2

Hallo wollt mal wissen, ob hier jemand Erfahrung hat mit Anafranil bei Zwangsstörungen bzw. Zwangsgedanken?

05.05.2015 20:19 • 06.05.2015 #1


4 Antworten ↓


Nein. Ist ein altes Medikament. Definitiv am besten wirksam bei Zwängen. Allerdings auch mehr nebenwirkungen als die moderneren SSRI. Ich nehme Sertralin gegen meine zwangsstörung und es hilft sehr gut. Clomipramin würde ich nur nehmen, wenn mir die SSRI nicht helfen würden. Also bei starker Zwangsstörung.

Hilft es dir? Hast du Nebenwirkungen?

05.05.2015 22:09 • #2


juwi
Ich habe Anafranil mal genommen, allerdings gegen Depressionen. Mir hat das Medikament vergleichsweise gut geholfen. Ich musste es aber wegen einer Nebenwirkung absetzen: extreme Verstopfung, die fast zum Darmverschluss geführt hätte. Sonst hatte ich eigentlich keine Nebenwirkungen.

06.05.2015 11:09 • x 1 #3


Ich kann es nur empfehlen. Nichts hat bisher so gut geholfen wie Anafranil/chlomipramin. Ich habe mein altes " ich" wieder, bin gut gestimmt und die Ängste und Zwänge sind so gut wie nicht mehr vorhanden. Anfangs sind die Nebenwirkungen allerdings wirklich nicht spaßig, die sind es aber wert.

06.05.2015 21:18 • x 1 #4


Ich habe es derzeit mit Sertralin ganz gut im Griff, hilft auch gegen die Angst und panik ganz gut. Nur der Antrieb könnte noch etwas besser werden. Ansonsten keine Nebenwirkungen. Mein Herz schlägt ruhiger und gleichmäßiger. Schlafe gut und bin tagsüber nicht so müde wie früher. Gedächtnis ist besser. Verdauung auch besser.

Clomipramin wäre vermutlich noch etwas effektiver , aber hab vor den Nebenwirkungen zuviel Angst.

06.05.2015 21:46 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf