Pfeil rechts
49

Rosenkranz beten und beichten ?

Wäre da nicht eine ehrliche und aufrichtige Psychotherapeutin im Jahr 1995 und ein ehrlicher und aufrichtiger Neurologe im Jahr 1996 gewesen, die mir klipp und klar gesagt haben, dass ich unheilbar Nervenkrank bin, hätte ich mich mit dem Thema
Rosenkranz beten und beichten
niemals beschäftigt.

Als Elektromeister bin ich dieses Thema allerdings physikalisch angegangen.



Molekularschwingung beim Schall und Photonenschwingungen beim Licht.
Faszination Magie

30.07.2021 06:05 • #81


Ich kopiere mal den Beitrag von acul ,
denn der schlafende Hund, der Wachhund, den man erziehen muss, ist meiner Meinung nach
der Kern jeder Aggressionsproblematik.
Ein richtiges Trainingsprogramm, also das richtige und konstruktive Fitnessprogramm.

Großes Kompliment, Sie sind über den Berg. Die Amygdala, der Warnhund, muss ja auch zum Schutz vor wirklichen Bedrohungen bleiben. Doch jetzt wird er immer besser erzogen. Es war eine Freude, solch einen Verlauf mit der modernsten Angsttherapie zu lesen. Mehr gibt die Wissenschaft von Neurobiologie, Psychologie und Medizin zum jetzigen Stand nicht her.
Zum Schluss noch zu Medikamenten: So segensreich sie in bestimmten Situationen sind, doch sie bringen den Wachhund zum Einschlafen und so kann man ihn nicht erziehen.

acul


Segensreiche Medikamente contra Erziehungsprogramm.
Vergleiche ich die Pharmaindustrie mit Herstellern von Treppenliften, so sind diese Treppenlifte für viele Menschen ein Segen. Wenn jedoch die Hersteller von Treppenliften auch Zugriff zu den Schulen und Universitäten haben und dort verkünden, dass Bewegung und Sport absolut schädlich ist, dann züchten sie sich ihre Kunden schon für die nächsten Generationen her.

Die Verherrlichung von Gewalt im dritten Reich war absolut verheerend, jedoch ist die Verleugnung und Verteufelung von Gewalt, genauso falsch. Und so werden in den Kindegärten die Psychos von morgen herangezüchtet.

21.08.2021 07:53 • #82



Pilgern auf dem Jakobsweg

x 3




Mal wieder ein neues Hörbuch von Nicole Jäger.
Wem es gefällt, der möge es genießen.

Aber wäre es nicht besser, zuerst mal die eigene Aggression in den Griff zu bekommen, die mich zwingt ständig zu essen,
und dann erst die gewalttätige Menschheit zu bekehren ?

29.08.2021 09:45 • #83



Eingesperrt im Keller von einem geisteskranken Mörder


Der Racheplan des geisteskranken Ian.

Diese beiden Hörbücher haben mich sehr berührt, getriggert und mehr als nur meinen Tinnitus aktiviert

06.09.2021 06:48 • #84


Zitat von Odysseus58:
Jetzt in der kalten Jahreszeit ist es eher das Ergometer, wo ich mich wieder auf die Sommertouren vorbereite. Mit meinem billigen MTB ( Mountanbike) auf dem Jakobsweg von Bamberg über Rothenburg ob der Tauber bis nach Freiburg. Einmal möchte ich bis nach Lourdes durchfahren. Dann zur Mutter Gottes ein Gebet sprechen ...

In der Hoffnung diesen Blog in Ruhe weiterschreiben zu können, ohne von WISSENDEN kommentiert zu werden, schreibe ich mal wieder weiter.

Die letzten 25 Monate waren ein toller Erfolg. Meine vierte Ehefrau ist eine super Partnerin und Wegbegleiterin. In ihrem Beruf als Heilerziehungspflegerin, weiß sie, das Menschen mit Behinderung auf der einen Seite Zuwendung, aber auf der anderen Seite auch eine strenge Härte brauchen. Ohne meine Partnerin, würde es im meiner Wohnung aussehen wie in einem Schweinestall. Leere Bier- und Weinflaschen würden rumkugeln und der Aschenbecher überquellen.
Ale ehemaliger Alki im Monat 3 oder 5 Gläser Wein zu trinken, ohne in die Abhängigkeit zurückzufallen, das verdanke ich meiner strengen Ehefrau.

Es ist trotzdem eine winwin-Partnerschaft, denn nach 20 Jahren Einnahme von Psychopharmaka, hat sie vor Monaten schon die Medikamente abgesetzt. Ohne Jesus als Therapeut ist nach Meiner Meinung, dieser Schritt nicht zu schaffen.
Und ich habe ihr das Schreiben vom Neurologen gezeigt, der vor über 20 Jahren geschrieben hat, dass ich unter religösen Wahnvorstellungen leide.

19.09.2021 10:13 • #85


Nächstes Jahr am 10. Oktober ist wieder Kontrolle.
Alles gut! meinte der Urologe. Die Untersuchung war kurz und schmerzlos und hat mir 132Euro gekostet.
Ob der Arzt 45 oder gar 55 Jahre alt ist ?

Werde ich so alt wie mein Großvater, habe ich noch 15 Jahre zu leben.
Werde ich so alt wie mein Vater, bleiben mir noch 23 Jahre.
Werde ich so alt wie Tante Emma, so habe ich noch 29 Jahre zu leben, dann ist dieser Urologe auch schon lange in Rente.
Prostatakrebs ist der häufigste Krebs an dem Männer sterben, ist nun mal so.

Letztes Jahr gab ich dem Urologen ein neurologisches Gutachten aus dem Jahr 2017, vorgestern gab ich ihm eins aus
dem Jahr 1996.

1996: Perazin 25-25-50 mg, Aponal 30mg zur Nacht
2017: Gabapentin 300mg am Abend

Waren ärztliche Empfehlungen, aber ich komme mit Rosenkranz beten und Beichten auch ohne Medis klar

07.10.2021 07:13 • #86


Nach langer Zeit fahre ich heute wieder zu Mc Fit.

Vor 30 Jahren laß ich ein gutes Beispiel (METAPHER) für einen Nervenkranken.
Ein Nervenkranker ist wie ein Schiff, wo der Kapitän beim Anblick von 2 fliegenden Tauben, ALARMSTUFE ROT brüllt.
Und somit geht das Schiff in den Gefechtsmodus.

Wenn ich nun bei Mc Fit wieder Klimmzüge trainiere, sind immer noch viele dauerblockierte Muskelfasern dabei, die mich daran hindern, fünf Klimmzüge zu absolvieren. Diese dauerblockierten Muskelfasern, erlauben es mir nicht, Whiskey zuhause in der Wohnung zu haben, denn diese dauerblockierten Muskelfasern wünschen sich doch so sehr, mal kurzzeitig entspannt zu werden.

Anspannung und Entspannung
CLAVES REGNI ..... und es ist doch der Rosenkranz, der diese Muskelfasern aufwecken kann

10.10.2021 09:04 • #87


Nach dem Besuch am letzten Sonntag, hatte ich drei Tage lang, starken Muskelkater.

Drei gelungene Züge an der Klimmzugmaschine mit 105 Kilo.
Bankdrücken mit 65 Kilos, jedoch 12 Wiederholungen.

Eigentlich sind maximale Kraftanstrengungen Gift für den Parasympatikus.



Michael Schumacher hatte damals gesagt, er habe sich darauf konzentriert beim Aufprall nicht zu verkrampfen.

Wenn ich als Kind misshandelt wurde, dann habe ich alle Muskelfasern mit maximaler Energie angespannt.
Wieviele Jahre wird es noch dauern, bis meine Muskelfasern wieder frei sind, und ich spielend 10 Klimmzüge machen kann ?

17.10.2021 08:30 • #88


Der Countdown läuft, noch einen Monat, dann ist die Pflicht durch und ich KÖNNTE in Rente gehen.
Die Kür geht noch bis zum Juni 2023, dann Rente ohne Abschlag.

Die letzten Wochen hatte ich starke Neurodermitisflecken an meinen Händen, meine bald 88jährige Mutter sagt mir ja, dass ich schon als Baby schreckliche Neurodermitis hatte, sie konnte mich nie mit Seife waschen, hat immer Borax genommen.

Neurodermitis und Essstörungen hatte ich schon als Baby.
Sie musste mir die Nase zuhalten, damit ich die Brustwarze loslasse.
Das Loch am Nucki an der Babyflasche, hat sie größer gemacht.
Ich konnte die Babyflasche auf Ex aussagen, also in einem Zug.

Ich kann auch eine Maß B. in 6 Sekunden runterschütten

Am Wochenende haben meine Frau und ich Quitten entsaftet.
Ich musste wieder an die Küche meiner Großeltern denken.
Großvater und Großmutter am Tisch, in der Mitte der Haufen mit den Abfällen und Würmern.
Mit 2, 3 oder 4 Jahren war ich oft an diesem Tisch dabei.

An jenem Tisch, wo mich die Beiden das Beten gelehrt haben

09.11.2021 07:45 • #89


Momentan lese ich mal wieder Joachim Fernau Cäsar läßt grüßen

Caligula und Claudius
Nero, seine Prätorianer und die Senatoren
*beep*, seine SS und Stauffenberg.
Der geisteskranke Diktator und die große Niederlage.
Der drohende Klimawandel und meine Frau und ich wecken Äpfel ein.
Sollten wir nicht lieber gegen den Wahnsinn kämpfen ?

Großvater und Großmutter haben Äpfel geerntet und eingeweckt.

15.11.2021 07:56 • #90




Zwei Protagonisten hin- und herstreiten lassen, hat den Vorteil, dass der Leser gar nicht weiß, wie und was der Autor denkt.

Ist er ein grüner Weltverbesserer oder ist er ein brauner AFD Wähler?
Aber nicht nur der Leser springt hin und her, stimmt hier innerlich zu und lehnt hier innerlich ab,

Interesse kommt vom lateinischen INTER also zwischen, und ESSE also sein.
Ich bin also dazwischen, zwischen Zwei Aspekten und jeder sucht den heiligen Gral.



Und wie habe ich schon als adipöses Kind davon geträumt, wieder ein Tarzan zu werden.

21.11.2021 09:31 • #91


Gestern Abend bei Terra X

Wie Kampfjets haben sich die Vogeleltern auf den Eisbären gestürzt und ihn an der Nase verletzt.
Eine Stinktiermama hätte anders reagiert. Sie kann ja nicht fliegen

Deshalb finde ich es oberprimitiv, wenn sich Vogeleltern und Stinktiereltern streiten, wie man sich richtig gegen Bedrohungen wehrt.

Rauchen wie Helmut Schmidt ?
Fressen wie Helmut Kohl ?
Saufen wie Willi Brand ?
Oder pumsen wie Gerhard Schröder ?

Jeder hat so seine Methoden sich zu schützen.
Ganz wichtig ist der Glaube.
Glauben ein guter Mensch zu sein ist wichtig.

Aber genetisch sind wir noch Steinzeitmenschen und am Höhleneingang haben wir die Keule zum zuschlagen

22.11.2021 08:01 • #92



x 4