8

stuttgarter10
Zitat von JennyKBK:
Könnte mein Hausarzt ggf. die Krankmeldung verlängern, falls es dann noch nötig ist?
Kann ja auch sein, dass es mir bis Monatsende besser geht. Aber falls nicht, ist es dann mit dem Hausarzt möglich?

Natürlich kann dich dein Hausarzt krank schreiben. Beim Psychiater ging es wahrscheinlich nur um die Medikation.
Jetzt mußt du erstmal Gesunden, nach den schrecklichen Erlebnissen. Da kann man doch nicht zur Tagesordnung übergehen!
Ich wünsche dir alles Gute.

10.05.2019 19:20 • #21


Schlaflose
Ich war fast ein Jahr lang nur vom Hausarzt krank geschrieben. Da ich während der Zeit in Therapie war, hat das die Krankenkasse ohne Probleme akzeptiert.

10.05.2019 19:56 • #22



Psychiater Erfahrungen - versehe ihn nicht richtig

x 3


kalina
Zitat von Icefalki:

Doch, denn der wird sich fragen, warum der Facharzt keine weitere AU mehr ausstellt. Ich würde da lieber schon mal vorher beim Hausarzt nachfragen, was er darüber denkt.


Ja, wahrscheinlich wäre das am besten.
Mein Hausarzt hat mich allerdings schon mal über längere Zeit krank geschrieben. Es war damals nicht immer möglich zum Neurologen zu gehen. Das war eigentlich kein Problem.
Aber der Hausarzt wusste natürlich von der Erkrankung, da es nach einem Klinikaufenthalt war.

10.05.2019 21:01 • #23


Zitat von JennyKBK:
Man muss dazu sagen, dass Kinderwunsch besteht, deshalb kann er mir nicht einfach irgendwas verschreiben.

Kinderwunsch, bei der massiven Problematik?

10.05.2019 21:07 • x 3 #24


Zitat von juwi:
Kinderwunsch, bei der massiven Problematik?


Ja, aber natürlich erst, wenn es besser geht.
Wir versuchen es schon fast 1 Jahr und legen jetzt erst mal eine Pause ein.
Keine Sorge!

11.05.2019 02:23 • x 2 #25


Zitat von JennyKBK:

Ja, aber natürlich erst, wenn es besser geht.
Wir versuchen es schon fast 1 Jahr und legen jetzt erst mal eine Pause ein.
Keine Sorge!

Ach so, dann hatte ich die Aussage missverstanden. Ich dachte, ihr wolltet genau jetzt ein Kind.

11.05.2019 04:22 • #26




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser