Pfeil rechts
6

wichtig ist doch zu erfahren warum der Körper oder besser gesagt die Seele einem Menschen diese Symptome/Signale schickt.

Ich habe heute die Erklärung gefunden die mich beruhigt.

Ich habe eine Situation schon lange in meinem Leben. Zum Beispiel die Existenz und deren Angst darum in dieser Zeit.
Ich kann sie nicht verhindern, wenn ich nicht das Glück habe reich zu sein.
Also mache ich mir als feinfühliger Mensch Gedanken, immer und immer wieder. Solange bis die Seele nicht mehr kann.
Was passiert nun? Ich habe gelesen das dann das passieren kann was uns allen hier passiert ist.
Wenn ich also eine erhebliche Angst vor Krebs entwickle. Krebs ist nicht heilbar oder schwer heilbar, also ein Zustand den ich genauso wenig ändern kann wie die Angst um meine finanzielle Zukunft.
In dem Artikel den ich gelesen habe war es so formuliert. Der Hypochonda kann etwas nicht mehr sehen und bekommt ein Problem/Symtom mit den oder an den Augen.
Ich fand das schon sehr interassant.

24.09.2013 16:18 • x 1 #21


Wenn man ein Mensch ist der sehr viel für andere da ist, der allen hilft und sich dabei selber überfordert, dann könnte es ebenso sein das die Symtome ein Hilferuf der Seele sind nach dem Motto ich kann nicht mehr, helft ihr mir mal

24.09.2013 17:02 • #22



Vermeintliche Symptome und tatsächliche Ursachen

x 3


Die Ursache für die Panikattacken sind bei mir recht handfest. Natürlich ist es in dem Moment der Attacke bei z.B. ein Atemwegsinfekt. Aber ganz ursprünglich ist die Ursache eine andere. Bei mir ist es, das ich meine ersten 3 Lebensjahre gehörlos war und x-mal ambulant an den Ohren operiert wurde. Ich hatte ständig Entzündungen und psychosomatisch bedingt nasse Ekzeme hinter den Ohren. Auch als alles als ich ca. 3 Jahre alt war behoben war und ich hören konnte und dann auch recht schnell sprechen lernte, so hatte ich dennoch permanent Infekte. Immer war was mit meinen Atemwegen. Ich hatte Allergien gegen Penicillin. Vom Antibiotikum bekam ich Kreislaufprobleme und musste insgesamt 16 Tropfen nehmen, damit ich nicht ständig wegen niedrigem Kreislauf umkippte.

Da wurde die Angst geboren... Mein Körper meine Seele erinnern sich an früher, an die Schmerzen, die Hilflosigkeit. Und der Panik öffnen sich Tür und Tor...

24.09.2013 19:30 • #23


Das ist dann vollkommen verständlich Salome79, ohne wenn und aber. Bei der Leidensgeschichte.
Viel Kraft bei der Bewältigung deiner Probleme.

24.09.2013 19:46 • #24


musste insgesamt 16 Jahre Tropfen nehmen.

Da hab ich ein Wort vergessen...

Ich glaube, das ich das Schlimmste hinter mir habe. Erst einmal. Wenn ich irgendwann einmal was wirklich Ernstes bekomme...Krebs...Herzinfarkt... da werden meine Ängste nochmal richtig übel hoch kommen. Aber bis dahin...und ich mal den Teufel nicht an die Wand...schlage ich mich recht tapfer.
Bekomme ja zum Glück nur 2 Infekte pro Jahr

24.09.2013 19:51 • #25


Wegen meinem Beitrag wollte ich nur anmerken,dass meine Aussage vielleicht falsch rüberkam,das war nicht böse oder abwertend gemeint.
Ich finde den Thread auch super......

06.10.2013 19:55 • #26


Symptome: Stechen in der linken Brust
Befürchtung: Brustkrebs
tats. Ursache: Hormonhaushalt war durcheinander geraten

Symptome: blaue Flecken am ganzen Körper verteilt
Befürchtung: Leukämie
tats. Ursache: Unterfunktion Schilddrüse

Symptome: Gelenkschmerzen
Befürchtung: Rheuma
tats. Ursache: Schilddrüse

Symptome: Kopfschmerzen, Gangunsicherheiten
Befürchtung: Hirntumor
tats. Ursache: Schilddrüse

na merkt ihr was?

18.02.2014 01:51 • #27


Ich habe auch noch ein schönes Beipsiel dafür, wie man sich seine Symptome selber machen kann:

Symptome: Starke Schmerzen bei Berühren der rechten Brust mit großflächiger Verhärtung in der Brust.
Befürchtung: Brustkrebs.
Ursache: Irgendwo (Zeitung, TV) etwas über Brustkrebs erfahren, anschließend wie blöde die Brust abgetastet. Anscheinend so doll und so viel, dass ich eine Entzündung in der Brust davon bekam (so meine Frauenärztin)... Habe sie in Ruhe gelassen und nach ein paar Tagen war alles wieder schmerzfrei und weich. Ganz normal eben.

...ohne Worte!

12.11.2015 18:22 • x 1 #28


itsjustme
Symptome: Tägliche Kopfschmerzen, immer wiederkehrender Schwindel
Befürchtung: Hirntumor
Ursache: Brille zu stark bzw. überflüssig geworden

Symptome: Schwächegefühl, Schwitzen, unerklärlicher Gewichtsverlust
Befürchtung: Blut- oder Lymphdrüsenkrebs
Ursache: Schilddrüse

Symptome: hoher Ruhepuls, immer wieder Herzrasen
Befürchtung: Herzerkrankung
Ursache: Schilddrüse

Symptome: Brustschmerzen, tastbare Knoten in der Brust (links)
Befürchtung: Brustkrebs
Ursache: zyklusabhängige, hormonelle Veränderung

13.11.2015 09:05 • #29


Zickzack
Hallo

Selber nach Krankeiten googeln bringt überhaupt nichts
Den es kann Angst machen oder einem in falsche Sicherheit wiegen
Grüssle

09.04.2016 23:02 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel