Felerlos

Felerlos

9
2
3
Hi!

Jahrelang dachte ich, ich leide unter Hyperhidrose.
Stimmt aber nicht.

Ich war beim Hautarzt, beim Endokrinologe, Blutwerte von vorne bis hinten untersucht - alles top.
Nichts zu finden.

Der Wechsel ist auch nicht dran schuld, denn ich habe das Problem seit ich ca. 15 Jahre bin und jetzt bin ich 34 Jahre.


Ich schwitze nicht ununterbrochen, sondern ich habe richtige Hitzewallungen.

In mir steigt die Hitze im Körper auf und dann drückt es auch schon den Schweiß durch die Haut raus.

Seit ein paar Tagen versuche ich mich mit Salbeitee - ich habe den Eindruck, dass er ein bisschen was bringt.
Im Sommer helfen mir kalte Joghurts um zumindest zu Hause die Hitzewallungen in Schach zu halten.

Hat noch jemand Tipps was gegen Hitzewallungen hilft?

LG

10.09.2017 17:15 • 10.09.2017 #1