Pfeil rechts
52

Grace_99
Zitat von Sabri11:
@Alex93 ja der Mangel wurde durch blut entnahme festgestellt. Ich habe mein Vitamin D , Vitamin B12 , folsäure und Eisen checken lassen. Und dabei ...


Dann nehm die Vitamine und die Folsäure, dann wirst du doch sehen ob es besser wird.

21.03.2022 18:07 • x 3 #21


AlexF
Zitat von Grace_99:
Dann nehm die Vitamine und die Folsäure, dann wirst du doch sehen ob es besser wird.

Eben. Wenn der Arzt sagt du hast zu wenig und sollst Vitamine zuführen, dann mach das. Damit machst du nichts kaputt, es verursacht keine Nebenwirkungen, hast nichts zu befürchten.

21.03.2022 18:12 • x 4 #22



Antidepressiva Nebenwirkungen

x 3


silverleaf
Hallo Sabri,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, die Vitamine sind wichtig, gerade der Vitamin D Mangel macht eine Menge mit dem seelischen Wohlbefinden.

Mein Hinweis bei Vitamin D3: Vitamin K2 dazu nehmen (aber natürlich mit dem Arzt besprechen), das erhöht die Bioverfügbarkeit (wird auch oft schon als Kombi verkauft)

Ansonsten kann ich eigentlich auch nur viel Positives/Beruhigendes berichten, folgende Medikamente habe ich nehmen können/nehme ich, ohne Nebenwirkungen zu verspüren:

längere regelmäßige Einnahme:
Escitalopram
Elontril
Dominal (etwas Mundtrockenheit)
Trazodon
Valodoxan

Bedarfsmedikation:
Truxal
Atosil
Tavor

Nur bei einem hochpotenten Neuroleptilum, das ich eine zeitlang genommen habe, gab es spürbare Nebenwirkungen, und das war Risperidon. Auch bei Quetiapin (ein atypisches Neuroleptikum).

Aber gerade mit den ADs und dem Benzo hatte/habe ich wirklich keine nennenswerten Beschwerden.

Ich hoffe, dass Dir das ein bisschen weiterhilft.

LG Silver

21.03.2022 23:38 • x 5 #23


Grace_99
@silverleaf

Ich habe gelesen das du Atosil nimmst/genommen hast.

Ich habe in der Klinik Tavor als Bedarf erhalten. Mein Psychiater hat mir Atosil verordnet, kenne das nicht und auch noch nicht genommen. Kannst du mir sagen wie das wirkt?

Lieben Gruß, Grace_99

21.03.2022 23:42 • x 2 #24


silverleaf
P.S.:
Zitat von Sabri11:
Habe mir folsäure und Vitamin D gekauft und es liegt immer noch immer Schrank sogar davor habe ich Panik .

Ich nehme (krankheitsbedingt) 80000 I.E. Vitamin D3 die Woche, ohne Nebenwirkungen zu verspüren, und das ist schon eine erhebliche Menge.

Nur Mut!

LG Silver

21.03.2022 23:43 • x 3 #25


silverleaf
Hallo Grace_99,

ich habe auch Tavor als Bedarfsmedikament, das ist zwar ein Benzo, aber mir hilft es sehr.

Atosil ist zur Beruhigung gedacht, in der Klinik hat das echt fast jeder bekommen, das war schon krass.

Bei mir hat es nicht gewirkt. Auch in höheren Dosierungen, egal ob Tropfen oder Tabletten, habe ich keine Wirkung verspürt.

Mich hat es nicht beruhigt, aber vielen Mitpatienten hat es geholfen, von Anspannung- und Angstzuständen runterzukommen und besser zu schlafen, die meisten haben es zur Nacht als Schlafmittel bekommen (und zusätzlich als Bedarfsmedikament am Tag).

Ich glaube, es ist ein niedrigpotentes Neuroleptikum (da bin ich mir aber unsicher), auf jeden Fall war es mir zu schwach.
Da fahre ich mit Tavor besser, auch wenn man natürlich aufpassen muss wegen des Abhängigkeitspotentials.
Wenn das Atosil wirkt, ist es natürlich die bessere Wahl, bei mir hat es leider nicht geklappt.

LG Silver

21.03.2022 23:52 • x 4 #26


silverleaf
P.S.:
Meine Ärzte haben versucht, für das Tavor einen Ersatz zu finden.
Atosil hat nicht geklappt, da kam dann Truxal ins Spiel. Das war minimal besser, hat aber auch nicht ausreichend gewirkt.

Insofern bleibe ich beim Tavor. Das ist schon schwierig manchmal, vor allem, nachdem ich das Risperidon absetzen musste, hätte ich schon gerne ein Bedarfsmedikament, das kein Benzo ist, aber bislang habe ich keines gefunden. Manchmal nehme ich Dominal als Bedarfsmedikation, aber das geht bei mir dann wirklich nur abends und nicht tagsüber.

Da die hochpotenten Neuroleptika für mich keine Option mehr sind (Wechselwirkungen mit der MS-Medikation), unterstützen meine Ärzte das mit dem Tavor bislang auch noch. Ist sicherlich nicht ideal, aber ich passe auf, es nicht zu oft zu nehmen.
Ich hatte schonmal Zeiten, in denen ich über mehrere Wochen täglich 5 mg bekommen habe, das waren aber auch zeitlich begrenzte Ausnahmesituationen.

LG Silver

22.03.2022 00:04 • x 6 #27


Sabri11
@silverleaf vielen Dank für deine ausführliche Nachricht! Ja genau , das weiß ich mit dem k2 , ich habe mir Vitamin D als Tropfen gekauft mit zusätzlich k2. Aber wie gesagt noch nie damit begonnen aber ihr macht mir alle sehr viel Mut! Ich weiß hier nehmen anderen Leute AD das ist mit Vitamin nicht zu vergleichen . Aber ich habe nun mal vorallem Angst was man einnehmen muss. Leider ist das im Kopf drin , auch wenn ich eigentlich weiß das nichts schwerwiegendes passieren kann. 80000Ei wow also mir hat der Arzt zu 20000Ei geraten. Und Folsäure 5 mg soll ich nehmen. Danke nochmal für deinen Beitrag

22.03.2022 00:25 • x 3 #28


Grace_99
@silverleaf

Lieben Dank für deine ausführliche Antwort

Ich kannte bis November 21 weder Tavor oder ähnliches.

In der Klinik habe ich es mit 0,5 mg bekommen (glaube ich, merk mir sowas immer nicht). Auch Pipamperon, aber davon bekomme ich motorische Unruhe, von daher nicht wirklich meins.

Ich habe auch Alprazolam vom Psychiater bekommen, das kenne ich gar nicht, ich vermute das ist wie Tavor? ‍️

Ansich fahre ich mit Escitalopram 15 mg gut.

Liebe TE,

sorry das ich hier in deinem Thread Fragen gestellt habe, ich hoffe das ist okay für dich.

LG

22.03.2022 00:40 • x 3 #29


Nora5
Zitat von Grace_99:
Ansich fahre ich mit Escitalopram 15 mg gut.

das nehme ich auch und es tut mir gut, es hat auch außer Gewichtszunahme bei mir keine NW. Dazu nehme ich Valdoxan und Trimipamin, das hilft mir zusammen gut vor allem zum Schlafen

22.03.2022 00:53 • x 3 #30


Grace_99
Zitat von Nora5:
das nehme ich auch und es tut mir gut, es hat auch außer Gewichtszunahme bei mir keine NW. Dazu nehme ich Valdoxan und Trimipamin, das hilft mir ...


Danke liebe Nora.

Ich habe keine Probleme mit dem Gewicht, wenn ich was habe, dann einen trockenen Mund. Zum schlafen nehme ich Quetiapin 25 mg, das haut mich immer so 30-45 Minuten später um und ich schlafe wie ein kleines Baby.

22.03.2022 01:09 • x 1 #31


Nora5
Zitat von Grace_99:
Ich habe keine Probleme mit dem Gewicht, wenn ich was habe, dann einen trockenen Mund. Zum schlafen nehme ich Quetiapin 25 mg, das haut mich immer so 30-45 Minuten später um und ich schlafe wie ein kleines Baby.

das klingt richtig gut, gut, dass Du das gefunden hast!

22.03.2022 01:17 • #32


Sabri11
@Grace_99 na klar ! Frag alles was du möchtest ich lese gerne mit ! Liebe Grüße

22.03.2022 01:51 • x 1 #33



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf