rysa08

36
2
7
Hallo erst mal
Ich bin neu hier und habe mich hier angemeldet da ich mich so hilflos fühle und mir sooo sehr wünsche wieder normal zu sein....
Zu meiner geschichte bin immer schon ein kopf und herz mensch...nehme mir immer alles zu sehr zu herzen und grübel wie verrückt. In den letzten 6 jahren ist viel passiert 2008 schlimme frühgeburt von meinen sohn 2010 dann 3 heftige schlaganfälle meiner mum und jetzt novemver mein autounfall...dann vor 3 wochen der "höhepunkt" hatte eine bzw meine erste panikatakke mit notarzt und allem drum und dran. ich litt voher schon an leichten depressionen aber nun das noch und das schlimmste ist ich fühle mich so benommen wie im rausch mir macht alles angst ich google alles sezte mich selber unter druck wieder normal zu sein .dabei weiss ich durch krankenhaus das alles ok ist. Warum spielt der kopf so verrückt und hört nicht drauf was man ihn sagt? Mich macht es verrückt: (
Wie geht ihr damit um? Habt ihr tipps?
Lg rysa

07.01.2014 21:57 • 08.01.2014 #1


4 Antworten ↓


Rockabella 84


Hey rysa,

schön das du dich hier angemeldet hast. Hast du dich schon ein bißchen durchgelesen hier?
Bestimmt gibt es hier Menschen, die sehr ähnliche Schwierigkeiten haben wie du.
Deine Geschichte ist ja schonmal wirklich krass. Tut mir ehrlich Leid

Ich hoffe du findest hier eine Menge positiver Unterstützung.

Lg,

Dani

08.01.2014 19:19 • #2


rysa08


36
2
7
Hallo dani,
Ja das Forum tut mir sehr gut weil ich einfach sehe das ich nicht alleine bin....danke für deine anteilnahme ich hoffe das es bald alles besser wird, heute habe ich ne mutter kind kur beantragt und mir nen phychologen gesucht allerdings dauert es noch bis zum termin.
Mich macht es so verrückt ich will doch nur das alles wieder normal wird
Lg rysa

08.01.2014 19:34 • #3


Rockabella 84


Man lernt mit der Zeit damit um zu gehen.... es wird nicht einfach, es ist ein langer Weg... und vollkommen weg, naja, ich kenne bisher niemanden, bei dem alles wieder wurde, wie vorher. Man verändert sich ja auch mit seiner Situation.
Aber die Ängste werden weniger, man lernt damit um zu gehen.

08.01.2014 19:49 • #4


rysa08


36
2
7
Damit umgehen lerne ok das habe ich vor aber hört denn auch dieses schlimme bauchgefühl auf? Weisst du was ich meine so ein kribbeln unwohlsein ganz merkwürdig und wenn denn diese angst gedanken da sind das ich krank sein könnte und das gefühl dabei das fühlt sich denn an als wäre man sich sicher als fühlt man das was nicht stimmt..... dabei habe ich schwarz auf weiss das alles in ordnung ist. Ich stelle mir denn vor wie schlimm es für meine familie wäre wie meine kranke mama damit umgehen würde und was wird aus meinen kleinen... warum kann man das nicht abstellen ich will doch leben und es genießen diese ewigen gedanken sind so spass bremsen man weiss ja nie was kommt und sollte sich darüber keine gedanken machen sondern einfach leben aber ich kann es nicht und das sxhlimmste ist wenn es mir mal gut geht und ich einfach lebe kommt aus dem nix ein kleiner anfall: zittern ,schwäche, und schon sind die gedanken wieder da

08.01.2014 20:03 • #5



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag