Annamaria304a

1
1
Hey,

Seit ca. 3 Jahren hab ich mich ziemlich verändert. Ich habe immer wieder Stimmungsschwankungen bin mal total gut drauf mal total traurig und wütend und manchmal alles gleichzeitig. Richtig angefangen hat es mit 15, da war ich für ein halbes Jahr sehr depressiv und war oft kurz vorm weinen obwohl mein Kopf wie leergefegt war, also ohne Grund. In dieser Zeit war ich auch sehr reizbar, hab meine Freunde angeschrien wegen Kleinigkeiten, Haare das Gefühl, dass sie mich nicht mögen und mich hintergehen obwohl es keinen Grund gab. Ich hab mich einfach gehasst gefühlt auch wenn mir keiner einen Grund gegeben hat. Die letzten zwei Jahre ist es so, dass ich extreme Stimmungsschwankungen habe mal bin ich gut gelaunt, rede viel, lache und bin total selbstbewusst (obwohl ich schon immer gar kein selbstbewusstsein hatte ich habe mein aussehen immer gehasst und sogar verabscheut) aber ich treffe jetzt keine Entscheidungen die ich bereue oder mache sonstige fehler. Diese Phase dauert meistens 3 Wochen manchmal aber auch weniger. Dann folgt eine Phase in der ich traurig, glücklich und wütend bin. Ich heule manchmal ohne Grund oder raste aus fange an zu schreien und habe dabei meistens leicht depressive Gedanken wie ,,wieso ist mein Leben so (familiäre Probleme zurzeit aber auvh ohne Probleme find ich immer wieder ,,Gründe so zu dneken die eigentlich total albern sind). In meiner Wut mache ich gerne Dinge kaputt, vor einigen Tagen habe ich meine Kommode beschädigt aus Wut und gegen die Wand getreten. Eine Stunde später ist mir dann ALLES egal und ich bin wieder glücklich und im nächsten Moment könnte ich wieder heulen oder ausrasten. Kleinigkeiten bzw ganz normale Dinge die Betroffene in meinem Umfeld machen regen mich total auf und ich könnte dann heulen und schreien, weil ich mir dann denke, dass ich ihnen nicht wichtig wäre obwohl sie nichts gemacht haben. Richtig starke rein Depressive Phasen hab ich selten meistens nur für ein paar Tage zwei mal im jahr. Ich weiß nicht ob meine Erklärung Sinn macht, da ich keine Gründe habe so zu handeln/zu fühlen. Meine Stimmung wechselt nun mal rapide mal wechselt sie alle paar Wochen mal alle paar Tage, meistens habe ich jedoch eine gemischte Phase also in der ich glücklich, traurig und wütend bin. Mich regen Kleinigkeiten auf, wie z.b wenn mein Hemd nicht gebügelt ist schreie ich und schlüge um mich rum. In letzter Zeit wird es immer schlimmer ich muss mich sehhhhe zurücknehmen um niemanden an zu schreien, was mir aber nicht immer gelingt. Ich kann leider nicht zum phsychiater, da ich noch nicht 18 bin ( bin 17) und ich nicht möchte, dass meine Eltern das mitbekommen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist das denn eine bipolare Störung (kommt häufig vor in unserer Familie oder Depressionen), da ich ja keine riskanten Entscheidungen treffe tippe ich mal auch nein aber meine grundlosen Stimmungsschwankungen sind definitiv nicht normal. Weiß jemand was das sein könnte?

Mfg

21.08.2018 15:37 • 27.12.2018 #1


3 Antworten ↓


Schlaflose

Schlaflose


18746
6
6758
Das klingt eher nach einer Borderline Störung als bipolar.
Bei einer bipolaren Störung wechseln sich Phasen von totaler Depression mit Phasen von manischer Hochstimmung ab, die jeweils ein paar Wochen andauern. Während der manischen Phasen ist der Patient überaktiv, fängt tausend Dinge an, hat einen übermäßigen Rededrang, schläft kaum und empfindet totzdem keine Müdikgeit.

21.08.2018 16:38 • #2


Hashito65


5
1
Schon Mal Hormone durchchecken lassen? Nimmst du die Pille?

26.12.2018 23:14 • #3


aldia249

aldia249


1478
11
766
Zitat von mist:
Schon Mal Hormone durchchecken lassen? Nimmst du die Pille?

An das hatte ich auch sofort denken müssen.
Liest sich eher danach. Hormonelle Disbalance.

27.12.2018 11:30 • #4



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser