 300 mg Magnesium Verla (von DM) wegen meiner Extrasystolen. Ich finde, dass es dadurch wesentlich besser geworden ist.






1881
56
Bremen
996
  06.03.2018 08:34  
ZickeDeLuxe71 hat geschrieben:
Ich nehme täglich 300 mg Magnesium Verla (von DM) wegen meiner Extrasystolen. Ich finde, dass es dadurch wesentlich besser geworden ist.


Ah,super!

ich bin auch schon gespannt auf die "entspannende" Komponente.
Ist Deine Verdauung also Stoffwechsel davon auch besser geworden?



16350
3
6****
5057
  06.03.2018 16:14  
la2la2 hat geschrieben:
Und warum nicht über den Tag verteilt? :idee


Hauptsächlich, weil mich die Zuckungen und Wadenkrämpfe nachts ereilen, aber auch, weil ich denke, dass die abführende Wirkung so besser und gezielter ist und weil ich gehört habe, dass Magnesium auch den Schlaf fördert.

Magnesiumpräparate, die man in Wasser auflösen muss, kriege ich nicht runter. Ich nehme lieber die richtigen Tabletten.



1570
28
890
  06.03.2018 16:31  
Ich nehme jeden Abend 400 mg Magnesium (Plus Kalium), an manchen Tagen auch 800 mg.
Keine abführende Wirkung bei mir, aber die Verspannungen im Gesicht nachts sind damit besser.
Ich nehme es als Granulat direkt auf die Zunge.

Danke1xDanke


10185
140
Bärlin Spandow
4453

Status: Online online
  06.03.2018 17:42  
Schlaflose hat geschrieben:
Hauptsächlich, weil mich die Zuckungen und Wadenkrämpfe nachts ereilen,


Bei häufigen Wadenkrämpfen hilft Magnesium wenig:

http://www.rp-online.de/leben/gesundhei ... -1.4844761



16350
3
6****
5057
  06.03.2018 17:56  
petrus57 hat geschrieben:
Bei häufigen Wadenkrämpfen hilft Magnesium wenig:


Ich habe sie ja nicht häufig, zumindest nicht, wenn ich das Magnesium nehme. Einen richtigen Krampf hatte ich die letzten paar Jahre gar nicht mehr. Manchmal bahnt sich einer an, wenn ich mich strecke, kann ich aber immer noch durch Anwinkeln des Fußes abwenden.

Danke1xDanke

« Venlafaxin + Mirtazapin was neues muss her Irgendwann geheilt? » 

Auf das Thema antworten  26 Beiträge  1, 2  Nächste

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Medikamente bei Angst- & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Neu und besorgt

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

8

333

17.08.2015

Ich habe Angst und bin besorgt

» Selbsthilfegruppen - Soziale Phobie, Agoraphobie, Angst & Panik

6

870

04.01.2016

Wieder mal besorgt Heftig verschluckt

» Angst vor Krankheiten

6

1342

02.04.2013

Cholesterintest besorgt ,Panik vor Ergebnis

» Angst vor Krankheiten

23

885

09.03.2017

Kardiologe Herz-Check-Up positiv / trotzdem besorgt

» Agoraphobie & Panikattacken

44

3199

07.04.2014








Angst & Panikattacken Forum