1

Umele
Hallo zusammen,

Erst heut habe ich dieses Forum entdeckt, als ich herausfinden wollte, ob meine Beobachtung evtl eine Nebenwirkung sein kann.
Allzu viel finde ich dazu nicht - wäre aber für einen Gedankenaustausch dankbar.

Vorgeschichte:
2016 wurde bei mir schwere Erschschöpfungsdepression diagnostiziert.

Es folgten 9 Monate Arbeitsunfähigkeit und dann langsam Wiedereingliederung über 1 Jahr.

Die derzeitige Medikation:
Morgens:
Venlafaxin 75mg

Abends:
Lasea
Valdoxan 25mg

Seit der Diagnose habe ich immer wieder mal ein Stromschlaggefühl, das im Brustkorb beginnt und zum Kopf/Gesicht läuft, und dann noch mehrere Minuten lang das Gefühl von Stromschlägen an den Handgelenken und Unterarmen bei jedem Pulsschlag.

Das wird in letzter Zeit ausgeprägter. Heute so, dass ich mehrere Minuten völlig fahrig und unkonzentriert war. Als würde der Strom im Kopf alles durcheinander rühren.

Kennt jemand so etwas?

Ich würde ungern die Medikation ändern, weil es mir damit relativ gut geht.

Viele Grüße und vielen Dank,
Umele

05.03.2020 19:00 • 06.03.2020 #1


3 Antworten ↓


Safira
Hi Umele, hast du das schon mal beim Arzt angesprochen? Wenn ja, was sagt er oder sie?

05.03.2020 22:34 • #2



Hallo Umele,

Stromschlaggefühl mit Konzentrationsproblemen

x 3#3


Angor
Zitat von Umele:
Ich würde ungern die Medikation ändern, weil es mir damit relativ gut geht.

An der Medikation wird es nicht liegen, es liegen keine Wechselwirkungen vor, und in den Nebenwirkungen sind diese Zaps auch nicht aufgeführt.

Ich würde mal mit dem Arzt darüber reden, ich selber kann nur vermuten.

Möglich sind Verspannungen im Brustkorbbereich und /oder im Nacken. Da es bei Dir im Brustkorbbereich beginnt, könnte es auch eine Blockade der BWS sein oder eine Verspannung der Sternalis-Muskeln, die direkt auf dem Brustbein verlaufen.

Die Nerven funktionieren ja mit elektrischen Impulsen, ist da was eingeklemmt, gereizt oder sonst im Ungleichgewicht halte ich es durchaus für möglich, dass Du dies als "Stromschläge" empfindest.

Also am besten mal mit dem Arzt darüber sprechen.

LG Angor

06.03.2020 10:24 • #3


Umele
Vielen Dank Euch Beiden,
Eine Verspannung macht Sinn.... Ich habe Spondylose im Bereich HW 5 bis BW 2. Wahrscheinlich tut sich da gerade was. Hatte ich schon fast vergessen

Liebe Grüße,
Umele

06.03.2020 19:47 • x 1 #4





Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser