Pfeil rechts
42

gho

15.08.2018 15:50 • x 1 #101


Huhu,

ich war total begeistert von dem was ich darüber gelesen hatte und hab mir eine Flasche von diesem mega teuren zeug bestellt... Ich war auch voller Vorfreude, dass es sicher hilft. Pustekuchen... Mir ging es schlecht..Richtig schlecht. Ich dachte das wäre nur am Anfang so und nahm es noch ein paar Tage. Es hat sich aber nur verschlimmert, sodass ich es abgesetzt habe. Ich habe es dann jemand anderem gegeben, dem ich nichts von meinen Erfahrungen berichtet habe, weil ich ihn nicht verunsichern wollte. Er fragte mich dann, ob es normal sei, dass die Symptome viel schlimmer werden. War also bei ihm auch so :/

vielleicht muss man es wirklich länger als ein paar Tage einnehmen, um eine positive Wirkung zu erzielen, aber dafür fehlte und fehlt mir leider die Kraft.

Falls du es bestellst, berichte bitte mal von deinen Erfahrungen:)

Lg

15.08.2018 23:11 • #102



CBD Öl / Hanföl bei Angststörung und Panikattacken

x 3


gho
Bei mir ist halt die Unruhe und das Gedankenkarussel sehr stark und da es bei PA helfen soll, dachte ich, es könnte eine Hilfe sein.
Was waren/sind deine vorrangigen Symptome, weshalb du es probiert hast?

16.08.2018 10:31 • #103


Bei mir hats leider auch nicht geholfen. Keine Spur von Beruhigung oder so. Gar nichts.

16.08.2018 12:41 • #104


Zitat von gho:
Bei mir ist halt die Unruhe und das Gedankenkarussel sehr stark und da es bei PA helfen soll, dachte ich, es könnte eine Hilfe sein.
Was waren/sind deine vorrangigen Symptome, weshalb du es probiert hast?



Panik, Herzstolpern und Herzrasen, Atemnot, Zittern, Unruhe... All das wurde noch viel schlimmer dadurch dabei habe ich so viel Gutes gelesen

16.08.2018 19:06 • x 1 #105


Kay912
Also es hat auf jeden Fall eine Wirkung.
Es gibt aber auch eben viel Müll auf dem Markt mit schlechten Verhältnissen. Man kann auch keine Wirkung erwarten, wenn man nur 1,2-4 Tropfen nimmt, wie auf den Fläschchen geschrieben. Da dass aber lange und teuer werden könnte, um das richtige Öl für sich zu finden, würde ich Blüten bevorzugen und das Zeug einfach Rauchen oder als Tee konsumieren.
Zu dem hat es wenig bis keine Nebenwirkungen, schon gar nicht in Mini Dosis.
Es verschlimmert auch erst recht keine funktionellen Herzbeschwerden, oder der gleichen.

16.08.2018 19:28 • x 3 #106


VALE46
Moin, also ich benutze seid einiger Zeit einen Vaporizer . Damit Verdampfe ich CBD Blüten und ich muss sagen es beruhigt einen schon die CBD Blüten . Um Abends mal runter zukommen ist es ok aber meine ES sind auch nich wirklich weniger geworden .

04.09.2018 12:21 • x 1 #107


Zitat von Mimi90:


Panik, Herzstolpern und Herzrasen, Atemnot, Zittern, Unruhe... All das wurde noch viel schlimmer dadurch dabei habe ich so viel Gutes gelesen


So ein Blödsinn, dass ist wahrscheinlich deine Angsterkrankung. Und jetzt schreib nicht das du nur 5 Tropfen genommen hast. Lächerlich.

Jeder sollte es selbst versuchen ob es einem hilft oder nicht. Es gibt riesen Unterschiede, manche Öle wirken garnicht andere dafür sehr gut. Es ist wie mit Medikamenten, man muss mehrere ausprobieren bis man das richtige hat das für einen funktioniert...

Ich nehme beides Öl und Vaporizer.

04.09.2018 12:26 • x 1 #108


Kay912
Sehr gut:) wo hast du dir die bestellt?
Ich aus meiner Erfahrung finde die Blüten auch wirksamer und angenehmer zu konsumieren als Öl zb.
Mit den ES hat es leider nichts zu tun.
Da würde ich an erster Stelle zu Magnesium und B Vitamine greifen und dann mal schauen ok es nach paar Wochen besser wird.
Lg

04.09.2018 12:28 • x 1 #109


VALE46
Hab Sie in Östereich bestellt CBDexpress.at

04.09.2018 14:11 • x 1 #110


Kay912
Cool, ist sogar günstiger als so manch andere Anbieter
Wie lange hat der Versand bei dir gedauert?

04.09.2018 16:55 • x 1 #111


VALE46
Samstag bestellt und die Woche drauf am Donnerstag angekommen.

04.09.2018 18:00 • #112


Kay912
Cool danke
Hab nämlich immer das teure Zeug in Deutschland bestellt, wobei dass ja auch aus der Schweiz ode raus Österreich kommt.
Kannst du mir denn von der Seite eine Sorte empfehlen, oder hast du selbst erst eine Sorte probiert?

04.09.2018 21:39 • #113


Schokopudding
Ich verwende das CBD Öl mit 10 % und habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht.
Bei mir wirkt es ähnlich wie ein Benzo. Ich nehme es aber nicht regelmäßig, sondern nur bei Bedarf. Ich werde ruhiger davon und auch müde.

04.09.2018 22:44 • #114


Kay912
als Bedarfsmittel zum mitnehmen ist ein Fläschchen Öl natürlich optimal.
Ich bin aber auch ehrlich und finde das Rauchen ist für mich schon eine Art Ritual geworden.
leg entspannte Musik auf, setz mich in meinen Hänger Sessel, trink dabei noch einen Chai Tee und kann komplett abschalten.
Natürlich nicht jeden Tag, aber einmal in der Woche nach einem stressigen Tag gönn ich mir das:)

04.09.2018 23:03 • x 1 #115


VALE46
Moin, nein bin auch erst bei einer Sorte ,kann ich dir aber erst heut Abend sagen welche Sorte.

05.09.2018 09:17 • #116


Zitat von Sheep2016:
Hatte heute morgen wieder starke Angst mit Bedrohungsgefühl ohne erkennbare Ursachen. Habe dann 5 Tropfen vom 10% Cbd Öl genommen. In keiner halben Stunde war die Angst weg. Mir hilft das Canna.. anscheinend. Trotzdem bleibt die Frage, warum ich auf größere Mengen empfindlich reagiere. Vielleicht habe ich zu schnell aufdosiert. Das Canna.. im Körper muss sich scheinbar auch erst an höhere Dosen gewöhnen. Vielleicht bin ich auch nur ein Sensibelchen könnte natürlich auch sein....
Habe mir noch einen Vaporizer zugelegt werde mir ab jetzt das Cbd reindampfen. Soll scheinbar schneller Wirken.

Nein, Canna. haben pleiotrope Wirkung, diese kann sich je nach Dosis unterschiedlich erscheinen d. h. in einer anderen Dosis kann gegenteiliger Effekt eintreten.

27.11.2018 10:24 • #117

Sponsor-Mitgliedschaft

Mir wurde zum Speien schlecht von dem 10%igen, hatte davon Panikanfall aus heiterem Himmel. Nein, danke.

27.11.2018 22:15 • x 1 #118


Leaf
Hallo,

ich für meinen Teil habe sehr gute Erfahrungen mit CBD Ölen bei Panikattacken gemacht. Geraten hat mir das damals eine Bekannte aus längst vergangenen Tagen. Der Erfolg kam natürlich nicht über Nacht, es hat etwas gedauert bis ich dann die richtige Dosis hatte (es gibt ja keine allgemein gültige Dosierung wie bei Psychopharmaka). Seit dem gehts mir eigentlich blendend, hin und wieder ein kurzer Anflug und das wars dann auch schon.

Sie hat mir dann auch gleich ein Buch von einem ihrer Freunde empfohlen: "Panik chill mal"
Ich habs als "original" e-book vor der Veröffentlichung auf Amazon zu lesen bekommen und bin eigentlich ganz gut gefahren damit. Cool find ich die Anleitungen zur Meditation (der YouTube Kanal ist aber irgendwie gerade leer?), das möcht ich auf alle Fälle nächstes Jahr probieren.

Kurz: CBD hat mir geholfen, ich empfehle es mittlerweile auch weiter. Mittlerweile kenn ich ein paar Produzenten die ich bei Bedarf gern weitergebe.

11.12.2018 12:49 • x 3 #119


Andrea86
Also ich habe das Öl jetzt auch..5 %
heute morgen einen Tropfen genommen .der Geschmack finde ich gar nicht so schlimm..schmeckt bitter nussig und irgendwie nach Gras..so wie es riecht wenn man rasen mäht

Das Problem ist mir wurde 15 min nach Einnahme richtig übel und ein Gefühl von Durchfall obwohl ich keinen bekommen habe.aber es grummelt total im Darm..dazu Schwindel und dann nätürlich Panik..

Habe es gewusst das es so kommt.ich vertrage einfach null..hab auch irgendwie ne starke Medikamenten Angst bekommen..
Mein Mann hat auch einen Tropfen genommen und hat natürlich nix von gespürt..er meint ich soll morgen mit weitermachen..
Traue mich aber nicht mehr,was wenn es wieder so ist wie heute?Falls es wirklich Nebenwirkungen sind,vergehen die dann mit der Zeit? Oder lieber lassen?
Fühle mich innerlich jetzt aber etwas ruhiger..eher müde aber das bin ich ja den ganzen Tag..

05.01.2019 17:56 • #120



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf