Pfeil rechts
1

Hallo kein helfersyndrom !

Das mit dem "blinden Fleck" hat nur niemand verstanden.

Man sollte manchen Dingen auch mit etwas Humor begegnen können, sonst macht man sich das Leben zusätzlich noch unnötig schwer.

Liebe Grüsse, Helpness

07.01.2009 19:40 • #21


Hallo Petra,

der Wladimir hat das schon richtig erklärt.
Es spielt nur bedingt eine Rolle, welche Zahl im "Aufruf- Zähler" steht.
Wie es aussieht, hast Du das System dieses Forum noch nicht erkannt.
Das kann nur einen Grund haben: Du liest zu wenig.

Bevor ich hier meine erste Geschichte schrieb, habe ich erst einmal gelesen. Und zwar so ziemlich alles aktuelle, in jedem Unterforum und das, ein par Tage lang.
Bei jedem Bericht, den ich also las, erhöhte sich die Zahl, im Aufruf- Zähler, um eins.
Wenn Du mal die Hauptseite beobachtest, wist Du feststellen, dass hier ständig mindestens 20 Gäste anwesend sind......und was machen die? Lesen.
Wir alle haben unsere Probleme und wir sind hier, weil uns da draussen die wenigsten verstehen. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger.
Im Moment sieht es so aus, das Dich auch hier, immer weniger Menschen verstehen.
Ich behaupte, es liegt an Deiner Denk- und Schreibweise.

Das hier ist nicht Petra`s Angst und Panikforum.
Deine Denkanstöße waren sehr hilfreich, aber es sollte alles im Rahmen bleiben.
Ich weiß, dass Du ziemlichen schei. erlebt hast und es hat darauf auch noch niemand geantwortet.

Zitat von Petra:
Dazu weisst Du zu wenig. Ich bin hält noch nicht verbittert wie manch anderer. Wenn Du meine Augen siehst schaust Du in ein Feuer was brennt welcher nicht einfach ausgelöscht werden möchte. Meine Mutter wollte mich nicht, in einer Auseinandersetzung teilte Sie mir mit vater hat sie um den Tisch gejagt und ich sei ein geplatztes Versöhnungsgeschenk welches sie nicht rechtzeitig aus Ihrem Leben reduziert hat. Mein Vater nahm sich das leben da war ich sechs Monate alt. Ich wurde durch die Menge der kinder vernachlässigt. In Alter von elf Jahren mißbraucht vom Bruder. Meine Mutter zog vor 15 jahren 300km weiter seitdem haben wir uns vier mal gesehen.
_________________
Grüßle Petra


...aber vielleicht willst Du darüber auch nicht reden?
Ich denke, es ist wichtig zu lesen und darüber nachzudenken.
So mache ich es, so macht es Wladimir und die meisten anderen.

LG Renton

07.01.2009 19:42 • #22



Helfersyndrom loswerden

x 3


Hi Petra,

es tut mir leid, aber ich fürchte, ich kann dir nicht helfen und in Deinem Fall, will ich das auch nicht mehr.
Erinnerst Du Dich noch an meinen ersten Vorschlag?

doch `ne kleine Hilfe:

Zitat von Renton:
Verfasst am: 05.Jan.2009, 18:03 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Petra,

Ich habe jetzt nochmal Deine Berichte gelesen und Du bist hier die Erste, der ich drindend, zu einer Teraphie, welcher Art auch immer, rate.



Das sehe ich immer noch so.
Ich wünsche Dir viel Glück auf Deinem Weg

Renton

07.01.2009 20:30 • #23


Hi Petra und Alle,

es ist manchmal sehr schwierig, auf eine gelesene Geschichte etwas zu schreiben, auch wenn einen diese Geschichte, eines Forummitgliedes sehr bewegt. Das was du erlebt hast ist sehr schlimm und deshalb auch für viele schwierig, etwas dazu zu schreiben.
Ich will damit sagen, dass ich Dich nicht aus diesem, sehr guten, Forum vertreiben will. Im Gegenteil.
Manchmal dauert es ein bischen, bis man den richtigen Gesprächspartner gefunden hat, aber wir haben auch alle unsere Probleme.

Vielleicht kann der eine oder andere, jetzt doch etwas dazu sagen.

Es grüßt euch Renton

08.01.2009 00:03 • #24


Hallo kein helfersyndrom,

falls Du wirklich etwas an Deiner Lebenssituation verändern möchtest kannst du hier mal lesen. Wenn du es vorziehst in Deiner Opferhaltung (auch das kann ein Lebensinhalt sein) zu verharren, solltest Du diesen Beitrag einfach übergehen.

Anschriften von Kassenpsychologen findest Du hier auf dieser Startseite.

MissErfolg

08.01.2009 08:14 • #25


An die, die tatsächlich noch Humor haben,

hey Leute, Ihr habt vergessen, daß wir nur noch im Thread - Raum für beitragsabschweifenden Gedankenaustausch lachen. Zum Glück gibt es immer wieder Forenteilnehmer, die uns daran erinnern. Das hilft uns jeden Tag ein Stück ernster zu werden, auch wenn es nur kleine Schritte sind. Vorwürfe und Schuldgefühle bringen uns zur Einsicht und führen uns auf den reinen Weg der Entschuldigung. ':wink:

MissErfolg

08.01.2009 08:26 • #26


tach auch........
......ich persönlich fühl mich echt wohl hier im forum....
im falle keinhelfersyndrom kann ich nicht verstehn wie man so unzufrieden hier sein kann.......wir alle bemühen uns unklarheiten und probleme im forum zu klären und sind wirklich nett dabei.....
wenn man, wie hier über allgemeine forumprobleme redet und nicht über persönliche sachen, ist es auch völlig in ordnung wenn man auch mal humor anbringt.
klar gibt es hier im forum auch mal ärger oder kleinere reiberreien.......jeder hat auch mal phasen indem er sich etwas zurückzieht . aber dann wird es auch wieder schön, oder sogar mal lustig.......wir sind alle nur normale menschen...! die sich in schwierigen situationen und lebensphasen unterstützen und akzeptieren....
wenn man als "neuling" direkt alles schlecht findet, (und nur fehler sucht bei anderen,) sollte man überlegen ob es nicht auch an der eigenen sichtweise oder einstellung liegt.
LG -wladimir-

08.01.2009 12:34 • #27




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler