Tom28

1
1
Hallo zusammen,

Ich habe mich extra angemeldet und meine Situation mit euch zu teilen und wir vielleicht gemeinsam uns gegenseitig helfen können.

Mein Problem ist die Hyperhidrose und zwar am Kopf. Leider nicht nur im Stirn und Nackenbereich, sondern vorallem da wo Haare wachsen.

Die Probleme die mit dieser Erkrankung kommen wurden hier ja schon in anderen Beiträgen erläutert.

Nun ist meine Frage wie ihr mit Betroffenen damit umgehen? Ich bin beruflich Anzugträger, was das ganze nicht einfacher macht. Auf ein gepflegtes Äußeres wird hoher Wert gelegt.

Behandlungen mit Botox und Co. Werden leider nicht im Bereich der Haare angewandt, ausser ich lasse mir eine Glatze lasern.

Antritranspirante habe ich schon alle durch. Aber 100% sicher sind sie nie. Bei mir ist es zumindest so wenn es einmal tropft dann kommt direkt ein Wasserfall. Sie sind allerdings das einzige Mittel was ich habe.

Eine Haarwäsche jeden Abend und Morgen ist unheimlich nervig auf Dauer und sich das Antritranspirant dann einzumassieren, trocknen lassen und darauf zu achten nicht mehr zu schwitzen umso mehr. Zumal ich das Gefühl Haare und das Mittel nicht sehr angenehm finde.

Wie geht ihr vor? Leider haben die wenigsten Leute Verständnis für diese Krankheit und in diesem Bereich würde ich bisher bei sämtlichen Ärzten abgeblockt, ausser verweise auf das Mittel. Es ist aber jedes mal ein Riesenschritt jemanden auf dieses Thema anzusprechen.

Ich hoffe wir können hier gute Tipps sammeln um uns allen das Leben etwas leichter zu machen.

Viele Grüße
Tom

28.06.2019 17:41 • 28.06.2019 #1


1 Antworten ↓

Mindhead

Mindhead


1118
12
425
Hallo du,
ich habe das zwar nicht am Kopf, aber du kannst mal zur Apotheke gehen und dich auf pflanzlicher Ebene beraten lassen Apotheken haben oft mehr Ahnung, als man denkt!
Sweatosan zum Beispiel, kannst du gut nehmen. Das wird dich nicht vom Schwitzen abhalten, aber kann es verringern.
Muss man aber auch erst ein paar Wochen einnehmen, bis es wirkt. Ist ja häufig so.
Mir hat es zumindest etwas geholfen. Und etwas ist besser als gar nichts -meiner Meinung nach.

Hast du mal gefragt nach der Entfernung von zb einer Schweißdrüße?

Liebe Grüße

28.06.2019 17:49 • #2