Pfeil rechts
61

E
@Ophelia1312

Hey !

Ich kann dir versichern , dass du eine Sepsis (Blutvergiftung) auf jeden Fall merken würdest . Ich habe eine angehende gehabt und die habe ich mehr als nur gemerkt . Ein Familienmitglied hat eine gehabt und auch er , hat sie ganz schnell gemerkt . Vor allem kann man sie auch sehen . Bei einer Sepsis ist es für gewöhnlich so , dass die Stelle sich rasend schnell Entzündet und wahnsinnig schmerzt . Auch kann man einen Roten Strich unter der haut erkennen . Also wie gesagt , man würde es wirklich merken .

04.07.2022 10:27 • x 1 #21


O
Danke für deine Antwort! Also Meinst es würde schnell gehen? Und die Wunde tut dann wahrscheinlich auch sehr weh bei Berührung oder? Dein Bekannter hat es auch überlebt?️ Ich weiß nicht wieso ich meinem Körper nicht vertrauen kann ️
Es gibt Phasen wo ich kurz solche Ängste hab und mich dann gut wieder ablenken kann aber aktuell kann ich mich nur darauf konzentrieren und ich schaff es nicht da raus zu kommen! Hab das Gefühl irre zu werden

04.07.2022 13:07 • x 1 #22


A


Wie "besiegt" man Hypochondrie? Hab die Schnauze voll!

x 3


E
@Ophelia1312

Ich meine schon , das man es merkt . Also bei uns war es auf jeden Fall so . Bei unserem Bruder war es so : Er hat seine Reifen am Auto gewechselt und hatte vorher schon eine kleine Wunde wo Dreck reingekommen ist . In der darauf folgenden Nacht war es so , dass er vor schmerzen wach geworden ist und sein Finger extrem entzündet war . Ende vom Lied .. Er wurde am nächste Tag sofort operiert , da sich das ganze in die blutbahn ist und eine Sepsis ausgelöst hat .

Bei mir war es anders und war ein wochenlanger Prozess . Ich wurde von irgendetwas gebissen , keine Ahnung von was . Mein Fuß wurde von Tag zu Tag , immer dicker . Ich konnte meine Zehen nicht mehr bewegenden , aufgrund der Schwellung . Nach vier Wochen bin ich dann mal zum Arzt , da mir das laufen weh getan hat . Der hat mir ein Antibiotikum gegeben , was ich erst nicht genommen habe , da ich dachte , es würde bestimmt auch so weg gehen . Dann bin ich nochmal zum Arzt gegangen , weil ich einen roten Strich vom Fuß bis zum Knie gehabt habe . Der Arzt hat mir sofort gesagt ,wenn ich das Antibiotikum jetzt nicht nehme , er mich in ein paar Stunden im KH sieht . Daraufhin habe ich das Medikament genommen und nach ein paar Tagen ist alles weggegangen . Nochmal würde ich nicht so lang damit warten . Aber wie gesagt , wir habe es auf jeden Fall gemerkt .

Und das mit deiner Angst , ist bei uns Ängstlern wohl leider normal .

Kopf hoch

04.07.2022 13:19 • x 1 #23


O
Ja bei mir ist es ja wirklich ne Popel Verletzung! Bisschen wie aufgeschürft also auch nicht tief und ich hab es auch desinfiziert und alles! Aber wie gesagt man kommt in solchen Situationen nicht mit klarem Verstand gegen die Ängste an! ️
Ich danke dir für deine Antwort und obwohl es sicher schlimm war erst recht bei deinem Bruder erleichtert mich das doch ein bisschen! Ich seh mich da ja direkt immer auf der Intensivstation im Koma
Muss mir nach einem guten Therapeuten suchen das es in Zukunft gar nicht erst so schlimm wird wie es jetzt ist. Wie gehst du mit deinen Ängsten um?

04.07.2022 14:01 • x 1 #24


E
Zitat von Ophelia1312:
Aber wie gesagt man kommt in solchen Situationen nicht mit klarem Verstand gegen die Ängste a

Da hast du leider wirklich recht mit . Zumindest ist es wirklich sehr schwer .

Halte es im Auge und schaue , ob es schlimmer oder besser wird . Du kannst ja jeder Zeit einen Arzt drauf schauen lassen und das ist auch wirklich nichts verwerfliches . Wenn man Angst hat , dann brauch man halt jemanden , der einen etwas Sicherheit gibt . Und wenn dich da ein Arzt beruhigen kann , dann lass ihn mal drauf schauen . Für gewöhnlich lag unsere Körper schon eine wahre Macht . Er kann so viel reparieren und ist dabei so stark . Wir Ängstler glaube ihm das nur nicht mehr und das macht alles so schwierig .

Wenn ich nenne Symptomen habe , habe ich eigentlich Meike Angst . Nur wenn ich Symptome bekomme , die länger oder neu sind . Und wenn ich dann Angst habe , dann ist es schwer den Gedanke wieder los zu werden . Eigentlich verkrieche ich mich dann sehr oft und versinke um ehrlich zu sein , etwas in Selbstmitleid . Ich weine dann und finde es so schade , dass ich mit 35 schon sowas haben muss. Ich bin ein so lebensfroher Mensch gewesen und die Symptome , die ich nicht zuordnen kann , nehmen mir eigentlich alles einfach weg .

04.07.2022 18:26 • #25





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel