Pfeil rechts
2030

Lottimotti
@tante Emma hat warscheinlich ein Mann gesagt
Es ist belastend wenn man nie richtig schlafen kann, und ständig klatschnass ist.

15.05.2024 19:45 • x 2 #2641


T
Wenn es nur die Hitzewallungen wären käme ich glaube ich noch mit zurecht. Habe aber soviel anderes auch ....extreme Schlafstörungen, Angst, Panik,Traurig, ständig gestresst,absolute Unruhe, Zungenbrennen,Brain Fog,manchmal aggressiv, Blutdruckschwankungen,Gefühl von Unterzuckerung, Antriebswelle.....hab bestimmt noch was vergessen......treten zwar nicht alle gleichzeitig auf aber gut geht es mir nie. Habe jetzt am Dienstag HRT begonnen ,1 Hub Lenzetto und 200 mg Progestan abends.Das Progestan nur 14 Tage ,dann 10 Wochen nur Lenzetto, irgendwie find ich die Einnahmeemphelung schon auch seltsam. Hoffe das es mir hilft und so richtig ist. Jemand hier der auch Lenzetto nimmt?

16.05.2024 08:10 • x 1 #2642


A


Wechseljahre und extremes Krankheitsgefühl, wer kennts?

x 3


Skyclouds
Zitat von Tante Emma:
Wenn es nur die Hitzewallungen wären käme ich glaube ich noch mit zurecht. Habe aber soviel anderes auch ....extreme Schlafstörungen, Angst, ...

Ich habe gerade heute gelesen, man soll Progesteron möglichst Cremen und über die Schleimhaut aufnehmen. Sonst wäre der Peak zu Hoch zu schnell und es würde nicht so gut helfen.

Steht in ,,heilen mit bioidentischen Hormonen,, von Petra Mayr und noch 2 weiteren Autoren.

Ich habe mir jetzt Progesteron Creme besorgt und wenn die mens vorbei ist, taste ich mich mal ran.

18.05.2024 23:06 • x 1 #2643


koenig
Zitat von Skyclouds:
Ich habe mir jetzt Progesteron Creme besorgt und wenn die mens vorbei ist, taste ich mich mal ran.

Bekommt man die rezeptfrei?

19.05.2024 07:14 • x 2 #2644


T
Wie bereits erwähnt habe ich am Dienstag dann mit der HRT begonnen, trotz meiner Ängste. Ich nehme abends 2 x 100 mg Progestan und 1 Hub Lenzetto Spray.Durch das Progestan schlaf ich halt endlich wieder gut und fast durch.....alleine das ist wirklich schon wohltuend auch im Bezug auf meine Psyche. Glaube auch meine Stimmung ist etwas besser geworden bzw.schwankt Grad nicht mehr so extrem und auch diese extreme Unruhe ist im Moment besser. Wenn das tatsächlich an der Einnahme der Hormone liegt und die Verbesserung nach so kurzer Zeit ( 5 Tage) ,ich wage es kaum zu glauben. Ich hoffe nur inständig das ich das alles vertrage und keine schlimmen Nebenwirkungen auftreten. Mit dem Verschmieren von Progestan habe ich auch schon mal vor Jahren versucht aber brachte mir keinen Erfolg.

19.05.2024 08:49 • #2645


Skyclouds
Zitat von koenig:
Bekommt man die rezeptfrei?

hab dir mal eine PN geschrieben. Man kann sich aber auch beim Gyn Progesteron Gel zB verschreiben lassen. Ich schlucke nicht gerne etwas, daher war mir das mit der Creme lieber... Famenita oder Utrogest kann man aber auch vercremen habe ich mir sagen lassen.

19.05.2024 14:49 • #2646


Skyclouds
Zitat von Tante Emma:
Wie bereits erwähnt habe ich am Dienstag dann mit der HRT begonnen, trotz meiner Ängste. Ich nehme abends 2 x 100 mg Progestan und 1 Hub Lenzetto Spray.Durch das Progestan schlaf ich halt endlich wieder gut und fast durch.....alleine das ist wirklich schon wohltuend auch im Bezug auf meine Psyche. Glaube auch meine ...

ich drücke dir die Daumen. Denke aber schon, dass das bereits Wirkung zeigen könnte....ich muss mich da noch ran trauen...deshalb erstmal die Creme und schauen, ob was bringt. Ich habe glücklicherweise keine Sympome, allerdings merke ich dann natürlich auch keine Veränderung, oder wer weiß, vielleicht geht es ja doch besser dann insgesamt.

19.05.2024 14:51 • x 1 #2647


koenig
Ich war heute zum Routinecheck bei der FA. Die Myome sind doch wieder ein bisschen gewachsen. Sie hatte mir das neue Medikament Rieqo empfohlen. Das drosselt die Hormone auf der einen Seite runter, so dass die Myome nicht mehr wachsen können oder sogar schrumpfen, die Periode vielleicht sogar ausbleibt, andererseits wird gleichzeitig Östrogen etc. gegeben, so dass den Nebenwirkungen entgegengewirkt wird. Ich möchte einfach verhindern, dass sie bis zur Menopause weiterwachsen. Das geht ja nur mit Hormonunterdrückung. Eine OP lehne ich ab.
Ich habe Angst vor den Nebenwirkungen, weiß aber auch sonst nicht was ich machen kann.

Hat jemand Erfahrungen?

21.05.2024 14:57 • #2648


koenig
Seit 2 - 3 Monaten habe ich kein Brustspannen mehr. Welche Erklärung gibt es dafür?

21.05.2024 21:52 • #2649


T
Wahrscheinlich hat sich dein Hormonhaushalt geändert....hatte 1 Jahr auch extrem Brustspannungen die richtig weh Taten....dann plötzlich weg aber dafür kamen andere sachen.....das Brustspannen war dagegen erträglicher......,ich hab echt null probleme damit alt zu sein/ werden aber die Wechseljahre sind ein Horror der scheinbar nicht endet. Und das Verhältnis rundum bei den Ärzten geht gleich 0 ....ich hasse die Wechseljahre und hoffe und bete das es bald vorbei ist

21.05.2024 22:37 • #2650


koenig
Zitat von Tante Emma:
ich hasse die Wechseljahre und hoffe und bete das es bald vorbei ist

Wie alt bist du?

22.05.2024 05:26 • #2651


T
@koenig Guten Morgen, ich bin schon 56 und seit mehr als 3 Jahren ohne Blutung, dachte immer danach wird es besser....aber leider ist dem nicht so.Seit 7 Jahren hab ich wirklich die unterschiedlichsten Symptome....mal stark...mal zu ertragen. Davor aber auch schon Beschwerden gehabt aber nicht so heftig. Seit einer Woche mach ich die HRT mit 1 Hub Lenzetto und 2 x 100 mg Progestan, das allerdings nur für 2 Wochen....dann soll ich 10 Wochen nur Lenzetto anwenden und dann wieder Progestan....naja....also was deutlich besser geworden ist ist meine Psyche und diese absolut unerträgliche Unruhe innerlich. Schlaf ist durch das Progestan auch sehr viel besser, Hitzewallungen aber noch da....aber nach 1 Woche denke ich mal ist das okay. Habe wirklich immer gedacht ich schaffe es ohne Hormone, hab ja auch eine Angststörung mit Panik und eh auch Angst vor Nebenwirkungen bei allen Medikamenten.....aber es ging absolut nicht mehr.....ich hoffe wirklich sehr das das jetzt der richtige Weg ist

22.05.2024 07:41 • x 1 #2652


Perle
Guten Morgen zusammen,

meine letzte Blutung hatte ich 04/2017, also vor gut 7 Jahren und erst seit einigen wenigen Monaten habe ich den Eindruck, mit den WJ durch zu sein. Für mich persönlich war / ist es nicht immer ganz leicht abzugrenzen, welche Symptome WJ bedingt und welche der Angststörung zuzuschreiben sind.

Wenn ich heutzutage plötzlich stark schwitze, dann hinterfrage ich mich kurz und erkenne eigentlich immer, dass mich gerade ein emotionales (Angst)Thema beschäftigt. Auch meine Schlafstörungen, die mich bisweilen schachmatt setzen, sind heutzutage eher belastenden Begebenheiten meiner Lebenssituation geschuldet als den WJ. Im Gegensatz zu früher.

Ich will damit nur sagen, dass die WJ nicht in jedem Fall immer der auslösende Querulant sind.

22.05.2024 08:27 • #2653


koenig
Hat schon mal jemand seine Periode nach hinten verschoben und wenn ja, wie?

03.06.2024 21:39 • #2654


koenig
Bin heute Tag 4/5. Hatte nur noch ne ne Schmierblutung. Wenn ich dann Sport mache, kommt wieder frisches Blut. Kennt ihr das?

04.06.2024 21:19 • #2655


P
Zitat von koenig:
Bin heute Tag 4/5. Hatte nur noch ne ne Schmierblutung. Wenn ich dann Sport mache, kommt wieder frisches Blut. Kennt ihr das?


Ja, hatte ich auch als junge Frau schon so.

05.06.2024 08:48 • #2656


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel