Pfeil rechts
19

Zitat von Muckilein:
Ich muss 60km fahren zu der Ärztin die Arbeitet mit der Rentenstelle zusammen.

Also eine sehr sehr "unabhängige, neutrale und objektive" Person. Denn schließlich arbeitet sie ja !für! die Rentenstelle

17.01.2021 00:27 • #21


Schlaflose
Zitat von orion:
Also eine sehr sehr "unabhängige, neutrale und objektive" Person. Denn schließlich arbeitet sie ja !für! die Rentenstelle

Bei meiner Reha lief das zu meinen Gunsten. Aufgrund seines Gutachtens ist sie doch genehmigt worden.

17.01.2021 07:39 • #22



Ärztliches Gutachten Deutsche Rentenversicherung

x 3


Zitat von Schlaflose:
Bei meiner Reha lief das zu meinen Gunsten. Aufgrund seines Gutachtens ist sie doch genehmigt worden.

Ja, dann hattest du wohl pures Glück gehabt, da diese Leute ihrem 'Auftraggeber' dienen und deswegen ist auch das Sozialgericht überlastet. Auch bei mir läuft so ein Verfahren seit 1 Jahr. Ohne Anwalt käme ich überhaupt nicht weiter.

17.01.2021 14:22 • #23


Muckilein
Ich habe heute in der Arzt Praxis angerufen und nachgefragt wegen den std.
Die Dame sagte mir es geht ca. 3 Std dabei sind Untersuchungen da frage ich mich was sie untersuchen wollen und ein Ärztliches Gespräch.

18.01.2021 13:49 • x 1 #24


Zitat von Muckilein:
Ich habe heute in der Arzt Praxis angerufen und nachgefragt wegen den std. Die Dame sagte mir es geht ca. 3 Std dabei sind Untersuchungen da frage ich mich was sie untersuchen wollen und ein Ärztliches Gespräch.

Diese Frage kann dir wohl kein Mensch beantworten. Manchmal habe ich das Gefühl, daß sie selbst nicht wissen, was sie da eigentlich tun. Bei mir läuft auch so ein Verfahren und meine Geschichte hängt halt mit meinen neurologischen Erkrankungen zusammen (Multiple Sklerose & Epilepsie). Was hast denn für Sachen, wenn ich fragen darf? Geht's bei dir um Angst+Panik?

18.01.2021 16:22 • #25


Schlaflose
Zitat von Muckilein:
da frage ich mich was sie untersuchen wollen und ein Ärztliches Gespräch.


Wie ich schon schrieb, wurde ich an irgendwelche Geräte angeschlossen, keine Ahnung wozu das gut war. Bei mir ging es auch um eine psychische Sache. Ist doch völlig egal, was sie machen, Hauptsache es passiert etwas.

18.01.2021 17:00 • #26


Muckilein
Zitat von orion:
Diese Frage kann dir wohl kein Mensch beantworten. Manchmal habe ich das Gefühl, daß sie selbst nicht wissen, was sie da eigentlich tun. Bei mir läuft auch so ein Verfahren und meine Geschichte hängt halt mit meinen neurologischen Erkrankungen zusammen (Multiple Sklerose & Epilepsie). Was hast denn für Sachen, wenn ich fragen darf? Geht's bei dir um Angst+Panik?


Ich habe eine generalisierte Angststörung ( Panik, Platzangst, Gedanken Karussell,)

18.01.2021 19:23 • x 1 #27


Muckilein
Zitat von Schlaflose:
Wie ich schon schrieb, wurde ich an irgendwelche Geräte angeschlossen, keine Ahnung wozu das gut war. Bei mir ging es auch um eine psychische Sache. Ist doch völlig egal, was sie machen, Hauptsache es passiert etwas.


Bei mir geht es auch um die Psyche. Ich denke auch das sie die Gehirnströme messen, Nerven messen und vielleicht EKG und ein Gespräch mehr kann ich mir nicht vorstellen. Aber ich werde am Montag mal mein Neurologe fragen.

18.01.2021 19:27 • x 1 #28


Zitat von Muckilein:
Ich habe eine generalisierte Angststörung ( Panik, Platzangst, Gedanken Karussell,)

Habe ich auch, also generalisierte Angst und Panikstörung u. Depressionen. Schon seit Jahren und kann dich gut verstehen

18.01.2021 19:28 • #29


Schlaflose
Zitat von Muckilein:
Bei mir geht es auch um die Psyche. Ich denke auch das sie die Gehirnströme messen, Nerven messen und vielleicht EKG

Das wurde bei mir nicht gemacht.

18.01.2021 20:01 • #30


Hedwig
Ich hatte nur ein Gespräch. Wartezeit bis zu diesem war leider das längste.
Da ich schon zuvor in Reha war und ich nicht mehr für den 1. Arbeitsmarkt als tauglich eingeschätzt wurde, wurde nicht mehr viel gemacht. Gespräch ging ca. 1 Stunde.

18.01.2021 21:34 • #31


Peekay
Ich hatte heute meinen Termin, war 3,5 Stunden dort.
Hinterher war ich komplett durch den Wind. Die Ärztin hat mir Fangfragen gestellt, dann alles was ich sagte abgebugelt. ZB wenn ich doch solche Sorgen habe und es mir finanziell nicht gutgeht, warum ich nicht arbeiten gehe. Dann kam noch so eine tolle Aussage, ich habe meine Erkrankung ja schon so viele Jahre, eigentlich hätte ich ja lernen müssen damit klar zu kommen.
Ich fühlte mich als Simulant hingestellt und war in meiner Bedrängnis mich rechtfertigen zu müssen.
Nun warte ich ab was von der Rentenstelle kommt, vermuten tu ich erstmal eine Ablehnung nach meinen fünf Jahren Rente.

19.07.2021 19:29 • x 1 #32


Hedwig
Zitat von Peekay:
Ich hatte heute meinen Termin, war 3,5 Stunden dort. Hinterher war ich komplett durch den Wind. Die Ärztin hat mir Fangfragen gestellt, dann alles was ich sagte abgebugelt. ZB wenn ich doch solche Sorgen habe und es mir finanziell nicht gutgeht, warum ich nicht arbeiten gehe. Dann kam noch so eine tolle Aussage, ich ...

Hattest du einen Beistand dabei? Ich gehe grundsätzlich zu derartigen Terminen nur mit dem SPDI, wenn noch jemand vom Amt dabei ist (hier läuft der SPDI übers Landratsamt) trauen die sich meistens gar nicht so etwas abzuziehen.

20.07.2021 06:57 • #33


Peekay
Zitat von Hedwig:
Hattest du einen Beistand dabei? Ich gehe grundsätzlich zu derartigen Terminen nur mit dem SPDI, wenn noch jemand vom Amt dabei ist (hier läuft der ...

Ich hatte meine liebe Dame vom Dach mit, dir durfte aber nicht mit rein, musste im Flur warten. Hatte erwähnt das ich alleine Angst und Panik bekomme, das wurde abgelehnt.

20.07.2021 15:25 • #34


Hedwig
Zitat von Peekay:
Ich hatte meine liebe Dame vom Dach mit, dir durfte aber nicht mit rein, musste im Flur warten. Hatte erwähnt das ich alleine Angst und Panik ...

Das ist schade. Bei mir ging das problemlos.

20.07.2021 18:48 • x 1 #35



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag