» »


201615.11




123
25
22
Hallo, ich habe eine Psychotherapie letzte Woche abgeschlossen. Da ich nicht weitergekommen bin und meine Therapeutin an sich, an ihrer Therapie gezweifelt hat und unsicher war nach meinen Beobachtungen. Ich hatte sehr wenige praktische Übungen bekommen
Ich brauche Hartnäckigkeit und viel mehr Sicherheit von Ihr. Deshalb habe ich die Verlängerung nicht gemacht. Ich hatte bei einer Kinder und Jugendpsychotherapeutin schon einen Termin gehabt und Sie wollte mit mir die Therapie beginnen. Meine Logopädien hatte Sie mir empfohlen. Die Therapeutin wollte mir auf jeden Fall weiterhelfen und mich aufnehmen bzw. den Antrag machen. Und jetzt kann ich Sie nicht erreichen. Sie hatte mir am Freitag geschrieben, dass Sie mich am Montag sich bei mir melden wird. Sie hat ja auch viele andere Patienten und ein Privatleben.



Ich habe mehrmals versucht Sie zu erreichen telefonisch und per SMS. Sie hat sich leider nicht gemeldet. Jetzt habe ich Angst, dass Sie mich einfach Mitte im Weg stehen lassen hat. Da Sie mir gesagt hatte, nachdem ich die Therapie abgeschlossen habe mich bei Ihr melden darf! Ich habe Sie einmal angerufen und zwei mal eine SMS geschrieben. Weiterhin möchte ich auch nicht stören. Sie wollte mich aufnehmen! Sie behandelt wie ich weiß bis zum 21. Lebensjahr. Auf ihrer Homepage steht zumindest auch junge Erwachsene! Ich war so sicher, dass mich für Sie entschieden hatte und habe auch keine Verlängerung bei meiner Therapeutin gemacht. Da Sie mit mir in dem Gespräch so hunindestnes gesprochen hatte. Das alles kein Problem wäre. Was würdet Ihr mir raten?



Sie wollte mich trotz meines Alters mich aufnehmen! Ich wollte zu Ihr, da meine Logopädien Sie mir empfohlen hatte. Ich hatte auch einen guten Eindruck.
Ich habe heute mit der AOK telefoniert und sie hatte mir gesagt, dass das ein wenig schwieriger sein kann da ich 20 bin. Sie für Kinder und Jugendliche spezialisiert ist. Und falls ich eine Verlängerung bräuchte würde das nicht sicher genehmigt werden. Da eine Therapie länger läuft. Aber gesundheitlich wäre es kein Problem. Da ich noch nicht 21 bin. Die Therapeutin wollte mich annehmen. Das Erstgespräch hatte ich auch.
Würdet ihr mir raten dann zu einer anderen Therapeutin zu gehen? Ich habe mit zwei anderen telefoniert. Sie sind für erwachsene spezialisiert!


Vielen Dank! Liebe Grüße, Nil



1462
51
154
  08.01.2017 12:28  
Ja, ich würde abseits dessen was Du beschreibst, mehrere weitere kontaktieren und versuchen Termine zu vereinbaren.

Du kannst ja nicht warten darauf, dass sich jemand meldet, sondern musst, wie Du das offensichtlich auch tust, die Sache selbst in die Hand nehmen! Finde ich gut!

Wichtig ist zu Beginn einer Therapie, ein sog. Therapieziel zu erarbeiten und Erwartungshaltungen zu definieren. Also das, was Du wirklich willst vom Therapeuten. Nur dann wissen beide Seiten, was wichtig ist.

Schau mal hier: http://ratgeber-panik.de/therapeutenwahl.php

Da sind noch so einige Punkte aufgelistet.

« Sind Angst & Panikattacken heilbar? Deprivation bei Panikpatienten? » 

Auf das Thema antworten  2 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Verliebt in Therapeutin

» Depressionen

5

1129

20.03.2017

Neue Therapeutin

» Agoraphobie & Panikattacken

4

967

06.02.2010

Ist die Therapeutin Schuld?

» Einsamkeit & Alleinsein

8

915

15.10.2014

Wie ist der Brief an meine Therapeutin?

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

18

913

04.05.2017

Von Therapeutin ignoriert

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

2

826

19.07.2016










Angst & Panikattacken Forum