31

Robinson

Robinson


759
34
410
Zitat von Odd_Thomas:
Moinsen,wie geht's denn so?! Ich finde dieses Verhalten auch immer erstaunlich, wenn ich es bei jemandem beobachte. Bei mir kommt dann aber eher die Angst auf, dass ich irgendwann auch so ende. Oder besser: Dass durch die Kontaktarmut ein derartiges Verlangen nach Aufmerksamkeit, bei gleichzeitigem Unvermögen dieses umzusetzen, entsteht und mich in den Abgrund derartiger Tätigkeiten zieht.


Naja, Zielführend ist wohl weder der Hansdampf noch der Ichbinnichtda.
Beide schiessen über das Ziel hinaus.
Hansdampf bekommt zwar oberflächliche Kontakte, aber wer weiss, wie die über ihn reden, wenn er nicht anwesend ist.
(Ahhh... da kam der Spinner wieder...)
Für einen Intro ist es aber gut, sich ein bissel davon abzugucken.
Oder bleibe ich meinem Naturell treu ?

17.08.2019 16:47 • #21


Odd_Thomas


61
2
28
Ja, stimmt. Leider gehöre ich keinem Typus an, sondern vereine beide ziemlich ausgeprägt in mir.
Es ist ein hin und her. Mal eine Zeit lang so, und dann wieder eine Zeitlang so.
Deshalb kam mir der Gedanke, dass ich auch so werden könnte.
Habe mich schon oft genug so ähnlich verhalten.
Oder eben komplett gegenteilig von dem und total abgeschottet.

Wisst ihr, was noch besonders schlimm ist?

Schon so lange keine Beziehung mehr gehabt zu haben. Das Single-Leben mag ja unter normalen Umständen ganz ok sein.
Aber wenn es nur darauf basiert, dass man sich selbst nichts mehr zutraut, dann fühlt man sich wie in seinem persönlich erschaffenen Käfig.
Wie ein wildes Tier im Zoo. Mal Tiger, mal Panda.

Ich kann und arbeite auch daran, meinen Schatten zu überspringen.
Aber ich weiß, dass ich dann in jedem Konkurrenten eine potentielle Gefahr für meine Beziehung sehen würde.
Durch das Online-Dating z.b. hat sich alles total verändert und ich hätte den irrationalen Eindruck, dass ich meine Partnerin jederzeit an den nächstbesten Typen verlieren könnte.
Das würde mich echt wahnsinnig machen. Es macht mich aber auch wahnsinnig, paradoxerweise aus diesem Grund auf alles zu verzichten.
Aus lauter Angst verlassen zu werden, bleibe ich lieber alleine, oder?
Total bescheuert.

Gruß,

Odd

17.08.2019 17:48 • #22


ElBlindo


5
2
3
Hallo ihr Lieben, ich möchte mich recht herzlich für eure Beiträge danken. Eure Erfahrungsberichte haben mir gezeigt, dass ich mit diesem schrecklichen Gefühl nicht alleine bin. Irgendwie hat mich das lesen auch ein wenig getröstet. Manchmal denke ich, es liegt an mir, das ich mich alleine fühle und keinen rechten Zugang zu anderen Menschen finde. Ich bin nicht der Typ Everbodys Darling und schleppe ein Päckchen mit mir durch die Gegend. Davon will in der Welt da draußen, aber keiner etwas wissen und ich frage mich, was stimmt nicht mit mir. Wie schaffen, das nur andere Leute. Wenn ich z.B. im Bus sitze, sehe ich mindestens 50 % mit ihrem Handy telefonieren oder whatsappeln.. Ich weiß gar nicht, mit wem ich kommunizieren soll und fühle mich noch mehr abgestellt.
Vielleicht klingt das alles zu dramatisch, oft aber fühle ich mich so...Aber es gibt auch etwas schönes in meinem Leben, meine tollen Stubentiger, die geben einem schon etwas Glückseligkeit. Ich hoffe, ich habe eúch nicht abgeschreckt.
Bis bald rebe

18.08.2019 18:36 • x 1 #23


Trauriger82

Trauriger82


46
33
Das mit dem Päckchen mit sich rumtragen ist auch in meinem Fall wohl ein starker Grund, wieso ich einsam bin und auf niemanden zugehe. Ich denke dauernd an meine Probleme und fühle mich dadurch im Vergleich zu den anderen Menschen wie ein völliger Außenseiter. Es ist soviel Mist passiert, der zu einem Teufelskreis der Einsamkeit führt... Wenn ich sehe, wie unbefangen und selbstbewusst viele sind, will ich quasi instinktiv mit ihnen nichts tun haben.

19.08.2019 13:55 • x 1 #24


rero

rero


50
8
13
Zitat:
Wenn ich z.B. im Bus sitze, sehe ich mindestens 50 % mit ihrem Handy telefonieren oder whatsappeln.. Ich weiß gar nicht, mit wem ich kommunizieren soll und fühle mich noch mehr abgestellt.
....ich glaube das verschärft das Problem sich einsam zu fühlen.
Wenn ich mich in der Bahn / Bus umsehe sind das eher 90 %...... Ich hab dann mein Buch dabei.
Ein Gutes Buch ist wie ein Freund. (Für mich stimmt da so zumindest wenn ich unterwegs bin. Handyzombies überall - geht gar nicht.

19.08.2019 20:29 • x 1 #25


Matt83


76
2
37
Zitat von rero:
....ich glaube das verschärft das Problem sich einsam zu fühlen.Wenn ich mich in der Bahn / Bus umsehe sind das eher 90 %...... Ich hab dann mein Buch dabei. Ein Gutes Buch ist wie ein Freund. (Für mich stimmt da so zumindest wenn ich unterwegs bin. Handyzombies überall - geht gar nicht.



Also ich finde du triffst da nen guten Punkt mit den Handyzombies, obwohl eigentlich eher Smartphonezombies (Smombies? )
Es ist ja nicht nur Bus oder Bahn, schau dich mal in Lokalen um, die Menschen sitzen sich häufig gegenüber und sind mit ihren Handys beschäftigt und reden kaum miteinander, ich persönlich finde das echt merkwürdig und schade, aber das sieht natürlich auch jeder anders.

20.08.2019 18:01 • #26


ElBlindo


5
2
3
Enttäuschung ist nur das Ende einer Täuschung...leider wieder am eigenem Leib erfahren müssen. Was natürlich mein Gefühl von Allein sein verstärkt, aber diesmal lasse ich mich nicht innerlich fertig machen. Ich habe die Schnauze voll von Oberflächlichkeit und leeren Worten...Man könnte sagen, eigentlich bin ich richtig sauer. Niemand hat das recht, andere mit netten Sätzen hinters Licht zu führen. Was bilden sich die Leute ein...jeder ist wie er ist und sollte seiner selbst wegen geliebt werden...Eben auch, wenn er nicht dem Schönheitsideal entspricht und auch nicht die lässigste Socke unter der Sonne ist.
Es tut mir leid, aber ich lege nun mal noch Wert auf Ehrlichkeit und Tiefgang, wahrscheinlich macht es mir das schwer, in dieser Welt zu bestehen. Bestimmte Dinge möchte ich einfach nicht mehr und das verschreckt andere Menschen.
Ich denke, dem einem oder anderen geht es ähnlich, ich wollte euch mit meinen Worten jetzt nicht verschrecken, aber irgendwie bin ich von Menschen ohne Rückgrat einfach nur noch genervt. Ist mir leider die tage wieder begegnet .Damit konnte ich so nicht rechnen und hat mich baff gemacht. Leider können wir den Menschen nur vor den Kopf gucken und müssen ihm ein Stück Vertrauen entgegen bringen. Da bin ich wohl auf die Schnute gefallen. AuA ,aber ich werde nicht aufgeben und irgendwo gibt es noch Menschen, die anders sind wie z.B. im Forum.

Vor 2 Stunden • #27


kritisches_Auge

kritisches_Auge


4883
24
2705
Ich bin nicht auf Facebook und werde auch dieses Gesichtsbuch nie benützen und verstehe nicht was man an diesen oberflächlichen Unterhaltungen findet, genauso wie ich den exzessiven Gebrauch von WhatsApp nicht verstehe, ich schreibe vielleicht im Durchschnitt dort täglich drei Nachrichten.

In Bus und Bahn nehme ich immer ein Buch mit oder meine Psychologie Heute, soziale Ängste habe ich nicht aber die meisten Unterhaltungen finde ich nur langweilig, da geben mir Bücher mehr Input.

Vor 1 Stunde • x 1 #28


survivor3

survivor3


1051
2
445
Zitat von Trauriger82:
Das mit dem Päckchen mit sich rumtragen ist auch in meinem Fall wohl ein starker Grund, wieso ich einsam bin und auf niemanden zugehe. Ich denke dauernd an meine Probleme und fühle mich dadurch im Vergleich zu den anderen Menschen wie ein völliger Außenseiter. Es ist soviel Mist passiert, der zu einem Teufelskreis der Einsamkeit führt... Wenn ich sehe, wie unbefangen und selbstbewusst viele sind, will ich quasi instinktiv mit ihnen nichts tun haben.

...dabei sind gerade solche Menschen oft unvoreingenommen und koennen dich erstmal begeistern u motivieren ...

Also versuche doch einmal nicht das Kind mit dem Bad auszugiessen.
BTW:Jeder hat sein Paeckchen zu tragen,nur zeigt es nicht jeder in der dir bekannten Art u Weise.

Vor 1 Stunde • #29


ElBlindo


5
2
3
Ich weiß das jeder sein Päckchen zu tragen hat,aber manchmal ist einfach alles Zuviel.

Vor 48 Minuten • #30


survivor3

survivor3


1051
2
445
Dass fast jeder sein smartphone vor der Nase hat,ist normal u 'ne Zeiterscheinung,also betrifft fast alle.
Wenn man neue Leute kennenlernen mit einer Taetigkeit/Hobby verbindet,hat man schonmal eine Gemeinsamkeit.
Faellt dir da etwas ein,was du gerne machst?

Vor 37 Minuten • #31



Dr. Reinhard Pichler


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag